www.berlinchecker.de  

Anzeige

Anzeige

 

Gesundheitstipp: Für mehr Energie

Schlapp, weil der Sommer verregnet ist?

von Dr. med. Annette Müller-Leisgang

Einfache Tipps für mehr Energie

(psa) - Die Jahreszeiten verlagern sich nach hinten und große Temperaturschwankungen, über das Jahr verteilt, nehmen zu. Viele kämpfen dabei mit Schlappheit und Müdigkeit. Die Gründe und was jeder dagegen tun kann, erklärt Dr. med. Annette Müller-Leisgang,

Mehrere Faktoren können Müdigkeit aufgrund von Wetterfühligkeit auslösen: Einmal sinkt bei höherer Außentemperatur der Blutdruck durch die Gefäßerweiterung, das macht uns automatisch schlapp. Auch bei mangelndem Sonnenlicht, spüren sensible Menschen die Symptome, denn das Farbstrahlenspektrum der Sonne regt die Produktion des Glückshormons Serotonin an und sorgt zusammen mit frischem Sauerstoff zusätzlich für ein gesundes Aussehen. Bei wolkenverhangenem Himmel ist der Melantoningehalt höher, Serotonin, unser "Glückshormon", geringer.

Energie tanken mit...

1. Natur-Outsourcing
heißt das neue Schlagwort. Alles was man in der freien Natur erledigen kann, sollte man dort auch tun - beruflich wie privat. Sich im Freien aufhalten, auch dann, wenn die Sonne nicht scheint.
2. Powernapping
10 Minuten Schlafen, wenn die Müdigkeit einen überfällt, lädt den Akku wieder auf. Ayurveda empfiehlt die "King-Position" - halb sitzend in einem großen Sessel, damit wir nicht kreislaufmäßig zu sehr absinken
3. Ayurveda-Champagner:
heißes Wasser Wassermangel führt rasch zu körperlicher und geistiger Erschöpfung. Wir sollten ca. 3 Prozent unseres Körpergewichts täglich an Wasser trinken, bei 70 kg sind das 2,1 Liter. Heißes Wasser besitzt eine Vata-reduzierende Wirkung: Dafür reicht es, das Wasser aufzukochen. Länger gekochtes Wasser, etwa 5 oder 10 Minuten, schmeckt anders und wirkt etwas tiefer.
4. Pranayama
Die belebende Wirkung des Pranayama, aus dem Yoga stammende Atemtechniken, lassen gleich nach dem Aufstehen frische Energie in den Körper strömen. Die Übungen sollten auf jeden Fall unter qualifizierter Anleitung gelernt, bevor sie selbstständig praktiziert werden. Gute Lehrer finden sich auch in Europa in traditionellen Yoga-Schulen.

Quelle: Text - © presse service ayurveda - (psa) - 1.Jg. - Nr.6 / Sommer-Spezial 2009

Autoren-Info:Dr. med. Annette Müller-Leisgang arbeitet in München in eigener Praxis mit Schwerpunkt Ayurveda und Ernährungsmedizin: www.ayurveda-institut-muenchen.de


...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite