www.berlinchecker.dewww.berlinchecker.de
×


Tagesübersicht - was läuft Heute?

[20.Nov.2018]

Übersicht für berliner Theater
und Bühnen des Tages

Berlin Theater Oper Varité Kabarett Comedy Komödie Musical Performence - freie Theatergruppen - Off-Theater - Volksbühnen - Kindertheater

Info´s zu den Stücken über nebenstehendes Symbol





20.11.2018

„Wer bist’n Du?“, quakt der Frosch. Doch dem kleinen Etwas fällt einfach keine Antwort ein. Drum zieht es los und fragt all die anderen Tiere – Pferd, Kuh, Fisch, Vogel, Nilpferd, die aber alle anders sind als das kleine Ich. Erschöpft und ratlos fühlt es sich plötzlich als Gar-Nichts, bis ihm etwas Einzigartiges auffällt ... Eine fantastische Reise zu Identität und Orientierung, Toleranz und Bewusstsein. Erzählt und gesungen von einem seltsam großen bunten Wesen, einer musizierenden Kiste auf vier langen dünnen Beinen und einem frechen karierten Kistenbewohner, der den grünen Faden der Geschichte erklimmt.


Kategorie: Puppentheater

Aufgepasst! Bei dieser Show sitzt keiner sicher – hier muss jeder damit rechnen, auch mitrechnen zu müssen! Und siehe: Das kleine Einmaleins zu pauken, funktioniert dank Rumpelstil und ihrer witzigen Show plötzlich ganz leicht: Vertonte Malfolgen, Zahlenlieder, ein witziges 1 x 1-Duell und Videoprojektionen begeistern jeden Mathemuffel. Die Band spielt das 1 x 1 so lange rauf und runter, bis das Publikum es mitsingen kann!


Kategorie: Kinder & Jugend

TheaterFusionMausekind Jakob wird kräftig durchgeschüttelt und staunt nicht schlecht über den bunten Blätterwirbel. Den Regenschirm aufgespannt und die Gummistiefel an, plitsch und platsch geht es durch die Pfützen.Theater für die Allerkleinsten! Empfohlen für Kita


Kategorie: Kinder & Jugend

„Wer bist’n Du?“, quakt der Frosch. Doch dem kleinen Etwas fällt einfach keine Antwort ein. Drum zieht es los und fragt all die anderen Tiere – Pferd, Kuh, Fisch, Vogel, Nilpferd, die aber alle anders sind als das kleine Ich. Erschöpft und ratlos fühlt es sich plötzlich als Gar-Nichts, bis ihm etwas Einzigartiges auffällt ... Eine fantastische Reise zu Identität und Orientierung, Toleranz und Bewusstsein. Erzählt und gesungen von einem seltsam großen bunten Wesen, einer musizierenden Kiste auf vier langen dünnen Beinen und einem frechen karierten Kistenbewohner, der den grünen Faden der Geschichte erklimmt.


Kategorie: Puppentheater

„Forever Young Tour“Die internationale Erfolgsgeschichte von Nana Mouskouri begann 1961 mit dem Sensationshit „Weiße Rosen aus Athen“, der sie über Nacht zu einem gefeierten Star machte. Es folgten unzählige Hits, wie zum Beispiel „Guten Morgen Sonnenschein“, für die sie insgesamt mehr als 300 Goldene, Platin- und Diamantene Schallplatten erhielt. Mit über 250 Millionen verkauften Alben ist sie nach Madonna die erfolgreichste Sängerin aller Zeiten.Seit über 50 Jahren steht Nana Mouskouri auf den Bühnen der Welt. In den vergangenen Jahrzehnten lernte sie viele inspirierende Weggefährten kennen. Diesen hat sie nun ein Album gewidmet. Zu jedem Song gibt es eine Geschichte. Zu hören sind beispielsweise „In the Ghetto“ von Elvis Presley, durch den sie den Rock ‘n‘ Roll kennen und lieben gelernt hat, „Everything I Do“ (Bryan Adams), welcher sie an ihren Lieblingsfilm „Robin Hood – König der Diebe“ und ihren Jugendschwarm Kevin Kostner erinnert, „Hallelujah“ von Leonard Cohen, mit dem sie befreundet war und der ihr Bob Dylan vorgestellt hat und „Durch die schweren Zeiten“ von Udo Lindenberg, weil Deutschland das Land ist, in dem sie am zweithäufigsten aufgetreten ist. Zudem liebt sie es auf Deutsch zu singen. Nana Mouskouri sagt „All diese Künstler, deren Lieder ich mir in aller Bescheidenheit geborgt habe, bleiben Forever Young.“Auf ihrer Tour wird Nana Mouskouri ihre Fans auf eine musikalische Reise durch zentrale Lebensstationen nehmen, in Erinnerungen schwelgen und mit ihrer einmaligen Stimme für Gänsehautmomente sorgen.


Kategorie: Konzert

Die vier ausgesprochen virtuose Sänger spannen in ihren dynamischen Shows einen Bogen von echten Barbershop-Klassikern über berührende Broadway-Songs und Filmklassiker bis hin zu den Beatles und Elvis Presley. Ihr Gesang ist so geschmeidig und harmonisch, ihr Blending so perfekt, dass man vor Staunen kaum von ihnen lassen kann. Hinzu kommt ein Lausbubencharme, der jedes Herz zum Schmelzen bringt.2012 gewannen Martin Wahlgren (Bass), Jakob Stenberg (Tenor), Rasmus Krigström (Lead) und Emanuel Roll (Bariton) als erste nicht-amerikanische Gruppe in der über 50-jährigen Geschichte des Wettbewerbs die Weltmeisterschaften in den USA.


Kategorie: A cappella

Mit ihrer einzigartigen Struktur ist sie nicht nur fester Bestandteil des Berliner Musiklebens, sondern genießt als erste Adresse für das aktuelle Musikschaffen einen hervorragenden Ruf über die Grenzen der Stadt und Deutschlands hinaus.Die Reihe wurde 1989 auf Initiative von Rainer Rubbert und Martin Daske gegründet und wird seither mit Mitteln des Berliner Kultursenates gefördert.Jeden Dienstag spielen Solisten und Ensembles im gelassenen Ambiente des BKA-Theaters zeitgenössische Programme mit Schwerpunkt auf der Musik des ausgehenden 20. und des 21. Jahrhunderts. In den über 900 Konzerten haben mittlerweile weit mehr als 1000 Uraufführungen stattgefunden.Obwohl in erster Linie ein Podium für die in Berlin lebenden professionellen Musiker, gastieren in der »Unerhörten Musik« auch namhafte Ensembles aus dem In- und Ausland, wobei die auswärtigen Künstler angehalten sind, auch Werke Berliner Komponisten in ihren Konzerten vorzustellen. Neben den auf Neue Musik spezialisierten Interpreten, bietet sie auch bekannten Solisten die Gelegenheit, Programme realisieren zu können, für die der etablierte Konzertbetrieb keinen Platz bietet. So ist die Reihe für die gesamte Berliner Neue Musik Szene zur Schnittstelle geworden: für Interpreten, Komponisten, neu in Berlin lebende Musiker und das musikinteressierte Publikum gleichermaßen.Seit einigen Jahren steht den künstlerischen Leitern Rainer Rubbert und Martin Daske - beide selbst renommierte Komponisten - ein Beirat zur Seite, dem z.Zt. die Sängerin und Performerin Natalia Pschenitschnikova, der Komponist Sebastian Elikowski-Winkler und die Komponistin Charlotte Seither angehören.


Kategorie: Neue Musik

Wie sehen wir? Was bedeutet es, beobachtet zu werden? Wie verändert, beobachtet zu werden, das Geschehen? Begleiten Sie Circa auf Ihrer Suche nach einer neuen Bildsprache und begeben Sie sich auf einen verführerischen Tanz durch das wunderbar-bizarre Spiegelkabinett Ihrer Fantasie. CIRCA'S PEEPSHOW steckt voll aufregender Akrobatik, skurrilem Witz und charmanter Verspieltheit. Freuen Sie sich auf schwankende Körpertürme, extreme Verbiegungen und unglaublich eindrucksvolle Luftdarbietungen.CIRCA'S PEEPSHOW vereint einige der besten Akrobatiktalente der Welt unter der Leitung des Zirkus-Visionärs Yaron Lifschitz, um Sie auf eine wundersame, berauschende Reise mitzunehmen. Wenn Sie Circas Kult-Klassiker WUNDERKAMMER und BEYOND liebten, dann machen Sie sich nun mit CIRCA'S PEEPSHOW auf das nächste Level gefasst.Lehnen Sie sich nicht zurück. Entspannen Sie sich nicht. Werden Sie Teil einer atemberaubenden Theaternacht und sehen Sie die Welt von der anderen Seite des Vorhangs.Aufgrund der komplexen Thematik und kunstvollen Inszenierung empfehlen wir die Show für Kinder ab 14 Jahren.


Kategorie: Entertainment

Margie hat die Schnauze voll. Erst war sie Ossi, dann alleinerziehend, jetzt wohnt ihr Sohn mit 44 immer noch bei ihr. Immer hat irgendwer ihr Leben bestimmt. Nur einmal konnte sie sich befreien – durch ihre Scheidung. Ist trotzdem dumm gelaufen.Jetzt erkennt sie die Zeichen der Zeit: Zähne zeigen, nix gefallen lassen, endlich das Schicksal selbst in die Hand nehmen! Einen eigenen Staat gründen!Sie beschließt: Ihre Wohnung Dorotheenstraße 124 tritt aus der EU aus. Der Euro fi ndet dort eh so gut wie überhaupt nicht statt, kein Blauhelm trägt den Müll runter und die Polizei kommt immer nur zu ihrem Untermieter.Aber erst einmal kein Wort zu irgendwem! Prompt postet ihr Sohn nach durchzechter Nacht Facebook Grüße aus der freien Republik. Jetzt ist der Teufel los. Ein neuer Staat, mitten in Berlin! Der BND schickt Spitzel, Merkel wiegelt ab und wirbt für gute Nachbarschaft, Putin droht mit Annektion, Trump kommt auf Staatsbesuch – und gleich wollen auch andere Hausbewohner einen Staat gründen... Und plötzlich findet fast die gesamte Weltgeschichte in einer kleinen Berliner Wohnung statt. Das Chaos ist perfekt!Die brandaktuelle Kabarett-Komödie.


Kategorie: Kabarett

Wohnst du schon oder suchst du noch?Tobias‘ Eltern haben dem Sohnemann eine Eigentumswohnung in Mitte gekauft, die er nun kurzfristig vermieten muss.Sehr kurzfristig. Genauer: Bis heute Abend. Denn sein Flug nach L.A. geht um 18 Uhr, bis dahin braucht er einen Zwischenmieter. Kein Problem, denkt er sich, als schon um acht 120 Bewerber vor der Tür stehen … Doch wer da alles seine Bude betritt! Und dann haben seine Eltern noch einer Bedingung gestellt: Keine Künstler! – Aktuelles Kabarett über DAS Thema der Hauptstadt: Wohnst Du schon oder suchst du noch?!mit Monika Disse, Michael Frowin und Dietmar LoefflerBuch: Michael FrowinRegie: Michael Frowin & Dietmar Loeffler


Kategorie: Kabarett

Mit ihrer Kammermusik-Reihe haben sich die Musiker und Musikerinnen des Orchesters der Deutschen Oper Berlin einen Wunsch erfüllt: Inspiriert von zentralen Produktionen des Opernspielplans, stellen sie Konzertprogramme mit Werken zusammen, die ihnen persönlich am Herzen liegen. Dabei werden sie von Sängern aus dem Ensemble des Hauses, aber auch von Gästen unterstützt. Die Konzerte finden in den Bühnenbildern der jeweils aktuellen Tischlerei-Produktion statt, die immer wieder für neue, unkonventionelle Raumlösungen sorgen.


Kategorie: Klassik

Das Leben der Androidin R’eye ist geprägt von Fremdsteuerung und klaren Mustern. Doch dann, eine leise Intuition und plötzlich tanzt sie aus der Reihe. Mit den staunenden Augen eines Kindes sieht sie die Welt neu, die überwältigende Schönheit der Dinge, die wir oft übersehen. Wie durch ein Prisma fächert ihre Wahrnehmung sich auf in die Farben des Lebens und Schritt für Schritt entdeckt R‘eye ihre verborgene Identität.Wer kannst Du sein, what‘s your true ID? Begleiten Sie R’eye bei ihrer hypersinnlichen Suche und baden Sie Ihre Augen in Bildern faszinierender Ordnung und gleißender Vielfalt.Das Kreativteam – verteilt auf fünf Zeitzonen in 15 Städten – könnte internationaler nicht sein. Die Krönung: Philip Treacy, der „berühmteste Hutmacher der Welt“ (THE TIMES). Der begnadete Kopfschmuckmacher arbeitet für die Queen, den europäischen Hochadel, Alexander McQueen, Lagerfeld, Ralph Lauren, Lady Gaga und Madonna. Der Londoner verantwortet die Design Direktion, Stefano Canulli (Paris/Rom) das extravagante Kostümdesign. Regisseurin Krista Monson aus Las Vegas inszenierte für den Cirque du Soleil, an ihrer Seite Co-Regisseur Oliver Hoppmann aus Berlin. Das Bühnenbild kreiert der Amerikaner Michael Cotten, der Shows für Michael Jackson, Miley Cyrus, Phil Collins, aber auch den Super Bowl und Olympia entwarf.VIVID ist eine Liebeserklärung an das Leben. Mit über 100 wundervollen Künstler*innen auf der größten Theaterbühne der Welt. Zwölf Millionen Euro Produktionsbudget schaffen fantastische Kostüm- und Bühnenbilder in beispiellosen Dimensionen. Körperliche Perfektion, künstlerisch-artistische Höchstleistungen, oft zum Weinen schön. Willkommen in Berlins #1 für strahlendes Entertainment. Willkommen in Ihrem Palast.Revueshows sind keine Musicals. Der innere Zusammenhang basiert vornehmlich auf einer bildlichen, nicht textlichen Erzählweise. Daher perfekt für Gäste auch ohne Deutschkenntnisse geeignet.Ab 27. September | Ab 8 Jahren | Ab 19,80 Euro


Kategorie: Entertainment

Als Claire in den Modeblog ihrer Schwester einsteigt und ein Interview mit der Gründerin eines neuen Labels macht, kommt es zu einem politischen Eklat, und sie gerät mehr und mehr in den Dunstkreis rechtspopulistischer Akteure und Gedanken.Autorin Kirsten Fuchs beschreibt in diesem konzentrierten Monolog die Wirkung rechter Parolen. Sie lotet mit ihrer Protagonistin Claire die Grenzen von Toleranz und Meinungsfreiheit aus und deckt die Menschenverachtung hinter harmlos klingenden Aussagen auf. Katja Hiller spielt nicht nur die politisch unbedarfte Modebloggerin Claire, sondern auch die Blickwinkel ihrer Nachbarn mit. Sie lädt das Publikum ein zu einer riskanten Achterbahnfahrt der Gefühle und Argumente und führt uns mitten in die Geschichte einer Radikalisierung und deren Folgen.Die Produktion »Das Heimatkleid« ist am 25. April zum Heidelberger Stückemarkt in der Kategorie JugendStückePreis eingeladen. die Gewinner-Produktion wird im Rahmenprogramm der Mülheimer Theatertage NRW 2019 gezeigt.


Kategorie: Kinder & Jugend

Eine junge Ausreißerin aus der Provinz landet sechsuhrvierzehn Bahnhof Zoo, auf der Suche nach ihrem »Märchenprinzen«, einem Berliner Rockmusiker. Sie bleibt auf der U-Bahn-Linie 1 hängen, dem »Orientexpress« nach Kreuzberg. Ihr begegnet ein Kaleidoskop großstädtischer Typen und Schicksale. Mit ihrer Naivität wirkt das Mädchen wie ein Katalysator, provoziert Kontakte, Reaktionen und Handlungen, die ohne sie nie geschehen würden.Eine Show, ein Drama, ein Musical über Leben und Überleben in der Großstadt, über Hoffnung und Anpassung, Mut und Selbstbetrug, zum Lachen und Weinen, zum Träumen - und zum Nachdenken über sich selbst.


Kategorie: Schauspiel


Kategorie: Klassik


Kategorie: Klassik

Hans-Jürgen Schatz, RezitationSophia Euskirchen und Mathias Reiser, GesangNikolai Orloff, KlavierAnfang der dreißiger Jahre lebte der englische Schriftsteller Christopher Isherwood zur Untermiete in der Schöneberger Nollendorfstr. 17. Was er in diesem Kiez erlebte oder erlebt haben könnte, geben seine Romane "Leb wohl, Berlin" und "Mr. Norris steigt um" in atmosphärisch dichten Szenen wieder.Unter seinem eigenen Namen tritt der Autor in "Leb wohl, Berlin" auf und begegnet dort der Schauspielerin Sally Bowles und anderen inzwischen weltberühmten Figuren. Aus diesen "Berlin Stories" wurden in den Fünfzigern das Broadway-Theaterstück und der gleichnamige Film "Ich bin eine Kamera", später das Musical "Cabaret" und der Musical-Film "Cabaret"."Nollendorfstr. 17" - das sind Ausschnitte aus Isherwoods Buch und Songs aus dem weltberühmten Musical.Bei unseren Veranstaltungen im Bruckner-Foyer können Sie Ihre Plätze frei wählen: Rechtzeitiges Erscheinen sichert Ihnen die besten Plätze. Das Getränkebuffet ist vor der Vorstellung und in der Pause geöffnet.Kartenpreise: 18 € / ermäßigt 12 €Spieldauer ca. 2 Stunden, inkl. Pause


Kategorie: Lesung

Der junge Pater Riccardo besucht Berlin und stößt auf die heftigen Auswirkungen des Paktes zwischen Hitler und dem Heiligen Stuhl (das „Konkordat“), erfährt von Verhaftungen, Deportationen und dem Holocaust. Seine Empörung und Verzweiflung führen ihn – an der Seite des SS-Sturmbannführers Gerstein, der sich als Doppelagent versteht – zurück nach Italien und schließlich zum Papst selbst. Pius versucht nun, seine Position als Stellvertreter Christi auf Erden und Oberhaupt der katholischen Weltkirche zu behaupten – dagegen wendet sich der junge Pater nach Auschwitz, um das Schicksal der Juden zu teilen - und so Christus zu vertreten (wie es tatsächlich der Berliner Domprobst Bernhard Lichtenberg forderte). Rolf Hochhuths legendäres Theaterstück über Papst Pius XII. und seine umstrittene Rolle während des Dritten Reiches, uraufgeführt von Erwin Piscator 1963 in Berlin im Theater am Kurfürstendamm (dem damaligen Haus der Freien Volksbühne) – jetzt völlig neu inszeniert für das Schlosspark Theater! „Der Stellvertreter“ umfasst im Original Hochhuths 360 Seiten (Buchausgabe Rowohlt), und sein Personarium enthält 45 Figuren, die in 5 Akten von über 25 Schauspieler/-innen zu verkörpern sind. Unsere Fassung für das Schlosspark Theater verdichtet das Stück auf 8 Szenen für sieben Schauspieler und eine Schauspielerin. Die Fragen nach dem Abgrund des Holocaust, der Moral einer Gesellschaft, einem christlichen Selbstverständnis und einer Einheit Europas mögen sich dabei kristallisieren und aktuell gestellt werden.  .- Premiere am Schlosspark Theater: .- 8. September 2018


Kategorie: Schauspiel

In unterschiedlichen ästhetischen und wissenschaftlichen Formaten beschäftigt sich die israelische Regisseurin und Choreographin Saar Magal mit Liebe, Erotik und zwischenmenschlichen Beziehungen und untersucht deren mögliche Entwicklungen in der Zukunft, die durch den Einfluss neuer Technologien, des Post-Humanismus und das Zeitalter des »Anthropozän« geprägt sind. Im »Anthropozän« konvergiert die Menschheitsgeschichte mit geologischen und biologischen Prozessen, der Mensch wird zum maßgeblichen Einflussfaktor der Erde und seiner eigenen physischen Veränderung. Wie kann diese Konvergenz von körperlichen Subjekten aufgenommen werden? Wie kann sie künstlerisch vermittelt werden, sodass sie uns individuell und kollektiv unter die Haut geht? Wie lässt sich die Aussicht auf unsere eigene Veränderung in ein Jetzt, in die Textur gelebter Erfahrung, übersetzen?In den Betrachtungen und der Auseinandersetzung mit Abbildern historischer Liebespaare stellt Magal in dieser Tanz-/Theaterperformance die Frage danach, wie alte Mythen und Erzählungen unsere Vorstellung der Zukunft prägen. In diesem Zusammenhang werden die späten Werke Claudio Monteverdis (1567-1643) zur maßgeblichen Inspirationsquelle – als  Ausdruck archetypischer Perspektiven auf Liebe, Begehren und das menschliche Wesen, die unsere ästhetische Wahrnehmung bis heute beeinflussen.


Kategorie: Zeitgenössische Oper

Wiederaufnahme am 2. November 2018 in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theateren suite bis 25. November 2018Ever Montgomery muss für eine Preisverleihung dringend tanzen lernen. Allerdings verabscheut er jeglichen Körperkontakt, denn der Professor für Geowissenschaften leidet unter dem Asperger-Syndrom, einer speziellen Form des Autismus.Auf Anraten des Hausmeisters spricht er seine Nachbarin Senga Quinn an. Sie ist Tänzerin, doch nach einer Beinverletzung ist fraglich, ob sie in ihrem Leben jemals wieder tanzen kann. Also bietet Ever ihr für eine Tanzstunde 2153 Dollar. Senga lehnt dieses Angebot zunächst als „unmoralisch“ ab. Doch schließlich siegt die Neugier und so beginnen sie mit dem Unterricht. Schnell kommt es zwischen dem ungleichen Paar zu absurden Situationen, denn Ever nimmt alles wörtlich, was Senga sagt und gerät in Panik, als es um erste Berührungen geht, die beim Tanzen nun einmal unvermeidlich sind.„Ein großer Theaterabend mit zwei phänomenalen Schauspielern“. ?Berliner Morgenpost„Ganz großes Theater, bittersüß und zauberhaft“. ?B.Z.


Kategorie: Boulevardtheater

Vor Berti Bartolottis Tür steht eine riesengroße Konservenbüchse. Darin ist ein Junge, unnatürlich höflich, zuvorkommend, über die Maßen klug. Nachdem Berti ihren ersten Schreck verwunden hat, ist sie überglücklich über ihr neues Mutterleben. Frei soll ihr Sohn sein, sich austoben. Aber so ist Konrad nicht programmiert. Bertis Freund Egon mag ihn genau so, wie er ist. Während die neuen Eltern um ihr Vorrecht am Kind kämpfen, führt Kitty ihren Freund Konrad in das echte Leben eines Kindes ein. Doch dann soll Konrad zurück. Der Komödienkenner und Filmregisseur Axel Ranisch zieht alle Register, um das Publikum vom Lachen ins Weinen und zurück zu treiben.


Kategorie: Kinder (bis 13 Jahre)

Alles im Haus der Familie Stahlbaum ist fein herausgeputzt. Vor den Fenstern rieselt der Schnee und hinter verschlossener Tür wartet der schönste Baum des Jahres darauf, bestaunt zu werden. Endlich ist Weihnachten. Marie und ihr Bruder Fritz sind so aufgeregt, dass sie es kaum noch aushalten. Endlich kommt auch ihr Lieblingsonkel Drosselmeyer. Jetzt kann die Bescherung beginnen. Fritz bekommt die lang ersehnten Husaren. Und Marie? Unter all den neuen, gläzenden Geschenken ist für sie ein unscheinbarer Nussknacker aus Holz das Faszinierendste. Nur schwer können sich die Kinder an diesem Abend von ihren neuen Spielkameraden trennen. Gerade als Marie endlich ins Bett gehen möchte, stürmt eine Schar von Mäusen das Wohnzimmer. Sie wollen den Spielzeugschrank erobern. Da öffnen sich wie von Geisterhand die Schubladen und ein traumhaftes Abenteuer mit dem Nussknacker als Anführer beginnt.Alexandre Dumas' Version des "Nussknacker" wurde zur Vorlage für Tschaikovskys bekanntes Märchenballett.Zur Weihnachtszeit zeigt das THEATER AN DER PARKAUE in dieser Saison den zauberhaften Klassiker für die ganze Familie.


Kategorie: Kinder (bis 13 Jahre)

genau RichtigEndlich ist es soweit, das Warten hat ein Ende: Martina Schwarzmann, die allseits beliebte, vielfach preisgekrönte Kabarettistin mit dem trockenen Humor und dem unbestechlichen Blick für die Tücken des Alltags, präsentiert ihr langersehntes sechstes Bühnenprogramm! Es kommt und heißt „genau Richtig“!So poetisch, wie geraderaus überhaupt sein kann, erzählt und singt die Schwarzmann vom Wahnsinn ihres ganz normalen Lebens, das sie nach wie vor voll im Griff hat, wenn sie gerade nicht auf der Bühne steht oder sich auf der Flucht vor Instagram und Facebook im Wald versteckt bzw. auf dem Klo, wo sie schnell im Erziehungsratgeber nachschaut, ob man Kinder erpressen darf.Dass die charmante Oberbayerin dabei mit knapp Vierzig noch ganz nett ausschaut für ihr Alter, mag daran liegen, dass sie mit drei Kindern und einem Landwirt als Mann gar keine Zeit findet, mit dem Saufen anzufangen. Stattdessen kämpft sie weiterhin unerschrocken mit den Widrigkeiten des alltäglichen Lebens. Und wenn die Waschmaschine mal wieder einen Schuh verschluckt hat, wirft sie den anderen einfach auf der Autobahn aus dem Fenster. Reife Bananen kratzt sie aus dem Toaster, um ihren Kindern anschließend zu erklären, dass zwar alte Semmeln darin wieder knusprig werden, die Bananen aber nicht. Da kann man durchdrehen  oder lockerbleiben – passiert ist es eh schon.Sie hingegen werden nach diesem Abend froh sein, dass es bei Ihnen nicht so zugeht. Und Sie werden in Zukunft so viel Beischlaf haben, wie Sie möchten, da Ihnen ein Licht aufgegangen sein wird, woran es gelegen hat, wenn das bisher nicht der Fall war. Zudem wird Ihnen bei selbstgemachtem Eierlikör in Zukunft schlecht werden (wenn Sie genügend Fantasie mitbringen). Falls Sie dann noch wissen wollen, was „ihr g´heads doch alle mit Katzndreck daschossn“ auf Englisch heißen könnte, dann sind Sie bei Martina Schwarzmann „genau Richtig“!Kommen Sie! staunen Sie! Erleben Sie diese Wundertüte von einem Kabarettabend! Nehmen Sie teil am echten Leben! Und zwar genau jetzt, „genau Richtig“!


Kategorie: Kabarett


Änderungen vorbehalten! - Angaben ohne Gewähr! - Stand:31.10.18
© Fotos der Vorstellungen: / - Musiktheater Rumpelstil/Musiktheater Rumpelstil - TheaterFusion/TheaterFusion - Credit_Dennis Dirksen/Credit_Dennis Dirksen - Shawn York/Shawn York - Frank Schliebener/Frank Schliebener - Pedro Greig/Pedro Greig - Johannes Zacher/Johannes Zacher - Promo/ - Friedrichstadt-Palast/Friedrichstadt-Palast - Jörg Metzner/Jörg Metzner - David Baltzer | www.bildbuehne.de/David Baltzer | www.bildbuehne.de - DERDEHMEL/Urbschat/DERDEHMEL/Urbschat - Barbara Braun/Barbara Braun - Theater an der Parkaue/Theater an der Parkaue - Maxime Ballesteros/Maxime Ballesteros - Gregor Wiebe/Gregor Wiebe

...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite