www.berlinchecker.dewww.berlinchecker.de
×

Anzeige



Spielplan für Oktober 2018


Kategorie: Gespräch

Das Ehepaar Pötschel-Knies hat eine Piraten-Abenteuer-Reise bei der HUI gebucht. Sie sind in einer Kolonne von siebzehn Schlauchbooten gestartet, allerdings schon nach wenigen Minuten abgetrieben, weil Herr Pötschel einen beruflichen Anruf bekam und Frau Pötschel-Knies daraufhin einen Schreikrampf. Und beide vergessen haben zu rudern. So trudeln sie schon nach kurzer Zeit zurück in den Hafen … ? Und sofort stellt sie sich die Grundsatzfrage: Kann man mit Männern Urlaub machen? Und er fragt sich: Sollten Paare überhaupt zusammen verreisen? Schließlich werden 56% aller Ehe nach einem gemeinsamen Ferien-Trip geschieden. Doch zwischen Ehekrise und Mordgelüsten treiben auch Piraten-Fantasien an ihnen vorbei: Sehnsüchte nach ungezügelter Freiheit und hemmungsloser Freibeuterei. Ein Programm über Paare und Pärchen im Allgemeinen und die Pötschels im Besonderen. Ein Trio im kabarettistischen Ausnahmezustand! Mit Anika Lehmann, Frank Roder und Franz-Josef Grümmer/Klaus Schäfer Regie: Hans Holzbecher Buch: Michael Frowin In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Theaterschiff DAS SCHIFF


Kategorie: Kabarett

Das Ehepaar Pötschel-Knies hat eine Piraten-Abenteuer-Reise bei der HUI gebucht. Sie sind in einer Kolonne von siebzehn Schlauchbooten gestartet, allerdings schon nach wenigen Minuten abgetrieben, weil Herr Pötschel einen beruflichen Anruf bekam und Frau Pötschel-Knies daraufhin einen Schreikrampf. Und beide vergessen haben zu rudern. So trudeln sie schon nach kurzer Zeit zurück in den Hafen … ? Und sofort stellt sie sich die Grundsatzfrage: Kann man mit Männern Urlaub machen? Und er fragt sich: Sollten Paare überhaupt zusammen verreisen? Schließlich werden 56% aller Ehe nach einem gemeinsamen Ferien-Trip geschieden. Doch zwischen Ehekrise und Mordgelüsten treiben auch Piraten-Fantasien an ihnen vorbei: Sehnsüchte nach ungezügelter Freiheit und hemmungsloser Freibeuterei. Ein Programm über Paare und Pärchen im Allgemeinen und die Pötschels im Besonderen. Ein Trio im kabarettistischen Ausnahmezustand! Mit Anika Lehmann, Frank Roder und Franz-Josef Grümmer/Klaus Schäfer Regie: Hans Holzbecher Buch: Michael Frowin In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Theaterschiff DAS SCHIFF


Kategorie: Kabarett

Das Ehepaar Pötschel-Knies hat eine Piraten-Abenteuer-Reise bei der HUI gebucht. Sie sind in einer Kolonne von siebzehn Schlauchbooten gestartet, allerdings schon nach wenigen Minuten abgetrieben, weil Herr Pötschel einen beruflichen Anruf bekam und Frau Pötschel-Knies daraufhin einen Schreikrampf. Und beide vergessen haben zu rudern. So trudeln sie schon nach kurzer Zeit zurück in den Hafen … ? Und sofort stellt sie sich die Grundsatzfrage: Kann man mit Männern Urlaub machen? Und er fragt sich: Sollten Paare überhaupt zusammen verreisen? Schließlich werden 56% aller Ehe nach einem gemeinsamen Ferien-Trip geschieden. Doch zwischen Ehekrise und Mordgelüsten treiben auch Piraten-Fantasien an ihnen vorbei: Sehnsüchte nach ungezügelter Freiheit und hemmungsloser Freibeuterei. Ein Programm über Paare und Pärchen im Allgemeinen und die Pötschels im Besonderen. Ein Trio im kabarettistischen Ausnahmezustand! Mit Anika Lehmann, Frank Roder und Franz-Josef Grümmer/Klaus Schäfer Regie: Hans Holzbecher Buch: Michael Frowin In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Theaterschiff DAS SCHIFF


Kategorie: Kabarett

Das Ehepaar Pötschel-Knies hat eine Piraten-Abenteuer-Reise bei der HUI gebucht. Sie sind in einer Kolonne von siebzehn Schlauchbooten gestartet, allerdings schon nach wenigen Minuten abgetrieben, weil Herr Pötschel einen beruflichen Anruf bekam und Frau Pötschel-Knies daraufhin einen Schreikrampf. Und beide vergessen haben zu rudern. So trudeln sie schon nach kurzer Zeit zurück in den Hafen … ? Und sofort stellt sie sich die Grundsatzfrage: Kann man mit Männern Urlaub machen? Und er fragt sich: Sollten Paare überhaupt zusammen verreisen? Schließlich werden 56% aller Ehe nach einem gemeinsamen Ferien-Trip geschieden. Doch zwischen Ehekrise und Mordgelüsten treiben auch Piraten-Fantasien an ihnen vorbei: Sehnsüchte nach ungezügelter Freiheit und hemmungsloser Freibeuterei. Ein Programm über Paare und Pärchen im Allgemeinen und die Pötschels im Besonderen. Ein Trio im kabarettistischen Ausnahmezustand! Mit Anika Lehmann, Frank Roder und Franz-Josef Grümmer/Klaus Schäfer Regie: Hans Holzbecher Buch: Michael Frowin In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Theaterschiff DAS SCHIFF


Kategorie: Kabarett

Das Ehepaar Pötschel-Knies hat eine Piraten-Abenteuer-Reise bei der HUI gebucht. Sie sind in einer Kolonne von siebzehn Schlauchbooten gestartet, allerdings schon nach wenigen Minuten abgetrieben, weil Herr Pötschel einen beruflichen Anruf bekam und Frau Pötschel-Knies daraufhin einen Schreikrampf. Und beide vergessen haben zu rudern. So trudeln sie schon nach kurzer Zeit zurück in den Hafen … ? Und sofort stellt sie sich die Grundsatzfrage: Kann man mit Männern Urlaub machen? Und er fragt sich: Sollten Paare überhaupt zusammen verreisen? Schließlich werden 56% aller Ehe nach einem gemeinsamen Ferien-Trip geschieden. Doch zwischen Ehekrise und Mordgelüsten treiben auch Piraten-Fantasien an ihnen vorbei: Sehnsüchte nach ungezügelter Freiheit und hemmungsloser Freibeuterei. Ein Programm über Paare und Pärchen im Allgemeinen und die Pötschels im Besonderen. Ein Trio im kabarettistischen Ausnahmezustand! Mit Anika Lehmann, Frank Roder und Franz-Josef Grümmer/Klaus Schäfer Regie: Hans Holzbecher Buch: Michael Frowin In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Theaterschiff DAS SCHIFF


Kategorie: Kabarett

Das Ehepaar Pötschel-Knies hat eine Piraten-Abenteuer-Reise bei der HUI gebucht. Sie sind in einer Kolonne von siebzehn Schlauchbooten gestartet, allerdings schon nach wenigen Minuten abgetrieben, weil Herr Pötschel einen beruflichen Anruf bekam und Frau Pötschel-Knies daraufhin einen Schreikrampf. Und beide vergessen haben zu rudern. So trudeln sie schon nach kurzer Zeit zurück in den Hafen … ? Und sofort stellt sie sich die Grundsatzfrage: Kann man mit Männern Urlaub machen? Und er fragt sich: Sollten Paare überhaupt zusammen verreisen? Schließlich werden 56% aller Ehe nach einem gemeinsamen Ferien-Trip geschieden. Doch zwischen Ehekrise und Mordgelüsten treiben auch Piraten-Fantasien an ihnen vorbei: Sehnsüchte nach ungezügelter Freiheit und hemmungsloser Freibeuterei. Ein Programm über Paare und Pärchen im Allgemeinen und die Pötschels im Besonderen. Ein Trio im kabarettistischen Ausnahmezustand! Mit Anika Lehmann, Frank Roder und Franz-Josef Grümmer/Klaus Schäfer Regie: Hans Holzbecher Buch: Michael Frowin In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Theaterschiff DAS SCHIFF


Kategorie: Kabarett

Das Ehepaar Pötschel-Knies hat eine Piraten-Abenteuer-Reise bei der HUI gebucht. Sie sind in einer Kolonne von siebzehn Schlauchbooten gestartet, allerdings schon nach wenigen Minuten abgetrieben, weil Herr Pötschel einen beruflichen Anruf bekam und Frau Pötschel-Knies daraufhin einen Schreikrampf. Und beide vergessen haben zu rudern. So trudeln sie schon nach kurzer Zeit zurück in den Hafen … ? Und sofort stellt sie sich die Grundsatzfrage: Kann man mit Männern Urlaub machen? Und er fragt sich: Sollten Paare überhaupt zusammen verreisen? Schließlich werden 56% aller Ehe nach einem gemeinsamen Ferien-Trip geschieden. Doch zwischen Ehekrise und Mordgelüsten treiben auch Piraten-Fantasien an ihnen vorbei: Sehnsüchte nach ungezügelter Freiheit und hemmungsloser Freibeuterei. Ein Programm über Paare und Pärchen im Allgemeinen und die Pötschels im Besonderen. Ein Trio im kabarettistischen Ausnahmezustand! Mit Anika Lehmann, Frank Roder und Franz-Josef Grümmer/Klaus Schäfer Regie: Hans Holzbecher Buch: Michael Frowin In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Theaterschiff DAS SCHIFF


Kategorie: Kabarett

Das Ehepaar Pötschel-Knies hat eine Piraten-Abenteuer-Reise bei der HUI gebucht. Sie sind in einer Kolonne von siebzehn Schlauchbooten gestartet, allerdings schon nach wenigen Minuten abgetrieben, weil Herr Pötschel einen beruflichen Anruf bekam und Frau Pötschel-Knies daraufhin einen Schreikrampf. Und beide vergessen haben zu rudern. So trudeln sie schon nach kurzer Zeit zurück in den Hafen … ? Und sofort stellt sie sich die Grundsatzfrage: Kann man mit Männern Urlaub machen? Und er fragt sich: Sollten Paare überhaupt zusammen verreisen? Schließlich werden 56% aller Ehe nach einem gemeinsamen Ferien-Trip geschieden. Doch zwischen Ehekrise und Mordgelüsten treiben auch Piraten-Fantasien an ihnen vorbei: Sehnsüchte nach ungezügelter Freiheit und hemmungsloser Freibeuterei. Ein Programm über Paare und Pärchen im Allgemeinen und die Pötschels im Besonderen. Ein Trio im kabarettistischen Ausnahmezustand! Mit Anika Lehmann, Frank Roder und Franz-Josef Grümmer/Klaus Schäfer Regie: Hans Holzbecher Buch: Michael Frowin In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Theaterschiff DAS SCHIFF


Kategorie: Kabarett

Das Ehepaar Pötschel-Knies hat eine Piraten-Abenteuer-Reise bei der HUI gebucht. Sie sind in einer Kolonne von siebzehn Schlauchbooten gestartet, allerdings schon nach wenigen Minuten abgetrieben, weil Herr Pötschel einen beruflichen Anruf bekam und Frau Pötschel-Knies daraufhin einen Schreikrampf. Und beide vergessen haben zu rudern. So trudeln sie schon nach kurzer Zeit zurück in den Hafen … ? Und sofort stellt sie sich die Grundsatzfrage: Kann man mit Männern Urlaub machen? Und er fragt sich: Sollten Paare überhaupt zusammen verreisen? Schließlich werden 56% aller Ehe nach einem gemeinsamen Ferien-Trip geschieden. Doch zwischen Ehekrise und Mordgelüsten treiben auch Piraten-Fantasien an ihnen vorbei: Sehnsüchte nach ungezügelter Freiheit und hemmungsloser Freibeuterei. Ein Programm über Paare und Pärchen im Allgemeinen und die Pötschels im Besonderen. Ein Trio im kabarettistischen Ausnahmezustand! Mit Anika Lehmann, Frank Roder und Franz-Josef Grümmer/Klaus Schäfer Regie: Hans Holzbecher Buch: Michael Frowin In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Theaterschiff DAS SCHIFF


Kategorie: Kabarett

In seinem dritten Soloprogramm Chill mal! zieht Axel Pätz wieder alle Register seines textlichen, musikalischen und darstellerischen Könnens und lässt dabei keine Absurdität aus: Evaluationsgespräche unter Kleinkindern, das ausschweifende Nachtleben der Generation Ü-80 oder durch Genozid traumatisierte Bakterien unter dem Latexhandschuh einer Fleischfachverkäuferin. Auch drängende Fragen unserer Zeit, z.B. ob Selbstmordattentäter ein Beruf mit Zukunft ist, und welche Konsequenzen es hat, wenn man nachts im Körper eines Bayern erwacht, klärt Axel Pätz mit geballter Kraft und komplexer Lebenserfahrung. Axel Pätz avancierte in den letzten Jahren zu einem Shooting-Star der deutschen Kabarett-Szene. Er etablierte sich nicht nur in TV-Sendungen wie „Satire-Gipfel“, „Schlachthof“ und „Mitternachtsspitzen“, sondern wurde zudem mit Kabarett- und Kleinkunstpreisen überhäuft. Leider waren die dazu gehörigen Trophäen nicht immer attraktiv. Viele waren von fragwürdigem Design, manche kaum zu transportieren, die wenigsten von praktischem Nutzen. Und es befand sich unter ihnen keine einzige aus Lorbeeren, auf denen er sich hätte ausruhen können. So bespielt Axel Pätz rastlos den deutschzüngigen Sprachraum. Mit klaren Worten und viel Musik schildert er seine in den dunklen Schluchten des brutalen Alltags erworbenen Erkenntnisse auf allen Gebieten des täglichen Lebens.


Kategorie: Kabarett

Lara und Max sitzen im Flur vom Bürgeramt. Sie will ihren Reisepass verlängern und er einen Gästeparkausweis beantragen. Doch leider wussten beide nicht, dass sie dafür hätten Urlaub nehmen müssen. Nun sitzen sie also da und warten. Mit vielen weiteren Betroffenen.- Ein rasanter kabarettistischer Streifzug durch Bürokratie und Amtsschimmel...und die Leidensfähigkeit unserer Gesellschaft.


Kategorie: Kabarett

Lara und Max sitzen im Flur vom Bürgeramt. Sie will ihren Reisepass verlängern und er einen Gästeparkausweis beantragen. Doch leider wussten beide nicht, dass sie dafür hätten Urlaub nehmen müssen. Nun sitzen sie also da und warten. Mit vielen weiteren Betroffenen.- Ein rasanter kabarettistischer Streifzug durch Bürokratie und Amtsschimmel...und die Leidensfähigkeit unserer Gesellschaft.


Kategorie: Kabarett

Lara und Max sitzen im Flur vom Bürgeramt. Sie will ihren Reisepass verlängern und er einen Gästeparkausweis beantragen. Doch leider wussten beide nicht, dass sie dafür hätten Urlaub nehmen müssen. Nun sitzen sie also da und warten. Mit vielen weiteren Betroffenen.- Ein rasanter kabarettistischer Streifzug durch Bürokratie und Amtsschimmel...und die Leidensfähigkeit unserer Gesellschaft.


Kategorie: Kabarett

Lara und Max sitzen im Flur vom Bürgeramt. Sie will ihren Reisepass verlängern und er einen Gästeparkausweis beantragen. Doch leider wussten beide nicht, dass sie dafür hätten Urlaub nehmen müssen. Nun sitzen sie also da und warten. Mit vielen weiteren Betroffenen.- Ein rasanter kabarettistischer Streifzug durch Bürokratie und Amtsschimmel...und die Leidensfähigkeit unserer Gesellschaft.


Kategorie: Kabarett

Lara und Max sitzen im Flur vom Bürgeramt. Sie will ihren Reisepass verlängern und er einen Gästeparkausweis beantragen. Doch leider wussten beide nicht, dass sie dafür hätten Urlaub nehmen müssen. Nun sitzen sie also da und warten. Mit vielen weiteren Betroffenen.- Ein rasanter kabarettistischer Streifzug durch Bürokratie und Amtsschimmel...und die Leidensfähigkeit unserer Gesellschaft.


Kategorie: Kabarett

Lara und Max sitzen im Flur vom Bürgeramt. Sie will ihren Reisepass verlängern und er einen Gästeparkausweis beantragen. Doch leider wussten beide nicht, dass sie dafür hätten Urlaub nehmen müssen. Nun sitzen sie also da und warten. Mit vielen weiteren Betroffenen.- Ein rasanter kabarettistischer Streifzug durch Bürokratie und Amtsschimmel...und die Leidensfähigkeit unserer Gesellschaft.


Kategorie: Kabarett

Soloprogramm von Michael Frowin Er ist der Chauffeur der mächtigsten Frau der Welt: Frowin! Er hat den Logenplatz, wenn es um Informationen aus allererster Raute geht. Die NSA zapft Merkels Handy an – Frowin hört einfach mit. Und kennt die Kernfragen: Wer verkauft uns was? Und wie verkauft uns wer was warum? Ob Politik oder Supermarkt, ob Katastrophe oder Familienurlaub: Wir sollen konsumieren. Alternativlos zuschlagen. Und schlucken ohne zu kauen. Selbst die Kanzlerin hat sich von Frowin nachts ins Outlet-Center fahren lassen. Jetzt ist die Mutti also shoppen und Frowin wartet. Und hat Zeit nachzudenken. Zum Beispiel über Sätze auf Kühlschrankmagneten: "Geld macht nicht glücklich!". Okay, das weiß jeder. Aber warum glaubt es dann keiner? Gandhi hat gesagt: „Würde jeder seinen Besitz auf das einschränken, was er braucht, wären alle zufrieden.“ Aber wer sagt uns denn, dass das wenige, was wir schon haben, auch wirklich das wenige ist, was wir haben müssen, um damit zufrieden zu sein? Nein: Um irgendwann glücklich zu sein, können wir gar nicht anders: Wir müssen immer mehr kaufen, um irgendwann zufrieden zu sein mit dem Besitz, der dann aber eingeschränkt ist auf das wenige, was wir brauchen, damit wir zufrieden sind mit dem, was wir haben. Das stimmt zwar, passt aber auf keinen Kühlschrankmagneten! Buch: Philipp Schaller & Michael Frowin Frowin, der Kanzlerchauffeur, bekannt aus der MDR-Politsatire-Sendung "Kanzleramt Pforte D". Seit über zwanzig Jahren als Autor, Kabarettist und Regisseur solo, mit Partnern und in den besten Kabarett-Ensembles der Republik unterwegs, als Künstlerischer Leiter für das Hamburger Theaterschiff verantwortlich und zurzeit in seinem zweiten Solo-Programm als Kanzlerchauffeur nach „Anschnallen, Frau Merkel!“ deutschlandweit zu sehen.


Kategorie: Kabarett

Soloprogramm von Michael Frowin Er ist der Chauffeur der mächtigsten Frau der Welt: Frowin! Er hat den Logenplatz, wenn es um Informationen aus allererster Raute geht. Die NSA zapft Merkels Handy an – Frowin hört einfach mit. Und kennt die Kernfragen: Wer verkauft uns was? Und wie verkauft uns wer was warum? Ob Politik oder Supermarkt, ob Katastrophe oder Familienurlaub: Wir sollen konsumieren. Alternativlos zuschlagen. Und schlucken ohne zu kauen. Selbst die Kanzlerin hat sich von Frowin nachts ins Outlet-Center fahren lassen. Jetzt ist die Mutti also shoppen und Frowin wartet. Und hat Zeit nachzudenken. Zum Beispiel über Sätze auf Kühlschrankmagneten: "Geld macht nicht glücklich!". Okay, das weiß jeder. Aber warum glaubt es dann keiner? Gandhi hat gesagt: „Würde jeder seinen Besitz auf das einschränken, was er braucht, wären alle zufrieden.“ Aber wer sagt uns denn, dass das wenige, was wir schon haben, auch wirklich das wenige ist, was wir haben müssen, um damit zufrieden zu sein? Nein: Um irgendwann glücklich zu sein, können wir gar nicht anders: Wir müssen immer mehr kaufen, um irgendwann zufrieden zu sein mit dem Besitz, der dann aber eingeschränkt ist auf das wenige, was wir brauchen, damit wir zufrieden sind mit dem, was wir haben. Das stimmt zwar, passt aber auf keinen Kühlschrankmagneten! Buch: Philipp Schaller & Michael Frowin Frowin, der Kanzlerchauffeur, bekannt aus der MDR-Politsatire-Sendung "Kanzleramt Pforte D". Seit über zwanzig Jahren als Autor, Kabarettist und Regisseur solo, mit Partnern und in den besten Kabarett-Ensembles der Republik unterwegs, als Künstlerischer Leiter für das Hamburger Theaterschiff verantwortlich und zurzeit in seinem zweiten Solo-Programm als Kanzlerchauffeur nach „Anschnallen, Frau Merkel!“ deutschlandweit zu sehen.


Kategorie: Kabarett

Lara und Max sitzen im Flur vom Bürgeramt. Sie will ihren Reisepass verlängern und er einen Gästeparkausweis beantragen. Doch leider wussten beide nicht, dass sie dafür hätten Urlaub nehmen müssen. Nun sitzen sie also da und warten. Mit vielen weiteren Betroffenen.- Ein rasanter kabarettistischer Streifzug durch Bürokratie und Amtsschimmel...und die Leidensfähigkeit unserer Gesellschaft.


Kategorie: Kabarett

Lara und Max sitzen im Flur vom Bürgeramt. Sie will ihren Reisepass verlängern und er einen Gästeparkausweis beantragen. Doch leider wussten beide nicht, dass sie dafür hätten Urlaub nehmen müssen. Nun sitzen sie also da und warten. Mit vielen weiteren Betroffenen.- Ein rasanter kabarettistischer Streifzug durch Bürokratie und Amtsschimmel...und die Leidensfähigkeit unserer Gesellschaft.


Kategorie: Kabarett

Lara und Max sitzen im Flur vom Bürgeramt. Sie will ihren Reisepass verlängern und er einen Gästeparkausweis beantragen. Doch leider wussten beide nicht, dass sie dafür hätten Urlaub nehmen müssen. Nun sitzen sie also da und warten. Mit vielen weiteren Betroffenen.- Ein rasanter kabarettistischer Streifzug durch Bürokratie und Amtsschimmel...und die Leidensfähigkeit unserer Gesellschaft.


Kategorie: Kabarett

Lara und Max sitzen im Flur vom Bürgeramt. Sie will ihren Reisepass verlängern und er einen Gästeparkausweis beantragen. Doch leider wussten beide nicht, dass sie dafür hätten Urlaub nehmen müssen. Nun sitzen sie also da und warten. Mit vielen weiteren Betroffenen.- Ein rasanter kabarettistischer Streifzug durch Bürokratie und Amtsschimmel...und die Leidensfähigkeit unserer Gesellschaft.


Kategorie: Kabarett

Wohnst du schon oder suchst du noch? Tobias‘ Eltern haben dem Sohnemann eine Eigentumswohnung in Mitte gekauft, die er nun kurzfristig vermieten muss.Sehr kurzfristig. Genauer: Bis heute Abend. Denn sein Flug nach L.A. geht um 18 Uhr, bis dahin braucht er einen Zwischenmieter. Kein Problem, denkt er sich, als schon um acht 120 Bewerber vor der Tür stehen … Doch wer da alles seine Bude betritt! Und dann haben seine Eltern noch einer Bedingung gestellt: Keine Künstler! – Aktuelles Kabarett über DAS Thema der Hauptstadt: Wohnst Du schon oder suchst du noch?! mit Monika Disse, Michael Frowin und Dietmar Loeffler Buch: Michael Frowin Regie: Michael Frowin & Dietmar Loeffler


Kategorie: Kabarett

Wohnst du schon oder suchst du noch? Tobias‘ Eltern haben dem Sohnemann eine Eigentumswohnung in Mitte gekauft, die er nun kurzfristig vermieten muss.Sehr kurzfristig. Genauer: Bis heute Abend. Denn sein Flug nach L.A. geht um 18 Uhr, bis dahin braucht er einen Zwischenmieter. Kein Problem, denkt er sich, als schon um acht 120 Bewerber vor der Tür stehen … Doch wer da alles seine Bude betritt! Und dann haben seine Eltern noch einer Bedingung gestellt: Keine Künstler! – Aktuelles Kabarett über DAS Thema der Hauptstadt: Wohnst Du schon oder suchst du noch?! mit Monika Disse, Michael Frowin und Dietmar Loeffler Buch: Michael Frowin Regie: Michael Frowin & Dietmar Loeffler


Kategorie: Kabarett


Änderungen vorbehalten! - Angaben ohne Gewähr! - Stand:30.09.18
© Fotos der Vorstellungen: [+][-]
Kurtz auf der Couch (Talkshow) - Kolumnist Andreas Kurtz im Gespräch mit Caroline Peters(/) Kann man mit Männern Urlaub machen?(Promo/) Axel Pätz: Chill mal!(/) Menschen. Ämter. Katastrophen.(Die Stachelschweine/Die Stachelschweine) Michael Frowin: Einpacken, Frau Merkel! (Gastspiel)(/) Keine Künstler! Keine Haustiere!(Promo/)

...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite