www.berlinchecker.de



BKA Theater

Mehringdamm 34 - 10961 Berlin Kreuzberg

Tel. 030-2022007

www.bka-theater.de

Januar / Februar / März / April / Mai / Juni / Juli / August / September / Oktober / November / Dezember

Info´s zu den Stücken über nebenstehendes Symbol

www.ticketonline.de

Tickets für das BKA Theater -hier- Ticket

Veranstaltungen eintragen. Mehr Besucher für Ihre Events.



Spielplan für Juni 2018

Platypus, das Berliner Kinder- und Jugendtheater entwickelt und produziert als freie Theatergruppe englischsprachige oder bilinguale Stücke für Kinder und Jugendliche. Sie bearbeiten Themen, die an die Erfahrungswelt ihres Publikums anknüpfen. Mit unterschiedlichen Methoden erarbeiten sie in Zusammenarbeit mit Autoren im kreativen Team neue Stücke, die bewegen, Spaß machen und die Englisch als Fremdsprache im theatralen Raum sinnlich erfahrbar und verstehbar machen. Das Platypus Theater wurde von Anja und Peter Scollin 1985 gegründet. Anfänglich produzierten sie clowneske Stücke für Kindergartenkinder in deutscher Sprache. 1992 brachten sie ihr erstes englischsprachiges Stück heraus und durch den großen Publikumserfolg und eine große Nachfrage verschob sich ihr Schwerpunkt immer weiter  zum Jugendtheater in englischer Sprache, so dass sie sich heute auf diesen Bereich  spezialisiert haben, wobei sie sich nicht als den Fremdsprachenunterricht illustrierendes  Theater verstehen, sondern die Fremdsprachigkeit als Herausforderung, inhaltlich, ästhetisch und dramaturgisch neue Wege im Theater zu erproben, betrachten. Vorbestellungen können Sie direkt beim Platypus-Theater unter der Telefonnummer: +49 (0)30 61 40 19 20 vornehmen.


Kategorie: Kinder & Jugend

Nach ihrem erfolgreichen Debut präsentieren Virginia Plain (Gesang) und David Kaiser (Klavier und Gesang) ihr zweites Programm. Kaiser & Plain interpretieren Popsongs, Lieder bekannter Kabarettkollegen und singen Eigenkompositionen, betörend durch die Harmonie zwischen Plains außergewöhnlich voller, samtiger Stimme und Kaisers gefühlvollem Klavierspiel. Die Zweistimmigkeit des Duos ist perfekt. Plain ist eine beeindruckende Erscheinung, Kaiser der smarte Gegenpart. Da sich offensichtlich alle 11 Minuten ein Single mithilfe des Internets verliebt, begibt sich Frau Plain hoffnungsfroh in den unendlichen Weiten des World Wide Web auf die Suche nach dem Mann ihrer Träume. Nachdem sie kleinere Hürden, wie zum Beispiel die Beantwortung der Frage, ob sie Akademikerin oder doch nur Single mit Niveau ist, genommen hat, könnte alles wunderbar klappen… wenn nicht Herr Kaiser seine Hände im Spiel hätte. In den Liedern geht es um die Liebe mit all ihren Facetten. Ein musikalischer, kabarettistischer Abend voller komischer Missverständnisse, unabsichtlicher Ehrlichkeit und falsch verstandener Smileys.


Kategorie: Comedy & Kabarett

Berlin ist wild, spannend und gefährlich… Viele Millionen Menschen besuchen jedes Jahr die Metropole. Davon gehen Hunderte, nein, Tausende verloren, verirren sich in der Gourmetabteilung des KaDeWe, in den Schlangen am Reichstag, im Netz der BVG, in den Clubs und Bars, in der Kanalisation, in den Parks oder gar in fremden Betten... Um Anfängerfehler zu vermeiden und bestenfalls als Neu-Berliner unerkannt im Großstadtdschungel zu bestehen, empfiehlt sich unbedingt der Besuch von Cyrill Berndts knackigem Berlin-Coaching »Berlin, ick liebe dir!«. Cyrill Berndt, das Improvisationstalent und der ungekrönte König der Situationskomik, bringt dem wissbegierigen Publikum in 70 Minuten bei, wie man sich in der Stadt benimmt, sei es in der U-Bahn, im Taxi, im Restaurant, oder im Verkehr. Kennedy hat es geschafft, Sie können es auch: ICK bin ein BERLINER! Bleiben Sie locker, als Tourist sind Sie eh bald wieder weg. Es sei denn, Sie werden Berliner. Regie: Stefan Lochau


Kategorie: Comedy & Kabarett

Nach ihrem erfolgreichen Debut präsentieren Virginia Plain (Gesang) und David Kaiser (Klavier und Gesang) ihr zweites Programm. Kaiser & Plain interpretieren Popsongs, Lieder bekannter Kabarettkollegen und singen Eigenkompositionen, betörend durch die Harmonie zwischen Plains außergewöhnlich voller, samtiger Stimme und Kaisers gefühlvollem Klavierspiel. Die Zweistimmigkeit des Duos ist perfekt. Plain ist eine beeindruckende Erscheinung, Kaiser der smarte Gegenpart. Da sich offensichtlich alle 11 Minuten ein Single mithilfe des Internets verliebt, begibt sich Frau Plain hoffnungsfroh in den unendlichen Weiten des World Wide Web auf die Suche nach dem Mann ihrer Träume. Nachdem sie kleinere Hürden, wie zum Beispiel die Beantwortung der Frage, ob sie Akademikerin oder doch nur Single mit Niveau ist, genommen hat, könnte alles wunderbar klappen… wenn nicht Herr Kaiser seine Hände im Spiel hätte. In den Liedern geht es um die Liebe mit all ihren Facetten. Ein musikalischer, kabarettistischer Abend voller komischer Missverständnisse, unabsichtlicher Ehrlichkeit und falsch verstandener Smileys.


Kategorie: Comedy & Kabarett

Die Berliner Drag Queen Jurassica Parka lädt sich Kolleg*innen aus Show und Medien auf die Bühne des BKA-Foyers ein. Es wird geschnattert, gelästert, gespielt und natürlich Sektchen getrunken. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Semi-Prominenz! Lassen Sie sich von Halbwahrheiten und versehentlich Ausgeplaudertem mit in den Abgrund reißen – von sexy bis versaut, von kulturell bis transsexuell, von Promi bis peinlich, alles ist dabei! Erfahren Sie pikante Details über Dinge und Dinger! Jurassica spricht aus, was Sie nicht einmal denken wollten.


Kategorie: Show

Comedy Helene Bockhorst ist eine Hamburger Autorin, Poetry-Slammerin und Komikerin. Trotz intensiver Bemühungen ist es nach wie vor eine Herausforderung für sie, Situationen korrekt einzuschätzen und adäquates Sozialverhalten an den Tag zu legen. Diese Schwierigkeiten verarbeitet sie in Geschichten, die sehr lustig sind - sofern man sie nicht selbst erleben musste. Mit ihren Auftritten therapiert sie sich selbst und auch andere, indem sie schonungslos alles ausspricht, was schon immer mal gesagt werden musste – und noch einiges darüber hinaus, denn sicher ist sicher. Nachdem sie mit mehreren Literaturpreisen ausgezeichnet wurde, erobert sie jetzt die Bühne. Sie erreichte das Finale der Hamburger Stadtmeisterschaften im Poetry-Slam 2017 und wurde für die deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry-Slam 2017 nominiert.


Kategorie: Comedy

In den 60er Jahren erfand der Keith Johnstone in Großbritannien das Improvisationstheater und da die dortige Zensur damals verlangte, alle Theaterstücke vor der Aufführung überprüfen zu lassen, schöpfte er gleich ein Konzept namens Theatersport mit, das dann problemlos als Sportveranstaltung angemeldet werden konnte. Jede Show ein Unikat Bei Theatersport Berlin ist jede Szene zu 100 % improvisiert. Inspiriert von Vorschlägen aus dem Publikum erschaffen die Schauspieler Geschichten, Songs oder Gedichte, die mal herzzerreißend komisch oder zutiefst berührend, mal wortgewaltig oder gesangsstark daher kommen – dies immer vollkommen spontan, denn nichts ist geprobt oder abgesprochen! Die Bühne wird zur Arena. Zwei Teams eifern im Wettstreit um die beste Improvisation. Das Publikum feuert seinen Favoriten an, ist Ideengeber und Jury. Fouls werden geahndet. Am Ende kann nur Einer gewinnen.


Kategorie: Improvisationstheater

Mit ihrer einzigartigen Struktur ist sie nicht nur fester Bestandteil des Berliner Musiklebens, sondern genießt als erste Adresse für das aktuelle Musikschaffen einen hervorragenden Ruf über die Grenzen der Stadt und Deutschlands hinaus. Die Reihe wurde 1989 auf Initiative von Rainer Rubbert und Martin Daske gegründet und wird seither mit Mitteln des Berliner Kultursenates gefördert. Jeden Dienstag spielen Solisten und Ensembles im gelassenen Ambiente des BKA-Theaters zeitgenössische Programme mit Schwerpunkt auf der Musik des ausgehenden 20. und des 21. Jahrhunderts. In den über 900 Konzerten haben mittlerweile weit mehr als 1000 Uraufführungen stattgefunden. Obwohl in erster Linie ein Podium für die in Berlin lebenden professionellen Musiker, gastieren in der »Unerhörten Musik« auch namhafte Ensembles aus dem In- und Ausland, wobei die auswärtigen Künstler angehalten sind, auch Werke Berliner Komponisten in ihren Konzerten vorzustellen. Neben den auf Neue Musik spezialisierten Interpreten, bietet sie auch bekannten Solisten die Gelegenheit, Programme realisieren zu können, für die der etablierte Konzertbetrieb keinen Platz bietet. So ist die Reihe für die gesamte Berliner Neue Musik Szene zur Schnittstelle geworden: für Interpreten, Komponisten, neu in Berlin lebende Musiker und das musikinteressierte Publikum gleichermaßen. Seit einigen Jahren steht den künstlerischen Leitern Rainer Rubbert und Martin Daske - beide selbst renommierte Komponisten - ein Beirat zur Seite, dem z.Zt. die Sängerin und Performerin Natalia Pschenitschnikova, der Komponist Sebastian Elikowski-Winkler und die Komponistin Charlotte Seither angehören.


Kategorie: Neue Musik

Platypus, das Berliner Kinder- und Jugendtheater entwickelt und produziert als freie Theatergruppe englischsprachige oder bilinguale Stücke für Kinder und Jugendliche. Sie bearbeiten Themen, die an die Erfahrungswelt ihres Publikums anknüpfen. Mit unterschiedlichen Methoden erarbeiten sie in Zusammenarbeit mit Autoren im kreativen Team neue Stücke, die bewegen, Spaß machen und die Englisch als Fremdsprache im theatralen Raum sinnlich erfahrbar und verstehbar machen. Das Platypus Theater wurde von Anja und Peter Scollin 1985 gegründet. Anfänglich produzierten sie clowneske Stücke für Kindergartenkinder in deutscher Sprache. 1992 brachten sie ihr erstes englischsprachiges Stück heraus und durch den großen Publikumserfolg und eine große Nachfrage verschob sich ihr Schwerpunkt immer weiter  zum Jugendtheater in englischer Sprache, so dass sie sich heute auf diesen Bereich  spezialisiert haben, wobei sie sich nicht als den Fremdsprachenunterricht illustrierendes  Theater verstehen, sondern die Fremdsprachigkeit als Herausforderung, inhaltlich, ästhetisch und dramaturgisch neue Wege im Theater zu erproben, betrachten. Vorbestellungen können Sie direkt beim Platypus-Theater unter der Telefonnummer: +49 (0)30 61 40 19 20 vornehmen.


Kategorie: Kinder & Jugend

Musikkabarett Ein CLAIRE WALDOFF-Abend als musikalische Biografie von und mit Sigrid Grajek »Zum Brüllen komisch, zum Heulen schön und zum Mitsingen …«, schreibt die Berliner Siegessäule. Am 22. Januar 1957 starb im Alter von 72 Jahren in Bad Reichenhall eine Frau namens Claire Waldoff nach ihrem zweiten Schlaganfall. Eigentlich hieß sie Klara Wortmann. Sie war am 21.10.1884 in Gelsenkirchen als Tochter eines ehemaligen Bergmanns und Schankwirts und seiner Gattin geboren. Sie hatte Ärztin werden wollen … Doch es kam alles anders. Sie entdeckte ihre Liebe zum Theater, änderte ihren Namen und landete beim Kabarett in Berlin – und dort schrieb sie Geschichte! Von 1907 bis 1935 war sie der Star auf den Brettern der großen Kabaretts und Varietés, ihre Lieder waren Gassenhauer und wurden auf der Straße gesungen: »Hermann heeßt er!«, »Wer schmeißt denn da mit Lehm«, »Raus mit den Männern aus dem Reichstag« u.a.


Kategorie: Kabarett

Platypus, das Berliner Kinder- und Jugendtheater entwickelt und produziert als freie Theatergruppe englischsprachige oder bilinguale Stücke für Kinder und Jugendliche. Sie bearbeiten Themen, die an die Erfahrungswelt ihres Publikums anknüpfen. Mit unterschiedlichen Methoden erarbeiten sie in Zusammenarbeit mit Autoren im kreativen Team neue Stücke, die bewegen, Spaß machen und die Englisch als Fremdsprache im theatralen Raum sinnlich erfahrbar und verstehbar machen. Das Platypus Theater wurde von Anja und Peter Scollin 1985 gegründet. Anfänglich produzierten sie clowneske Stücke für Kindergartenkinder in deutscher Sprache. 1992 brachten sie ihr erstes englischsprachiges Stück heraus und durch den großen Publikumserfolg und eine große Nachfrage verschob sich ihr Schwerpunkt immer weiter  zum Jugendtheater in englischer Sprache, so dass sie sich heute auf diesen Bereich  spezialisiert haben, wobei sie sich nicht als den Fremdsprachenunterricht illustrierendes  Theater verstehen, sondern die Fremdsprachigkeit als Herausforderung, inhaltlich, ästhetisch und dramaturgisch neue Wege im Theater zu erproben, betrachten. Vorbestellungen können Sie direkt beim Platypus-Theater unter der Telefonnummer: +49 (0)30 61 40 19 20 vornehmen.


Kategorie: Kinder & Jugend

Leseshow Der Perlinger-Weg in die allerbesten Jahre Sissi Perlinger liest aus ihrem aktuellen Buch »Ich bleib dann mal jung«. Beauty-Stress und Optimierungszwang? Schlechter Sekt statt guten Sex? Träumen von früher und jammern über heute? Öfter beim Arzt als in Urlaub? Wer es ab der Lebensmitte so mag, liegt bei Sissi Perlinger grundfalsch. Jetzt, da sie bereits knietief in den 50ern steckt, weiß sie: Das Beste kommt noch – man muss sich nur darum kümmern, dass es auch immer besser wird: Länger jung heißt schöner alt. Mit jeder Menge Witz, tausend wertvollen Tipps und vielen Prisen Wahrheit beschreibt sie, worauf es ankommt, um in der zweiten Lebenshälfte mit sich im Reinen zu sein – und was man lieber bleiben lässt, um sich nicht zum Clown zu machen. "Sissi Perlinger ist ein Ausnahmefall: eine perfekte Entertainerin, eine der wenigen echten Komikerinnen Deutschlands. Eine schöne Schwester von Bette Midler. Sie kann singen, tanzen, spielen und wunderbar alberne Witze erzählen." Süddeutsche Zeitung "Die Kabarettistin, Schauspielerin und Sängerin Sissi Perlinger provoziert und begeistert ihr Publikum." Zeit-Magazin


Kategorie: Sonstiges

Platypus, das Berliner Kinder- und Jugendtheater entwickelt und produziert als freie Theatergruppe englischsprachige oder bilinguale Stücke für Kinder und Jugendliche. Sie bearbeiten Themen, die an die Erfahrungswelt ihres Publikums anknüpfen. Mit unterschiedlichen Methoden erarbeiten sie in Zusammenarbeit mit Autoren im kreativen Team neue Stücke, die bewegen, Spaß machen und die Englisch als Fremdsprache im theatralen Raum sinnlich erfahrbar und verstehbar machen. Das Platypus Theater wurde von Anja und Peter Scollin 1985 gegründet. Anfänglich produzierten sie clowneske Stücke für Kindergartenkinder in deutscher Sprache. 1992 brachten sie ihr erstes englischsprachiges Stück heraus und durch den großen Publikumserfolg und eine große Nachfrage verschob sich ihr Schwerpunkt immer weiter  zum Jugendtheater in englischer Sprache, so dass sie sich heute auf diesen Bereich  spezialisiert haben, wobei sie sich nicht als den Fremdsprachenunterricht illustrierendes  Theater verstehen, sondern die Fremdsprachigkeit als Herausforderung, inhaltlich, ästhetisch und dramaturgisch neue Wege im Theater zu erproben, betrachten. Vorbestellungen können Sie direkt beim Platypus-Theater unter der Telefonnummer: +49 (0)30 61 40 19 20 vornehmen.


Kategorie: Kinder & Jugend

Literarieté Er wirbelt über die Bühne, wirft mit Worten und Bällen um sich, tauscht ihre Sinne, verstellt das Sagen, taucht ein in Sprache, bis zu Wahn und Tiefenrausch. Den Körper verschraubt in Schachtelsätzen, die Gliedmaßen in Rage, grotesk und wild, als habe ihn die Muse einmal zu viel geküsst... Marcus Jeroch deutscht anders! Marcus Jeroch bietet ein Vergnügen der Querdenkerei, voll Nonsens und feinster, versteckter Philosophie. Da werden Sprachverrenkungen zur Person, werden Worte beschworen, jongliert und mit kongenialer Schöpferrage wach geküsst. Mit ihm erhalten die skurrilen Texte seines Autoren, des Wowoeten Friedhelm Kändler Ton und Kleid, gelangen zu Atem und Leben. Schöner Denken Und weiter tobt der Jeroch. Mit Worten und Bällen. Eine Auszeit der Vernunft, erholsam. Aber vielleicht geht sie nur andere Wege? Erschienen ist ein Buch, auch gut. Sprachtrauben, nun können sie auch gelesen werden. Unerhörtes, geschaut. Sinniges und auch wider – von Friedhelm Kändler. Und endet der Wirbel, wird Poesie zum Poedu. Schaffen Worte Nähe? Das Ausmaß der Heiterkeit, angelegt auf den Alltag unserer Gespräche. Bevor es alles wieder losspringt, Wahnsinn seinen Tanz aufführt, hin zu einer anderen, einer weiteren, wilden Sicht. Es kann nur noch schöner werden. Hören entführt, Verstehen rauscht, Gewohnheit steigt aus der Wortedusche, erfrischt. Schöner Denken


Kategorie: Sonstiges

Berlin ist wild, spannend und gefährlich… Viele Millionen Menschen besuchen jedes Jahr die Metropole. Davon gehen Hunderte, nein, Tausende verloren, verirren sich in der Gourmetabteilung des KaDeWe, in den Schlangen am Reichstag, im Netz der BVG, in den Clubs und Bars, in der Kanalisation, in den Parks oder gar in fremden Betten... Um Anfängerfehler zu vermeiden und bestenfalls als Neu-Berliner unerkannt im Großstadtdschungel zu bestehen, empfiehlt sich unbedingt der Besuch von Cyrill Berndts knackigem Berlin-Coaching »Berlin, ick liebe dir!«. Cyrill Berndt, das Improvisationstalent und der ungekrönte König der Situationskomik, bringt dem wissbegierigen Publikum in 70 Minuten bei, wie man sich in der Stadt benimmt, sei es in der U-Bahn, im Taxi, im Restaurant, oder im Verkehr. Kennedy hat es geschafft, Sie können es auch: ICK bin ein BERLINER! Bleiben Sie locker, als Tourist sind Sie eh bald wieder weg. Es sei denn, Sie werden Berliner. Regie: Stefan Lochau


Kategorie: Comedy & Kabarett

Am Flügel: Volker Sondershausen Sabine Schwarzlose lässt den Mythos Marlene Dietrich aufleben, der die Menschen bis heute wie kaum ein anderer in seinen Bann zieht. Sie bringt die Legende zurück auf die Bühne und versetzt das Publikum in die Zeit und das Leben des Weltstars. »An Evening with ...« versucht nicht zu erklären, wie die Dietrich »wirklich« war, will nicht hinter die »Maske« schauen und begibt sich nicht auf Spurensuche. Stattdessen macht Schwarzlose einfach nur das, was wahrscheinlich dem Anliegen der Dietrich am nächsten kommt: Unterhalten, gut unterhalten. Sie singt die unvergesslichen Lieder des Stars, dass es einem unter die Haut geht und erzählt in den Conférencen auf authentische Weise die Anekdoten der Diva. Und wenn der Pianist einmal seinen Senf dazugeben will, wird sie ihm schon über den Mund fahren. »Es ist wie Zauberei – Marlene steht da, in ihrem langen weißen Pelz, ist jung und sehr schön. Das laszive Lächeln der Dietrich, ihr grausiger amerikanischer Akzent, ihre unheimlich erotische Stimme – die Illusion ist perfekt! Sabine Schwarzlose gibt die Dietrich nie als Kopie, es ist nie Travestie, sondern eine Darstellung mit Geschmack und Glaubwürdigkeit.« (Berliner Morgenpost) Also suitable for international guests!


Kategorie: Konzert

Bei Theatersport Berlin ist jede Szene zu 100 % improvisiert. Inspiriert von Vorschlägen aus dem Publikum erschaffen die Schauspieler Geschichten, Songs oder Gedichte, die mal herzzerreißend komisch oder zutiefst berührend, mal wortgewaltig oder gesangsstark daher kommen – dies immer vollkommen spontan, denn nichts ist geprobt oder abgesprochen! Einmal im Monat hat das Publikum die Chance, eines der von Theatersport Berlin selbst entwickelten Improvisations-Formate zu erleben. Ob »Sechs aus der City«, »Taxi nach Paris« oder »Die Stimme«, hier findet jeder seine Lieblingsshow.


Kategorie: Improvisationstheater

Platypus, das Berliner Kinder- und Jugendtheater entwickelt und produziert als freie Theatergruppe englischsprachige oder bilinguale Stücke für Kinder und Jugendliche. Sie bearbeiten Themen, die an die Erfahrungswelt ihres Publikums anknüpfen. Mit unterschiedlichen Methoden erarbeiten sie in Zusammenarbeit mit Autoren im kreativen Team neue Stücke, die bewegen, Spaß machen und die Englisch als Fremdsprache im theatralen Raum sinnlich erfahrbar und verstehbar machen. Das Platypus Theater wurde von Anja und Peter Scollin 1985 gegründet. Anfänglich produzierten sie clowneske Stücke für Kindergartenkinder in deutscher Sprache. 1992 brachten sie ihr erstes englischsprachiges Stück heraus und durch den großen Publikumserfolg und eine große Nachfrage verschob sich ihr Schwerpunkt immer weiter  zum Jugendtheater in englischer Sprache, so dass sie sich heute auf diesen Bereich  spezialisiert haben, wobei sie sich nicht als den Fremdsprachenunterricht illustrierendes  Theater verstehen, sondern die Fremdsprachigkeit als Herausforderung, inhaltlich, ästhetisch und dramaturgisch neue Wege im Theater zu erproben, betrachten. Vorbestellungen können Sie direkt beim Platypus-Theater unter der Telefonnummer: +49 (0)30 61 40 19 20 vornehmen.


Kategorie: Kinder & Jugend

In den 60er Jahren erfand der Keith Johnstone in Großbritannien das Improvisationstheater und da die dortige Zensur damals verlangte, alle Theaterstücke vor der Aufführung überprüfen zu lassen, schöpfte er gleich ein Konzept namens Theatersport mit, das dann problemlos als Sportveranstaltung angemeldet werden konnte. Jede Show ein Unikat Bei Theatersport Berlin ist jede Szene zu 100 % improvisiert. Inspiriert von Vorschlägen aus dem Publikum erschaffen die Schauspieler Geschichten, Songs oder Gedichte, die mal herzzerreißend komisch oder zutiefst berührend, mal wortgewaltig oder gesangsstark daher kommen – dies immer vollkommen spontan, denn nichts ist geprobt oder abgesprochen! Die Bühne wird zur Arena. Zwei Teams eifern im Wettstreit um die beste Improvisation. Das Publikum feuert seinen Favoriten an, ist Ideengeber und Jury. Fouls werden geahndet. Am Ende kann nur Einer gewinnen.


Kategorie: Improvisationstheater

Mit ihrer einzigartigen Struktur ist sie nicht nur fester Bestandteil des Berliner Musiklebens, sondern genießt als erste Adresse für das aktuelle Musikschaffen einen hervorragenden Ruf über die Grenzen der Stadt und Deutschlands hinaus. Die Reihe wurde 1989 auf Initiative von Rainer Rubbert und Martin Daske gegründet und wird seither mit Mitteln des Berliner Kultursenates gefördert. Jeden Dienstag spielen Solisten und Ensembles im gelassenen Ambiente des BKA-Theaters zeitgenössische Programme mit Schwerpunkt auf der Musik des ausgehenden 20. und des 21. Jahrhunderts. In den über 900 Konzerten haben mittlerweile weit mehr als 1000 Uraufführungen stattgefunden. Obwohl in erster Linie ein Podium für die in Berlin lebenden professionellen Musiker, gastieren in der »Unerhörten Musik« auch namhafte Ensembles aus dem In- und Ausland, wobei die auswärtigen Künstler angehalten sind, auch Werke Berliner Komponisten in ihren Konzerten vorzustellen. Neben den auf Neue Musik spezialisierten Interpreten, bietet sie auch bekannten Solisten die Gelegenheit, Programme realisieren zu können, für die der etablierte Konzertbetrieb keinen Platz bietet. So ist die Reihe für die gesamte Berliner Neue Musik Szene zur Schnittstelle geworden: für Interpreten, Komponisten, neu in Berlin lebende Musiker und das musikinteressierte Publikum gleichermaßen. Seit einigen Jahren steht den künstlerischen Leitern Rainer Rubbert und Martin Daske - beide selbst renommierte Komponisten - ein Beirat zur Seite, dem z.Zt. die Sängerin und Performerin Natalia Pschenitschnikova, der Komponist Sebastian Elikowski-Winkler und die Komponistin Charlotte Seither angehören.


Kategorie: Neue Musik

Mit Ades Zabel, Biggy van Blond, Bob Schneider & Roman Shamov Die Ades-Zabel-Company bringt in ihrem jüngsten Neuköllnical gleich zwei Berliner Erfolgsgeschichten zusammen auf die BKA-Bühne: HARTZ VIII-Queen Edith Schröder und den - noch immer nicht fertigen - Hauptstadtflughafen. Ediths beste Freundin, Kiezkneipenwirtin Jutta Hartmann, ist mittlerweile nach Mallorca ausgewandert und hat am Ballermann »Jutta‘s Stadl« eröffnet. Während sie sich als Auswanderin in der Sonne bei Sangria von abgehalfterten Schlagerstars feiern lässt, werden Edith Schröder und ihre zweite beste Freundin, Boutiquebesitzerin Brigitte Wuttke, im heimatlichen Neukölln von den Hipstern gedisst, die sich in Juttas alter Kneipe breitgemacht haben. Da kommt ein Angebot des Jobcenters sehr gelegen, dass Edith und Biggi als Testerinnen am BER schon mal die Abläufe checken sollen. Als Edith dann auf dem Rummel auch noch einen Pilotenschein gewinnt und einen versoffenen Piloten kennenlernt, keimt in den beiden wilden Weibern ein verrückter Plan auf: eine eigene Fluglinie gründen und Jutta aus Mallorca heim in die Nogatstraße holen. Ein turbulentes Stück, verulkt, vertanzt und versungen im bewährten Edith-Style, nach dem man erstmal einen Urlaub vertragen kann. Olé! Bernd Mottl: Regie Sven Ihlenfeld: Musikarrangements, Sound- und Videodesign Jörn Hartmann: Graphik & Filmeinspieler Moritz Piefke: Choreographie & Regieassistenz Josep Maria Jorda: Lichtdesign


Kategorie: Comedy

Platypus, das Berliner Kinder- und Jugendtheater entwickelt und produziert als freie Theatergruppe englischsprachige oder bilinguale Stücke für Kinder und Jugendliche. Sie bearbeiten Themen, die an die Erfahrungswelt ihres Publikums anknüpfen. Mit unterschiedlichen Methoden erarbeiten sie in Zusammenarbeit mit Autoren im kreativen Team neue Stücke, die bewegen, Spaß machen und die Englisch als Fremdsprache im theatralen Raum sinnlich erfahrbar und verstehbar machen. Das Platypus Theater wurde von Anja und Peter Scollin 1985 gegründet. Anfänglich produzierten sie clowneske Stücke für Kindergartenkinder in deutscher Sprache. 1992 brachten sie ihr erstes englischsprachiges Stück heraus und durch den großen Publikumserfolg und eine große Nachfrage verschob sich ihr Schwerpunkt immer weiter  zum Jugendtheater in englischer Sprache, so dass sie sich heute auf diesen Bereich  spezialisiert haben, wobei sie sich nicht als den Fremdsprachenunterricht illustrierendes  Theater verstehen, sondern die Fremdsprachigkeit als Herausforderung, inhaltlich, ästhetisch und dramaturgisch neue Wege im Theater zu erproben, betrachten. Vorbestellungen können Sie direkt beim Platypus-Theater unter der Telefonnummer: +49 (0)30 61 40 19 20 vornehmen.


Kategorie: Kinder & Jugend

Mit Ades Zabel, Biggy van Blond, Bob Schneider & Roman Shamov Die Ades-Zabel-Company bringt in ihrem jüngsten Neuköllnical gleich zwei Berliner Erfolgsgeschichten zusammen auf die BKA-Bühne: HARTZ VIII-Queen Edith Schröder und den - noch immer nicht fertigen - Hauptstadtflughafen. Ediths beste Freundin, Kiezkneipenwirtin Jutta Hartmann, ist mittlerweile nach Mallorca ausgewandert und hat am Ballermann »Jutta‘s Stadl« eröffnet. Während sie sich als Auswanderin in der Sonne bei Sangria von abgehalfterten Schlagerstars feiern lässt, werden Edith Schröder und ihre zweite beste Freundin, Boutiquebesitzerin Brigitte Wuttke, im heimatlichen Neukölln von den Hipstern gedisst, die sich in Juttas alter Kneipe breitgemacht haben. Da kommt ein Angebot des Jobcenters sehr gelegen, dass Edith und Biggi als Testerinnen am BER schon mal die Abläufe checken sollen. Als Edith dann auf dem Rummel auch noch einen Pilotenschein gewinnt und einen versoffenen Piloten kennenlernt, keimt in den beiden wilden Weibern ein verrückter Plan auf: eine eigene Fluglinie gründen und Jutta aus Mallorca heim in die Nogatstraße holen. Ein turbulentes Stück, verulkt, vertanzt und versungen im bewährten Edith-Style, nach dem man erstmal einen Urlaub vertragen kann. Olé! Bernd Mottl: Regie Sven Ihlenfeld: Musikarrangements, Sound- und Videodesign Jörn Hartmann: Graphik & Filmeinspieler Moritz Piefke: Choreographie & Regieassistenz Josep Maria Jorda: Lichtdesign


Kategorie: Comedy

Platypus, das Berliner Kinder- und Jugendtheater entwickelt und produziert als freie Theatergruppe englischsprachige oder bilinguale Stücke für Kinder und Jugendliche. Sie bearbeiten Themen, die an die Erfahrungswelt ihres Publikums anknüpfen. Mit unterschiedlichen Methoden erarbeiten sie in Zusammenarbeit mit Autoren im kreativen Team neue Stücke, die bewegen, Spaß machen und die Englisch als Fremdsprache im theatralen Raum sinnlich erfahrbar und verstehbar machen. Das Platypus Theater wurde von Anja und Peter Scollin 1985 gegründet. Anfänglich produzierten sie clowneske Stücke für Kindergartenkinder in deutscher Sprache. 1992 brachten sie ihr erstes englischsprachiges Stück heraus und durch den großen Publikumserfolg und eine große Nachfrage verschob sich ihr Schwerpunkt immer weiter  zum Jugendtheater in englischer Sprache, so dass sie sich heute auf diesen Bereich  spezialisiert haben, wobei sie sich nicht als den Fremdsprachenunterricht illustrierendes  Theater verstehen, sondern die Fremdsprachigkeit als Herausforderung, inhaltlich, ästhetisch und dramaturgisch neue Wege im Theater zu erproben, betrachten. Vorbestellungen können Sie direkt beim Platypus-Theater unter der Telefonnummer: +49 (0)30 61 40 19 20 vornehmen.


Kategorie: Kinder & Jugend

Mit Ades Zabel, Biggy van Blond, Bob Schneider & Roman Shamov Die Ades-Zabel-Company bringt in ihrem jüngsten Neuköllnical gleich zwei Berliner Erfolgsgeschichten zusammen auf die BKA-Bühne: HARTZ VIII-Queen Edith Schröder und den - noch immer nicht fertigen - Hauptstadtflughafen. Ediths beste Freundin, Kiezkneipenwirtin Jutta Hartmann, ist mittlerweile nach Mallorca ausgewandert und hat am Ballermann »Jutta‘s Stadl« eröffnet. Während sie sich als Auswanderin in der Sonne bei Sangria von abgehalfterten Schlagerstars feiern lässt, werden Edith Schröder und ihre zweite beste Freundin, Boutiquebesitzerin Brigitte Wuttke, im heimatlichen Neukölln von den Hipstern gedisst, die sich in Juttas alter Kneipe breitgemacht haben. Da kommt ein Angebot des Jobcenters sehr gelegen, dass Edith und Biggi als Testerinnen am BER schon mal die Abläufe checken sollen. Als Edith dann auf dem Rummel auch noch einen Pilotenschein gewinnt und einen versoffenen Piloten kennenlernt, keimt in den beiden wilden Weibern ein verrückter Plan auf: eine eigene Fluglinie gründen und Jutta aus Mallorca heim in die Nogatstraße holen. Ein turbulentes Stück, verulkt, vertanzt und versungen im bewährten Edith-Style, nach dem man erstmal einen Urlaub vertragen kann. Olé! Bernd Mottl: Regie Sven Ihlenfeld: Musikarrangements, Sound- und Videodesign Jörn Hartmann: Graphik & Filmeinspieler Moritz Piefke: Choreographie & Regieassistenz Josep Maria Jorda: Lichtdesign


Kategorie: Comedy

Mit Ades Zabel, Biggy van Blond, Bob Schneider & Roman Shamov Die Ades-Zabel-Company bringt in ihrem jüngsten Neuköllnical gleich zwei Berliner Erfolgsgeschichten zusammen auf die BKA-Bühne: HARTZ VIII-Queen Edith Schröder und den - noch immer nicht fertigen - Hauptstadtflughafen. Ediths beste Freundin, Kiezkneipenwirtin Jutta Hartmann, ist mittlerweile nach Mallorca ausgewandert und hat am Ballermann »Jutta‘s Stadl« eröffnet. Während sie sich als Auswanderin in der Sonne bei Sangria von abgehalfterten Schlagerstars feiern lässt, werden Edith Schröder und ihre zweite beste Freundin, Boutiquebesitzerin Brigitte Wuttke, im heimatlichen Neukölln von den Hipstern gedisst, die sich in Juttas alter Kneipe breitgemacht haben. Da kommt ein Angebot des Jobcenters sehr gelegen, dass Edith und Biggi als Testerinnen am BER schon mal die Abläufe checken sollen. Als Edith dann auf dem Rummel auch noch einen Pilotenschein gewinnt und einen versoffenen Piloten kennenlernt, keimt in den beiden wilden Weibern ein verrückter Plan auf: eine eigene Fluglinie gründen und Jutta aus Mallorca heim in die Nogatstraße holen. Ein turbulentes Stück, verulkt, vertanzt und versungen im bewährten Edith-Style, nach dem man erstmal einen Urlaub vertragen kann. Olé! Bernd Mottl: Regie Sven Ihlenfeld: Musikarrangements, Sound- und Videodesign Jörn Hartmann: Graphik & Filmeinspieler Moritz Piefke: Choreographie & Regieassistenz Josep Maria Jorda: Lichtdesign


Kategorie: Comedy

Nach zwei abendfüllenden Programmen begeben sich Virginia Plain und David Kaiser ins Nachtshow-Geschäft und präsentieren ihre neue Late Night auf der BKA-Foyerbühne. One Night Stand mit Kaiser & Plain ist eine Late Night rund um die Musik, mit jeweils einem Stargast, Talk und vielen Songs. Es wird wie ein One-Night-Stand sein, nur mit viel mehr Leuten. Und auf jeden Fall wird das Licht nicht ausgeschaltet und man möchte bis zum Frühstück bleiben. Kleine Bühne, große Show, sexy Gäste und die Zigarette danach…


Kategorie: Show

Musik-Kasperett So eine Art Best-Of-Programm Die bekannte Band »Zärtlichkeiten mit Freunden« ist gut bis sehr gut. Als selbsternannte »Zuzweitunterhalter« haben Ines Fleiwa (Stefan Schramm) und Cordula Zwischenfisch (Christoph Walther) außer schlechter Musik und geklauten Gags nicht viel zu bieten - das zumindest behaupten sie von sich selbst. Dennoch haben sie über 20 Kleinkunst- und Comedypreise auf dem Schrank stehen. Darüber freuen sie sich, denn es ist sehr herrlich und zieht bei Frauen. Die beiden Grobmusiker gastierten bereits auf vielen Silberhochzeiten, Sportfesten und CB-Funkertreffen. Sie sind alte Hasen in der Unterhaltungsbranche. Die zwei Stunden Programm sind kurz. »Zärtlichkeiten mit Freunden«, um den Namen noch einmal zu nennen, spielen Hits. Aber das ist ihnen nicht genug, sie machen auch Witze. Das ist eigentlich schon alles, was wichtig ist. Nach reiflicher Überlegung haben sich die beiden Grobmusiker entschlossen, die schönsten Momente aus mehreren Dekaden "Zärtlichkeiten mit Freunden" auf die Bühnen der Schengen-Staaten zu bringen.


Kategorie: Sonstiges

Platypus, das Berliner Kinder- und Jugendtheater entwickelt und produziert als freie Theatergruppe englischsprachige oder bilinguale Stücke für Kinder und Jugendliche. Sie bearbeiten Themen, die an die Erfahrungswelt ihres Publikums anknüpfen. Mit unterschiedlichen Methoden erarbeiten sie in Zusammenarbeit mit Autoren im kreativen Team neue Stücke, die bewegen, Spaß machen und die Englisch als Fremdsprache im theatralen Raum sinnlich erfahrbar und verstehbar machen. Das Platypus Theater wurde von Anja und Peter Scollin 1985 gegründet. Anfänglich produzierten sie clowneske Stücke für Kindergartenkinder in deutscher Sprache. 1992 brachten sie ihr erstes englischsprachiges Stück heraus und durch den großen Publikumserfolg und eine große Nachfrage verschob sich ihr Schwerpunkt immer weiter  zum Jugendtheater in englischer Sprache, so dass sie sich heute auf diesen Bereich  spezialisiert haben, wobei sie sich nicht als den Fremdsprachenunterricht illustrierendes  Theater verstehen, sondern die Fremdsprachigkeit als Herausforderung, inhaltlich, ästhetisch und dramaturgisch neue Wege im Theater zu erproben, betrachten. Vorbestellungen können Sie direkt beim Platypus-Theater unter der Telefonnummer: +49 (0)30 61 40 19 20 vornehmen.


Kategorie: Kinder & Jugend

Platypus, das Berliner Kinder- und Jugendtheater entwickelt und produziert als freie Theatergruppe englischsprachige oder bilinguale Stücke für Kinder und Jugendliche. Sie bearbeiten Themen, die an die Erfahrungswelt ihres Publikums anknüpfen. Mit unterschiedlichen Methoden erarbeiten sie in Zusammenarbeit mit Autoren im kreativen Team neue Stücke, die bewegen, Spaß machen und die Englisch als Fremdsprache im theatralen Raum sinnlich erfahrbar und verstehbar machen. Das Platypus Theater wurde von Anja und Peter Scollin 1985 gegründet. Anfänglich produzierten sie clowneske Stücke für Kindergartenkinder in deutscher Sprache. 1992 brachten sie ihr erstes englischsprachiges Stück heraus und durch den großen Publikumserfolg und eine große Nachfrage verschob sich ihr Schwerpunkt immer weiter  zum Jugendtheater in englischer Sprache, so dass sie sich heute auf diesen Bereich  spezialisiert haben, wobei sie sich nicht als den Fremdsprachenunterricht illustrierendes  Theater verstehen, sondern die Fremdsprachigkeit als Herausforderung, inhaltlich, ästhetisch und dramaturgisch neue Wege im Theater zu erproben, betrachten. Vorbestellungen können Sie direkt beim Platypus-Theater unter der Telefonnummer: +49 (0)30 61 40 19 20 vornehmen.


Kategorie: Kinder & Jugend

In den 60er Jahren erfand der Keith Johnstone in Großbritannien das Improvisationstheater und da die dortige Zensur damals verlangte, alle Theaterstücke vor der Aufführung überprüfen zu lassen, schöpfte er gleich ein Konzept namens Theatersport mit, das dann problemlos als Sportveranstaltung angemeldet werden konnte. Jede Show ein Unikat Bei Theatersport Berlin ist jede Szene zu 100 % improvisiert. Inspiriert von Vorschlägen aus dem Publikum erschaffen die Schauspieler Geschichten, Songs oder Gedichte, die mal herzzerreißend komisch oder zutiefst berührend, mal wortgewaltig oder gesangsstark daher kommen – dies immer vollkommen spontan, denn nichts ist geprobt oder abgesprochen! Die Bühne wird zur Arena. Zwei Teams eifern im Wettstreit um die beste Improvisation. Das Publikum feuert seinen Favoriten an, ist Ideengeber und Jury. Fouls werden geahndet. Am Ende kann nur Einer gewinnen.


Kategorie: Improvisationstheater

Mit ihrer einzigartigen Struktur ist sie nicht nur fester Bestandteil des Berliner Musiklebens, sondern genießt als erste Adresse für das aktuelle Musikschaffen einen hervorragenden Ruf über die Grenzen der Stadt und Deutschlands hinaus. Die Reihe wurde 1989 auf Initiative von Rainer Rubbert und Martin Daske gegründet und wird seither mit Mitteln des Berliner Kultursenates gefördert. Jeden Dienstag spielen Solisten und Ensembles im gelassenen Ambiente des BKA-Theaters zeitgenössische Programme mit Schwerpunkt auf der Musik des ausgehenden 20. und des 21. Jahrhunderts. In den über 900 Konzerten haben mittlerweile weit mehr als 1000 Uraufführungen stattgefunden. Obwohl in erster Linie ein Podium für die in Berlin lebenden professionellen Musiker, gastieren in der »Unerhörten Musik« auch namhafte Ensembles aus dem In- und Ausland, wobei die auswärtigen Künstler angehalten sind, auch Werke Berliner Komponisten in ihren Konzerten vorzustellen. Neben den auf Neue Musik spezialisierten Interpreten, bietet sie auch bekannten Solisten die Gelegenheit, Programme realisieren zu können, für die der etablierte Konzertbetrieb keinen Platz bietet. So ist die Reihe für die gesamte Berliner Neue Musik Szene zur Schnittstelle geworden: für Interpreten, Komponisten, neu in Berlin lebende Musiker und das musikinteressierte Publikum gleichermaßen. Seit einigen Jahren steht den künstlerischen Leitern Rainer Rubbert und Martin Daske - beide selbst renommierte Komponisten - ein Beirat zur Seite, dem z.Zt. die Sängerin und Performerin Natalia Pschenitschnikova, der Komponist Sebastian Elikowski-Winkler und die Komponistin Charlotte Seither angehören.


Kategorie: Neue Musik

Mit Ades Zabel, Biggy van Blond, Bob Schneider & Roman Shamov Die Ades-Zabel-Company bringt in ihrem jüngsten Neuköllnical gleich zwei Berliner Erfolgsgeschichten zusammen auf die BKA-Bühne: HARTZ VIII-Queen Edith Schröder und den - noch immer nicht fertigen - Hauptstadtflughafen. Ediths beste Freundin, Kiezkneipenwirtin Jutta Hartmann, ist mittlerweile nach Mallorca ausgewandert und hat am Ballermann »Jutta‘s Stadl« eröffnet. Während sie sich als Auswanderin in der Sonne bei Sangria von abgehalfterten Schlagerstars feiern lässt, werden Edith Schröder und ihre zweite beste Freundin, Boutiquebesitzerin Brigitte Wuttke, im heimatlichen Neukölln von den Hipstern gedisst, die sich in Juttas alter Kneipe breitgemacht haben. Da kommt ein Angebot des Jobcenters sehr gelegen, dass Edith und Biggi als Testerinnen am BER schon mal die Abläufe checken sollen. Als Edith dann auf dem Rummel auch noch einen Pilotenschein gewinnt und einen versoffenen Piloten kennenlernt, keimt in den beiden wilden Weibern ein verrückter Plan auf: eine eigene Fluglinie gründen und Jutta aus Mallorca heim in die Nogatstraße holen. Ein turbulentes Stück, verulkt, vertanzt und versungen im bewährten Edith-Style, nach dem man erstmal einen Urlaub vertragen kann. Olé! Bernd Mottl: Regie Sven Ihlenfeld: Musikarrangements, Sound- und Videodesign Jörn Hartmann: Graphik & Filmeinspieler Moritz Piefke: Choreographie & Regieassistenz Josep Maria Jorda: Lichtdesign


Kategorie: Comedy

Platypus, das Berliner Kinder- und Jugendtheater entwickelt und produziert als freie Theatergruppe englischsprachige oder bilinguale Stücke für Kinder und Jugendliche. Sie bearbeiten Themen, die an die Erfahrungswelt ihres Publikums anknüpfen. Mit unterschiedlichen Methoden erarbeiten sie in Zusammenarbeit mit Autoren im kreativen Team neue Stücke, die bewegen, Spaß machen und die Englisch als Fremdsprache im theatralen Raum sinnlich erfahrbar und verstehbar machen. Das Platypus Theater wurde von Anja und Peter Scollin 1985 gegründet. Anfänglich produzierten sie clowneske Stücke für Kindergartenkinder in deutscher Sprache. 1992 brachten sie ihr erstes englischsprachiges Stück heraus und durch den großen Publikumserfolg und eine große Nachfrage verschob sich ihr Schwerpunkt immer weiter  zum Jugendtheater in englischer Sprache, so dass sie sich heute auf diesen Bereich  spezialisiert haben, wobei sie sich nicht als den Fremdsprachenunterricht illustrierendes  Theater verstehen, sondern die Fremdsprachigkeit als Herausforderung, inhaltlich, ästhetisch und dramaturgisch neue Wege im Theater zu erproben, betrachten. Vorbestellungen können Sie direkt beim Platypus-Theater unter der Telefonnummer: +49 (0)30 61 40 19 20 vornehmen.


Kategorie: Kinder & Jugend

Mit Ades Zabel, Biggy van Blond, Bob Schneider & Roman Shamov Die Ades-Zabel-Company bringt in ihrem jüngsten Neuköllnical gleich zwei Berliner Erfolgsgeschichten zusammen auf die BKA-Bühne: HARTZ VIII-Queen Edith Schröder und den - noch immer nicht fertigen - Hauptstadtflughafen. Ediths beste Freundin, Kiezkneipenwirtin Jutta Hartmann, ist mittlerweile nach Mallorca ausgewandert und hat am Ballermann »Jutta‘s Stadl« eröffnet. Während sie sich als Auswanderin in der Sonne bei Sangria von abgehalfterten Schlagerstars feiern lässt, werden Edith Schröder und ihre zweite beste Freundin, Boutiquebesitzerin Brigitte Wuttke, im heimatlichen Neukölln von den Hipstern gedisst, die sich in Juttas alter Kneipe breitgemacht haben. Da kommt ein Angebot des Jobcenters sehr gelegen, dass Edith und Biggi als Testerinnen am BER schon mal die Abläufe checken sollen. Als Edith dann auf dem Rummel auch noch einen Pilotenschein gewinnt und einen versoffenen Piloten kennenlernt, keimt in den beiden wilden Weibern ein verrückter Plan auf: eine eigene Fluglinie gründen und Jutta aus Mallorca heim in die Nogatstraße holen. Ein turbulentes Stück, verulkt, vertanzt und versungen im bewährten Edith-Style, nach dem man erstmal einen Urlaub vertragen kann. Olé! Bernd Mottl: Regie Sven Ihlenfeld: Musikarrangements, Sound- und Videodesign Jörn Hartmann: Graphik & Filmeinspieler Moritz Piefke: Choreographie & Regieassistenz Josep Maria Jorda: Lichtdesign


Kategorie: Comedy

Platypus, das Berliner Kinder- und Jugendtheater entwickelt und produziert als freie Theatergruppe englischsprachige oder bilinguale Stücke für Kinder und Jugendliche. Sie bearbeiten Themen, die an die Erfahrungswelt ihres Publikums anknüpfen. Mit unterschiedlichen Methoden erarbeiten sie in Zusammenarbeit mit Autoren im kreativen Team neue Stücke, die bewegen, Spaß machen und die Englisch als Fremdsprache im theatralen Raum sinnlich erfahrbar und verstehbar machen. Das Platypus Theater wurde von Anja und Peter Scollin 1985 gegründet. Anfänglich produzierten sie clowneske Stücke für Kindergartenkinder in deutscher Sprache. 1992 brachten sie ihr erstes englischsprachiges Stück heraus und durch den großen Publikumserfolg und eine große Nachfrage verschob sich ihr Schwerpunkt immer weiter  zum Jugendtheater in englischer Sprache, so dass sie sich heute auf diesen Bereich  spezialisiert haben, wobei sie sich nicht als den Fremdsprachenunterricht illustrierendes  Theater verstehen, sondern die Fremdsprachigkeit als Herausforderung, inhaltlich, ästhetisch und dramaturgisch neue Wege im Theater zu erproben, betrachten. Vorbestellungen können Sie direkt beim Platypus-Theater unter der Telefonnummer: +49 (0)30 61 40 19 20 vornehmen.


Kategorie: Kinder & Jugend

Mit Ades Zabel, Biggy van Blond, Bob Schneider & Roman Shamov Die Ades-Zabel-Company bringt in ihrem jüngsten Neuköllnical gleich zwei Berliner Erfolgsgeschichten zusammen auf die BKA-Bühne: HARTZ VIII-Queen Edith Schröder und den - noch immer nicht fertigen - Hauptstadtflughafen. Ediths beste Freundin, Kiezkneipenwirtin Jutta Hartmann, ist mittlerweile nach Mallorca ausgewandert und hat am Ballermann »Jutta‘s Stadl« eröffnet. Während sie sich als Auswanderin in der Sonne bei Sangria von abgehalfterten Schlagerstars feiern lässt, werden Edith Schröder und ihre zweite beste Freundin, Boutiquebesitzerin Brigitte Wuttke, im heimatlichen Neukölln von den Hipstern gedisst, die sich in Juttas alter Kneipe breitgemacht haben. Da kommt ein Angebot des Jobcenters sehr gelegen, dass Edith und Biggi als Testerinnen am BER schon mal die Abläufe checken sollen. Als Edith dann auf dem Rummel auch noch einen Pilotenschein gewinnt und einen versoffenen Piloten kennenlernt, keimt in den beiden wilden Weibern ein verrückter Plan auf: eine eigene Fluglinie gründen und Jutta aus Mallorca heim in die Nogatstraße holen. Ein turbulentes Stück, verulkt, vertanzt und versungen im bewährten Edith-Style, nach dem man erstmal einen Urlaub vertragen kann. Olé! Bernd Mottl: Regie Sven Ihlenfeld: Musikarrangements, Sound- und Videodesign Jörn Hartmann: Graphik & Filmeinspieler Moritz Piefke: Choreographie & Regieassistenz Josep Maria Jorda: Lichtdesign


Kategorie: Comedy

Mit Ades Zabel, Biggy van Blond, Bob Schneider & Roman Shamov Die Ades-Zabel-Company bringt in ihrem jüngsten Neuköllnical gleich zwei Berliner Erfolgsgeschichten zusammen auf die BKA-Bühne: HARTZ VIII-Queen Edith Schröder und den - noch immer nicht fertigen - Hauptstadtflughafen. Ediths beste Freundin, Kiezkneipenwirtin Jutta Hartmann, ist mittlerweile nach Mallorca ausgewandert und hat am Ballermann »Jutta‘s Stadl« eröffnet. Während sie sich als Auswanderin in der Sonne bei Sangria von abgehalfterten Schlagerstars feiern lässt, werden Edith Schröder und ihre zweite beste Freundin, Boutiquebesitzerin Brigitte Wuttke, im heimatlichen Neukölln von den Hipstern gedisst, die sich in Juttas alter Kneipe breitgemacht haben. Da kommt ein Angebot des Jobcenters sehr gelegen, dass Edith und Biggi als Testerinnen am BER schon mal die Abläufe checken sollen. Als Edith dann auf dem Rummel auch noch einen Pilotenschein gewinnt und einen versoffenen Piloten kennenlernt, keimt in den beiden wilden Weibern ein verrückter Plan auf: eine eigene Fluglinie gründen und Jutta aus Mallorca heim in die Nogatstraße holen. Ein turbulentes Stück, verulkt, vertanzt und versungen im bewährten Edith-Style, nach dem man erstmal einen Urlaub vertragen kann. Olé! Bernd Mottl: Regie Sven Ihlenfeld: Musikarrangements, Sound- und Videodesign Jörn Hartmann: Graphik & Filmeinspieler Moritz Piefke: Choreographie & Regieassistenz Josep Maria Jorda: Lichtdesign


Kategorie: Comedy

Platypus, das Berliner Kinder- und Jugendtheater entwickelt und produziert als freie Theatergruppe englischsprachige oder bilinguale Stücke für Kinder und Jugendliche. Sie bearbeiten Themen, die an die Erfahrungswelt ihres Publikums anknüpfen. Mit unterschiedlichen Methoden erarbeiten sie in Zusammenarbeit mit Autoren im kreativen Team neue Stücke, die bewegen, Spaß machen und die Englisch als Fremdsprache im theatralen Raum sinnlich erfahrbar und verstehbar machen. Das Platypus Theater wurde von Anja und Peter Scollin 1985 gegründet. Anfänglich produzierten sie clowneske Stücke für Kindergartenkinder in deutscher Sprache. 1992 brachten sie ihr erstes englischsprachiges Stück heraus und durch den großen Publikumserfolg und eine große Nachfrage verschob sich ihr Schwerpunkt immer weiter  zum Jugendtheater in englischer Sprache, so dass sie sich heute auf diesen Bereich  spezialisiert haben, wobei sie sich nicht als den Fremdsprachenunterricht illustrierendes  Theater verstehen, sondern die Fremdsprachigkeit als Herausforderung, inhaltlich, ästhetisch und dramaturgisch neue Wege im Theater zu erproben, betrachten. Vorbestellungen können Sie direkt beim Platypus-Theater unter der Telefonnummer: +49 (0)30 61 40 19 20 vornehmen.


Kategorie: Kinder & Jugend

In den 60er Jahren erfand der Keith Johnstone in Großbritannien das Improvisationstheater und da die dortige Zensur damals verlangte, alle Theaterstücke vor der Aufführung überprüfen zu lassen, schöpfte er gleich ein Konzept namens Theatersport mit, das dann problemlos als Sportveranstaltung angemeldet werden konnte. Jede Show ein Unikat Bei Theatersport Berlin ist jede Szene zu 100 % improvisiert. Inspiriert von Vorschlägen aus dem Publikum erschaffen die Schauspieler Geschichten, Songs oder Gedichte, die mal herzzerreißend komisch oder zutiefst berührend, mal wortgewaltig oder gesangsstark daher kommen – dies immer vollkommen spontan, denn nichts ist geprobt oder abgesprochen! Die Bühne wird zur Arena. Zwei Teams eifern im Wettstreit um die beste Improvisation. Das Publikum feuert seinen Favoriten an, ist Ideengeber und Jury. Fouls werden geahndet. Am Ende kann nur Einer gewinnen.


Kategorie: Improvisationstheater

Mit ihrer einzigartigen Struktur ist sie nicht nur fester Bestandteil des Berliner Musiklebens, sondern genießt als erste Adresse für das aktuelle Musikschaffen einen hervorragenden Ruf über die Grenzen der Stadt und Deutschlands hinaus. Die Reihe wurde 1989 auf Initiative von Rainer Rubbert und Martin Daske gegründet und wird seither mit Mitteln des Berliner Kultursenates gefördert. Jeden Dienstag spielen Solisten und Ensembles im gelassenen Ambiente des BKA-Theaters zeitgenössische Programme mit Schwerpunkt auf der Musik des ausgehenden 20. und des 21. Jahrhunderts. In den über 900 Konzerten haben mittlerweile weit mehr als 1000 Uraufführungen stattgefunden. Obwohl in erster Linie ein Podium für die in Berlin lebenden professionellen Musiker, gastieren in der »Unerhörten Musik« auch namhafte Ensembles aus dem In- und Ausland, wobei die auswärtigen Künstler angehalten sind, auch Werke Berliner Komponisten in ihren Konzerten vorzustellen. Neben den auf Neue Musik spezialisierten Interpreten, bietet sie auch bekannten Solisten die Gelegenheit, Programme realisieren zu können, für die der etablierte Konzertbetrieb keinen Platz bietet. So ist die Reihe für die gesamte Berliner Neue Musik Szene zur Schnittstelle geworden: für Interpreten, Komponisten, neu in Berlin lebende Musiker und das musikinteressierte Publikum gleichermaßen. Seit einigen Jahren steht den künstlerischen Leitern Rainer Rubbert und Martin Daske - beide selbst renommierte Komponisten - ein Beirat zur Seite, dem z.Zt. die Sängerin und Performerin Natalia Pschenitschnikova, der Komponist Sebastian Elikowski-Winkler und die Komponistin Charlotte Seither angehören.


Kategorie: Neue Musik

Platypus, das Berliner Kinder- und Jugendtheater entwickelt und produziert als freie Theatergruppe englischsprachige oder bilinguale Stücke für Kinder und Jugendliche. Sie bearbeiten Themen, die an die Erfahrungswelt ihres Publikums anknüpfen. Mit unterschiedlichen Methoden erarbeiten sie in Zusammenarbeit mit Autoren im kreativen Team neue Stücke, die bewegen, Spaß machen und die Englisch als Fremdsprache im theatralen Raum sinnlich erfahrbar und verstehbar machen. Das Platypus Theater wurde von Anja und Peter Scollin 1985 gegründet. Anfänglich produzierten sie clowneske Stücke für Kindergartenkinder in deutscher Sprache. 1992 brachten sie ihr erstes englischsprachiges Stück heraus und durch den großen Publikumserfolg und eine große Nachfrage verschob sich ihr Schwerpunkt immer weiter  zum Jugendtheater in englischer Sprache, so dass sie sich heute auf diesen Bereich  spezialisiert haben, wobei sie sich nicht als den Fremdsprachenunterricht illustrierendes  Theater verstehen, sondern die Fremdsprachigkeit als Herausforderung, inhaltlich, ästhetisch und dramaturgisch neue Wege im Theater zu erproben, betrachten. Vorbestellungen können Sie direkt beim Platypus-Theater unter der Telefonnummer: +49 (0)30 61 40 19 20 vornehmen.


Kategorie: Kinder & Jugend

Mit Ades Zabel, Biggy van Blond, Bob Schneider & Roman Shamov Die Ades-Zabel-Company bringt in ihrem jüngsten Neuköllnical gleich zwei Berliner Erfolgsgeschichten zusammen auf die BKA-Bühne: HARTZ VIII-Queen Edith Schröder und den - noch immer nicht fertigen - Hauptstadtflughafen. Ediths beste Freundin, Kiezkneipenwirtin Jutta Hartmann, ist mittlerweile nach Mallorca ausgewandert und hat am Ballermann »Jutta‘s Stadl« eröffnet. Während sie sich als Auswanderin in der Sonne bei Sangria von abgehalfterten Schlagerstars feiern lässt, werden Edith Schröder und ihre zweite beste Freundin, Boutiquebesitzerin Brigitte Wuttke, im heimatlichen Neukölln von den Hipstern gedisst, die sich in Juttas alter Kneipe breitgemacht haben. Da kommt ein Angebot des Jobcenters sehr gelegen, dass Edith und Biggi als Testerinnen am BER schon mal die Abläufe checken sollen. Als Edith dann auf dem Rummel auch noch einen Pilotenschein gewinnt und einen versoffenen Piloten kennenlernt, keimt in den beiden wilden Weibern ein verrückter Plan auf: eine eigene Fluglinie gründen und Jutta aus Mallorca heim in die Nogatstraße holen. Ein turbulentes Stück, verulkt, vertanzt und versungen im bewährten Edith-Style, nach dem man erstmal einen Urlaub vertragen kann. Olé! Bernd Mottl: Regie Sven Ihlenfeld: Musikarrangements, Sound- und Videodesign Jörn Hartmann: Graphik & Filmeinspieler Moritz Piefke: Choreographie & Regieassistenz Josep Maria Jorda: Lichtdesign


Kategorie: Comedy

Platypus, das Berliner Kinder- und Jugendtheater entwickelt und produziert als freie Theatergruppe englischsprachige oder bilinguale Stücke für Kinder und Jugendliche. Sie bearbeiten Themen, die an die Erfahrungswelt ihres Publikums anknüpfen. Mit unterschiedlichen Methoden erarbeiten sie in Zusammenarbeit mit Autoren im kreativen Team neue Stücke, die bewegen, Spaß machen und die Englisch als Fremdsprache im theatralen Raum sinnlich erfahrbar und verstehbar machen. Das Platypus Theater wurde von Anja und Peter Scollin 1985 gegründet. Anfänglich produzierten sie clowneske Stücke für Kindergartenkinder in deutscher Sprache. 1992 brachten sie ihr erstes englischsprachiges Stück heraus und durch den großen Publikumserfolg und eine große Nachfrage verschob sich ihr Schwerpunkt immer weiter  zum Jugendtheater in englischer Sprache, so dass sie sich heute auf diesen Bereich  spezialisiert haben, wobei sie sich nicht als den Fremdsprachenunterricht illustrierendes  Theater verstehen, sondern die Fremdsprachigkeit als Herausforderung, inhaltlich, ästhetisch und dramaturgisch neue Wege im Theater zu erproben, betrachten. Vorbestellungen können Sie direkt beim Platypus-Theater unter der Telefonnummer: +49 (0)30 61 40 19 20 vornehmen.


Kategorie: Kinder & Jugend

Mit Ades Zabel, Biggy van Blond, Bob Schneider & Roman Shamov Die Ades-Zabel-Company bringt in ihrem jüngsten Neuköllnical gleich zwei Berliner Erfolgsgeschichten zusammen auf die BKA-Bühne: HARTZ VIII-Queen Edith Schröder und den - noch immer nicht fertigen - Hauptstadtflughafen. Ediths beste Freundin, Kiezkneipenwirtin Jutta Hartmann, ist mittlerweile nach Mallorca ausgewandert und hat am Ballermann »Jutta‘s Stadl« eröffnet. Während sie sich als Auswanderin in der Sonne bei Sangria von abgehalfterten Schlagerstars feiern lässt, werden Edith Schröder und ihre zweite beste Freundin, Boutiquebesitzerin Brigitte Wuttke, im heimatlichen Neukölln von den Hipstern gedisst, die sich in Juttas alter Kneipe breitgemacht haben. Da kommt ein Angebot des Jobcenters sehr gelegen, dass Edith und Biggi als Testerinnen am BER schon mal die Abläufe checken sollen. Als Edith dann auf dem Rummel auch noch einen Pilotenschein gewinnt und einen versoffenen Piloten kennenlernt, keimt in den beiden wilden Weibern ein verrückter Plan auf: eine eigene Fluglinie gründen und Jutta aus Mallorca heim in die Nogatstraße holen. Ein turbulentes Stück, verulkt, vertanzt und versungen im bewährten Edith-Style, nach dem man erstmal einen Urlaub vertragen kann. Olé! Bernd Mottl: Regie Sven Ihlenfeld: Musikarrangements, Sound- und Videodesign Jörn Hartmann: Graphik & Filmeinspieler Moritz Piefke: Choreographie & Regieassistenz Josep Maria Jorda: Lichtdesign


Kategorie: Comedy

Platypus, das Berliner Kinder- und Jugendtheater entwickelt und produziert als freie Theatergruppe englischsprachige oder bilinguale Stücke für Kinder und Jugendliche. Sie bearbeiten Themen, die an die Erfahrungswelt ihres Publikums anknüpfen. Mit unterschiedlichen Methoden erarbeiten sie in Zusammenarbeit mit Autoren im kreativen Team neue Stücke, die bewegen, Spaß machen und die Englisch als Fremdsprache im theatralen Raum sinnlich erfahrbar und verstehbar machen. Das Platypus Theater wurde von Anja und Peter Scollin 1985 gegründet. Anfänglich produzierten sie clowneske Stücke für Kindergartenkinder in deutscher Sprache. 1992 brachten sie ihr erstes englischsprachiges Stück heraus und durch den großen Publikumserfolg und eine große Nachfrage verschob sich ihr Schwerpunkt immer weiter  zum Jugendtheater in englischer Sprache, so dass sie sich heute auf diesen Bereich  spezialisiert haben, wobei sie sich nicht als den Fremdsprachenunterricht illustrierendes  Theater verstehen, sondern die Fremdsprachigkeit als Herausforderung, inhaltlich, ästhetisch und dramaturgisch neue Wege im Theater zu erproben, betrachten. Vorbestellungen können Sie direkt beim Platypus-Theater unter der Telefonnummer: +49 (0)30 61 40 19 20 vornehmen.


Kategorie: Kinder & Jugend

Mit Ades Zabel, Biggy van Blond, Bob Schneider & Roman Shamov Die Ades-Zabel-Company bringt in ihrem jüngsten Neuköllnical gleich zwei Berliner Erfolgsgeschichten zusammen auf die BKA-Bühne: HARTZ VIII-Queen Edith Schröder und den - noch immer nicht fertigen - Hauptstadtflughafen. Ediths beste Freundin, Kiezkneipenwirtin Jutta Hartmann, ist mittlerweile nach Mallorca ausgewandert und hat am Ballermann »Jutta‘s Stadl« eröffnet. Während sie sich als Auswanderin in der Sonne bei Sangria von abgehalfterten Schlagerstars feiern lässt, werden Edith Schröder und ihre zweite beste Freundin, Boutiquebesitzerin Brigitte Wuttke, im heimatlichen Neukölln von den Hipstern gedisst, die sich in Juttas alter Kneipe breitgemacht haben. Da kommt ein Angebot des Jobcenters sehr gelegen, dass Edith und Biggi als Testerinnen am BER schon mal die Abläufe checken sollen. Als Edith dann auf dem Rummel auch noch einen Pilotenschein gewinnt und einen versoffenen Piloten kennenlernt, keimt in den beiden wilden Weibern ein verrückter Plan auf: eine eigene Fluglinie gründen und Jutta aus Mallorca heim in die Nogatstraße holen. Ein turbulentes Stück, verulkt, vertanzt und versungen im bewährten Edith-Style, nach dem man erstmal einen Urlaub vertragen kann. Olé! Bernd Mottl: Regie Sven Ihlenfeld: Musikarrangements, Sound- und Videodesign Jörn Hartmann: Graphik & Filmeinspieler Moritz Piefke: Choreographie & Regieassistenz Josep Maria Jorda: Lichtdesign


Kategorie: Comedy

Mit Ades Zabel, Biggy van Blond, Bob Schneider & Roman Shamov Die Ades-Zabel-Company bringt in ihrem jüngsten Neuköllnical gleich zwei Berliner Erfolgsgeschichten zusammen auf die BKA-Bühne: HARTZ VIII-Queen Edith Schröder und den - noch immer nicht fertigen - Hauptstadtflughafen. Ediths beste Freundin, Kiezkneipenwirtin Jutta Hartmann, ist mittlerweile nach Mallorca ausgewandert und hat am Ballermann »Jutta‘s Stadl« eröffnet. Während sie sich als Auswanderin in der Sonne bei Sangria von abgehalfterten Schlagerstars feiern lässt, werden Edith Schröder und ihre zweite beste Freundin, Boutiquebesitzerin Brigitte Wuttke, im heimatlichen Neukölln von den Hipstern gedisst, die sich in Juttas alter Kneipe breitgemacht haben. Da kommt ein Angebot des Jobcenters sehr gelegen, dass Edith und Biggi als Testerinnen am BER schon mal die Abläufe checken sollen. Als Edith dann auf dem Rummel auch noch einen Pilotenschein gewinnt und einen versoffenen Piloten kennenlernt, keimt in den beiden wilden Weibern ein verrückter Plan auf: eine eigene Fluglinie gründen und Jutta aus Mallorca heim in die Nogatstraße holen. Ein turbulentes Stück, verulkt, vertanzt und versungen im bewährten Edith-Style, nach dem man erstmal einen Urlaub vertragen kann. Olé! Bernd Mottl: Regie Sven Ihlenfeld: Musikarrangements, Sound- und Videodesign Jörn Hartmann: Graphik & Filmeinspieler Moritz Piefke: Choreographie & Regieassistenz Josep Maria Jorda: Lichtdesign


Kategorie: Comedy


Änderungen vorbehalten! - Angaben ohne Gewähr! - Stand:08.06.18
© Fotos der Vorstellungen: Platypus(Promo/) Kaiser & Plain: Liebe in Zeiten von so lala(Sven Ihlenfeld/Sven Ihlenfeld) Cyrill Berndt: Berlin, ick liebe dir! – Kennedy hat es geschafft, Sie können es auch: »ICK bin ein BERLINER!«(Kai Heimberg/Kai Heimberg) Kaiser & Plain: Liebe in Zeiten von so lala(Sven Ihlenfeld/Sven Ihlenfeld) Jurassica Parka: JP Late Night@BKA – Paillette geht immer(Jaycap Photography/Jaycap Photography) Helene Bockhorst: Lampenfieber@BKA(Sascha Moll/Sascha Moll) Theatersport Berlin: Das Match(Oliver Betke/Oliver Betke) Die Unerhörte Musik(Frank Schliebener/Frank Schliebener) Platypus(Promo/) Sigrid Grajek: Claire Waldoff – Ich will aber gerade vom Leben singen...(Guido Woller/Guido Woller) Platypus(Promo/) Sissi Perlinger: Ich bleib dann mal jung(Franziska Schroedinger/Franziska Schroedinger) Platypus(Promo/) Marcus Jeroch: Schöner Denken(Promo/Promo) Cyrill Berndt: Berlin, ick liebe dir! – Kennedy hat es geschafft, Sie können es auch: »ICK bin ein BERLINER!«(Kai Heimberg/Kai Heimberg) Sabine Schwarzlose: An Evening with ... Marlene D. – oder: Gottseidank Berlinerin(Jörn Hartmann/Jörn Hartmann) Theatersport Berlin: DIE STIMME(Oliver Betke/Oliver Betke) Platypus(Promo/) Theatersport Berlin: Das Match(Oliver Betke/Oliver Betke) Die Unerhörte Musik(Frank Schliebener/Frank Schliebener) Ades Zabel & Company: Fly, Edith, Fly – Vom Ballermann zum BER(Jörn Hartmann/Jörn Hartmann) Platypus(Promo/) Ades Zabel & Company: Fly, Edith, Fly – Vom Ballermann zum BER(Jörn Hartmann/Jörn Hartmann) Platypus(Promo/) Ades Zabel & Company: Fly, Edith, Fly – Vom Ballermann zum BER(Jörn Hartmann/Jörn Hartmann) Ades Zabel & Company: Fly, Edith, Fly – Vom Ballermann zum BER(Jörn Hartmann/Jörn Hartmann) One Night Stand mit Kaiser & Plain: Die Nachtshow mit Höhepunktgarantie!(Sven Ihlenfeld/Sven Ihlenfeld) Zärtlichkeiten mit Freunden: Die schönsten Momente(Edgar Schroeter/Edgar Schroeter) Platypus(Promo/) Platypus(Promo/) Theatersport Berlin: Das Match(Oliver Betke/Oliver Betke) Die Unerhörte Musik(Frank Schliebener/Frank Schliebener) Ades Zabel & Company: Fly, Edith, Fly – Vom Ballermann zum BER(Jörn Hartmann/Jörn Hartmann) Platypus(Promo/) Ades Zabel & Company: Fly, Edith, Fly – Vom Ballermann zum BER(Jörn Hartmann/Jörn Hartmann) Platypus(Promo/) Ades Zabel & Company: Fly, Edith, Fly – Vom Ballermann zum BER(Jörn Hartmann/Jörn Hartmann) Ades Zabel & Company: Fly, Edith, Fly – Vom Ballermann zum BER(Jörn Hartmann/Jörn Hartmann) Platypus(Promo/) Theatersport Berlin: Das Match(Oliver Betke/Oliver Betke) Die Unerhörte Musik(Frank Schliebener/Frank Schliebener) Platypus(Promo/) Ades Zabel & Company: Fly, Edith, Fly – Vom Ballermann zum BER(Jörn Hartmann/Jörn Hartmann) Platypus(Promo/) Ades Zabel & Company: Fly, Edith, Fly – Vom Ballermann zum BER(Jörn Hartmann/Jörn Hartmann) Platypus(Promo/) Ades Zabel & Company: Fly, Edith, Fly – Vom Ballermann zum BER(Jörn Hartmann/Jörn Hartmann) Ades Zabel & Company: Fly, Edith, Fly – Vom Ballermann zum BER(Jörn Hartmann/Jörn Hartmann)

...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite