www.berlinchecker.de



ufaFabrik Berlin

Internationales Kulturcentrum

Viktoriastr. 10-18 - 12105 Berlin / Tempelhof

Tel. 030 30 755 03-0 / Fax. 030 30 755 03 110

info@ufafabrik.de / www.ufafabrik.de

Januar / Februar / März / April / Mai / Juni / Juli / August / September / Oktober / November / Dezember

Info´s zu den Stücken über nebenstehendes Symbol

www.ticketonline.de

Tickets für die ufaFabrik -hier- Ticket

 

Sea Life Jahreskarte



Spielplan für April 2018

Günther Stolarz wurde 1979 in Bayern geboren und lebt in Berlin. Auf dem Weg zur Bühne weckten zunächst auch Fotografie und Film mit Veröffentlichungen Interesse. Die ersten Auftritte mit Kabarettprogrammen fanden im Jahr 2006 statt. Die private Klavierausbildung mit den Schwerpunkten Klassik, Komposition und Improvisation wurde intensiviert. Die private Gesangsausbildung wechselte zum Fach Oper, was zum Stimmfach des dramatischer Baritons führte. Eine mit dem Publikum interagierender Oper bleibt bis heute die leitende Vision. Neben Abendprogrammen und Kurzauftritten in Theatern, Varietes und auf Festivals (u.a. Avantgarde Festival Schiphorst, Brunsviga Braunschweig, B-Flat Berlin, Grüner Salon Berlin, Franz.K Reutlingen, Quatsch Comedy Club Berlin, Wühlmäuse Berlin) wurde auch der "Opernaktivismus" ins Leben gerufen, öffentliche Orte werden dabeiunmittelbar in eine zeitgenössische Gesangslandschaft verwandelt, wie in der Ringbahnoper.Das Bühnenprogramm lässt sich schwer zuordnen, da es Musikkabarett mit der Ästhetik der Oper verbindet und einen hohen Improvisationsanteil mit sich trägt. Mitreissendes Musik-Flegel-Entertainment zwischen Comedysongs, Liedermacherei und Post-Romantik. In kraftvoller Vielseitigkeit, mit Selbstironie und Charme, flegelt Roger Stein multiinstrumental und reimgeladen durch sein zweites Soloprogramm und gibt zeigefingerlos – aber nicht mittelfingerlos! – eine feurige Anleitung für diszipliniertes Revoluzzertum. Roger Stein messerscharfer Reimtechnik lotet der Meissner-Drossel-Preisträger die Tiefen von Satire und Poesie aus, zieht simplen Metaphern den Boden unter den Füssen weg und lässt Sprache auf sich selber los. Seine Songs lassen in sonniger Sachlichkeit zeigefingerlos Gesellschaftskritik aufblitzen und sind auf angenehme Weise unaufgeregt politisch. Geschickt führt er HipHop-Elemente mit deutscher Liedtradition zusammen und entwirft dadurch einen ganz eigenen Musikstil. Bereits mit seiner Formation WORTFRONT, gemeinsam mit Sandra Kreisler, hat Stein in vier umjubelten Alben bewiesen, dass er als Song-Writer in der deutschsprachigen Liedermacher-Liga ganz weit vorne spielt. Die Fendel Optisch Punk, inhaltlich sehnsuchtsvoller Paradiesvogel mit Lust an der prallen Realität. So kennen wir dieFENDEL, zuletzt von der 2. FEMINALE, dem Festival für Europäische Frauenstimmen. Ihre Themen sind die Liebe und das unabwendbare Vergehen der Zeit. Ihre dunkel-rauchige Stimme geht unter die Haut und ihre sensiblen, melancholisch-bissigen Texte treffen uns direkt ins Herz. Eine charismatische Diseuse mit scharfer Zunge und sanften Tönen auf höchstem Niveau. http://www.diefendel.de


Kategorie: Comedy

Mocky hat eine neue, rasante Zirkus Show mit seinem großartigen Ensemble zusammengestellt. Wenn die mal loslegen, kann man schon einiges erwarten. Da ist die Superjongleurin Dori, der immer hungrige August, Laira, die schnellste Häsin der Welt, die verzaubare Sängerin Délilah, die schlaue Mika oder der geheimnisumwitterte Magier Landov… und dann ist auf einmal ein Knoten in der Zauberei. Mocky ist verschwunden! Muss die Zirkusshow etwa abgesetzt werden? Das darf doch nicht wahr sein! Zirkusdirektor Ed nimmt die Suche in die Hand und alle müssen dabei mithelfen! Und welche Rolle spielt eigentlich der Zahnarzt…?


Kategorie: Puppentheater

Kabarett am Rande des Nervenzusammenbruchs Kennen Sie das? Sie sitzen auf einem unbequemen Sperrmüllstuhl in einem modrigen Kulturkeller und lachen zwei Stunden am Stück durch. Nein? Dann wird es Zeit, Götz Frittrangs „Wahnvorstellung“ zu besuchen. Der Gewinner des Passauer Scharfrichterbeils, des Kabarett Kaktus München, des Thurn und Taxis Kabarettpreises und vieler anderer Auszeichnungen ist ein auf der Bühne selten gewordenes Phänomen: schnörkellos, wuchtig, und doch von feinem Schliff. Von grobem Unfug, über bitterbösen Witz und liebenswerte Komik bis hin zu tagesaktueller Politik macht Frittrang vor nichts halt: Afghanistan, Süßigkeiten, Religion, Unterhosen, Kalter Krieg, Übergewicht, Haustiere - kein Thema wird ausgelassen, und die politische Analyse ist oft nur zwei Sätze von der absurden Geschichte entfernt. Frittrang poltert, redet sich um Kopf und Kragen und löst beim Publikum regelmäßig Begeisterungsstürme aus. Götz Frittrang ist einer der letzten normalen Menschen auf diesem Planeten und leidet entsprechend unter der fortdauernden Konfrontation mit dem permanenten Wahnsinn, der ihn umgibt. Nachdem er seine Wut lange genug in sich hineingefressen hat, ist es an der Zeit, einiges davon herauszulassen. Am besten wohldosiert in zwei Blöcken a 50 Minuten und einer Pause dazwischen, um sich eine kleine Erfrischung zu gönnen. Matthias Egersdörfer: „Götz Frittrang ist ein sprachgewaltiger Bühnenberserker. Er zerrt uns in dunkle Abgründe und wandelt mit uns Hand in Hand im fröhlichsten Blödsinn. Wenn Frittrang zum Improvisieren anfängt möchte ich niederknien und meinem Herrgott danken, dass ich das erleben darf.“


Kategorie: Kabarett

Kabarett am Rande des Nervenzusammenbruchs Kennen Sie das? Sie sitzen auf einem unbequemen Sperrmüllstuhl in einem modrigen Kulturkeller und lachen zwei Stunden am Stück durch. Nein? Dann wird es Zeit, Götz Frittrangs „Wahnvorstellung“ zu besuchen. Der Gewinner des Passauer Scharfrichterbeils, des Kabarett Kaktus München, des Thurn und Taxis Kabarettpreises und vieler anderer Auszeichnungen ist ein auf der Bühne selten gewordenes Phänomen: schnörkellos, wuchtig, und doch von feinem Schliff. Von grobem Unfug, über bitterbösen Witz und liebenswerte Komik bis hin zu tagesaktueller Politik macht Frittrang vor nichts halt: Afghanistan, Süßigkeiten, Religion, Unterhosen, Kalter Krieg, Übergewicht, Haustiere - kein Thema wird ausgelassen, und die politische Analyse ist oft nur zwei Sätze von der absurden Geschichte entfernt. Frittrang poltert, redet sich um Kopf und Kragen und löst beim Publikum regelmäßig Begeisterungsstürme aus. Götz Frittrang ist einer der letzten normalen Menschen auf diesem Planeten und leidet entsprechend unter der fortdauernden Konfrontation mit dem permanenten Wahnsinn, der ihn umgibt. Nachdem er seine Wut lange genug in sich hineingefressen hat, ist es an der Zeit, einiges davon herauszulassen. Am besten wohldosiert in zwei Blöcken a 50 Minuten und einer Pause dazwischen, um sich eine kleine Erfrischung zu gönnen. Matthias Egersdörfer: „Götz Frittrang ist ein sprachgewaltiger Bühnenberserker. Er zerrt uns in dunkle Abgründe und wandelt mit uns Hand in Hand im fröhlichsten Blödsinn. Wenn Frittrang zum Improvisieren anfängt möchte ich niederknien und meinem Herrgott danken, dass ich das erleben darf.“


Kategorie: Kabarett

SPLIFF war und ist die deutsche Kultband der 80er Jahre. Bernhard "Potsch" Potschka, Herwig Mitteregger, Manfred Praeker und Reinhold Heil gründeten nach Auflösung der NINA HAGEN BAND im Jahre 1980 die Band SPLIFF. Innerhalb von knapp fünf Jahren setzte SPLIFF Trends und erspielte sich einen bis heute nachhallenden Ruf als erstklassige Studio- und Liveband mit exzellenten Instrumentalisten. Potsch galt als "der" Rockgitarrist der deutschen Musikszene. „Die Songs von Spliff haben mich mein Leben lang begleitet und ich hatte schön länger das Bedürfnis sie nochmal zu bearbeiten.So habe ich 11 Songs ausgesucht,um sie in meiner „Handschrift“ und in neuem Kleid zu bearbeiten. Das Konzept ist,alle Songs nur mit Gitarren zu verwirklichen und modern zu gestalten!Die neue CD/Venyl ist das Ergebnis.“ http://www.potschpotschka.com/intro.html


Kategorie: Rock

Kabarett am Rande des Nervenzusammenbruchs Kennen Sie das? Sie sitzen auf einem unbequemen Sperrmüllstuhl in einem modrigen Kulturkeller und lachen zwei Stunden am Stück durch. Nein? Dann wird es Zeit, Götz Frittrangs „Wahnvorstellung“ zu besuchen. Der Gewinner des Passauer Scharfrichterbeils, des Kabarett Kaktus München, des Thurn und Taxis Kabarettpreises und vieler anderer Auszeichnungen ist ein auf der Bühne selten gewordenes Phänomen: schnörkellos, wuchtig, und doch von feinem Schliff. Von grobem Unfug, über bitterbösen Witz und liebenswerte Komik bis hin zu tagesaktueller Politik macht Frittrang vor nichts halt: Afghanistan, Süßigkeiten, Religion, Unterhosen, Kalter Krieg, Übergewicht, Haustiere - kein Thema wird ausgelassen, und die politische Analyse ist oft nur zwei Sätze von der absurden Geschichte entfernt. Frittrang poltert, redet sich um Kopf und Kragen und löst beim Publikum regelmäßig Begeisterungsstürme aus. Götz Frittrang ist einer der letzten normalen Menschen auf diesem Planeten und leidet entsprechend unter der fortdauernden Konfrontation mit dem permanenten Wahnsinn, der ihn umgibt. Nachdem er seine Wut lange genug in sich hineingefressen hat, ist es an der Zeit, einiges davon herauszulassen. Am besten wohldosiert in zwei Blöcken a 50 Minuten und einer Pause dazwischen, um sich eine kleine Erfrischung zu gönnen. Matthias Egersdörfer: „Götz Frittrang ist ein sprachgewaltiger Bühnenberserker. Er zerrt uns in dunkle Abgründe und wandelt mit uns Hand in Hand im fröhlichsten Blödsinn. Wenn Frittrang zum Improvisieren anfängt möchte ich niederknien und meinem Herrgott danken, dass ich das erleben darf.“


Kategorie: Kabarett

Ein Mann, ein Gedanke, eine Gitarre. Eine Frau, eine Trommel, eine Wucht. Silvana Prosperi packt den Stier bei den Hörnern, Thomas Prosperi schwingt das Zepter der Poesie. Gemeinsam bieten sie der Dummokratie Stirn und Paroli. In ihrem neuen Programm zeigen sich Faltsch Wagoni von ihrer kämpferischen Seite - engagiert, politisch, verrückt, phantasievoll. Sie fordern die Wehrpflicht in Sachen Liebe und versetzen sich in eine Zukunft, in der nicht Hohn ausgeschüttet wird, sondern Honig. Sie spielen die postpunkige Polit-Polka und das Chanson d’Amour im Herzrhythmus der Toleranz. Die Liebe gewinnt, die Politik beugt sich der Empathie und erfindet sich neu. Klingt nach Zukunftsmusik - ist es auch. Aber auf der Bühne von Faltsch Wagoni wird es zur Gewissheit. Eine Utopie, die die Gegenkräfte in Position bringt: Engagement, Gelassenheit, Aufgeschlossenheit und allem voran die titelgebende Liebe. Transportiert wird das mehr denn je auch mit Musik. Unverwechselbare Faltsch-Wagoni-Lieder sind das alles wieder, wunderbare Songs wie der von den „Mauerbauern“ oder das vielleicht überhaupt schönste Agitprop-Lied seit vielen Jahren, mit dem Appell, dass sich Wahrheit, Freiheit und Liebe nicht von selbst erledigen. Süddeutsche Zeitung Seit über 30 Jahren aktiv auf der Bühne hat sich dieses geistreiche Paar dabei seine jugendliche Neugier bewahrt und ist so innovativ und lebendig auf der Höhe der Zeit geblieben. Schwäbische Zeitung Auf in den Kampf, Amore! ist ein Aufruf zu mehr Toleranz, Empathie und Weltoffenheit, verpackt in hochkomische Gespräche und Lieder - nicht nur für Sprachliebhaber. Heidenheimer Zeitung Faltsch Wagoni entdecken in der Lach & Schieß ihre politische Ader … Sympathischer Auftritt, kristallene Klugheit, viel Lust an der Sprache und eine sowohl das Ohr als auch das Herz umschmeichelnde Musikalität. Münchner Abendzeitung Danke, Faltsch Wagoni! Diese Show müsste es auf Krankenschein geben, gegen alle Formen humordünner geistiger Vermainstreamung. Peter Probst, Autor München Schon die Exposition lässt die Wortverwirbelungen, die sprachlichen Capricen, die intelligenten semantischen Assoziationen fröhliche Urstände feiern, für die Faltsch Wagoni berühmt sind. Süddeutsche Zeitung http://www.faltsch-wagoni.de/


Kategorie: Entertainment

„Schalala-das Mitsingding“ ist ein Abend zum fröhlichen, gemeinsamen Singen von Gassenhauern und Hits. Begleitet von Stefanie Bonse an der Gitarre und Marie-Elsa Drelon am Klavier treffen sich Schönsänger, Gernsänger, Herdensänger, Chorknaben, Unter-der-Dusche Sänger am Schlagerfeuer und singen mit allen alles, von den Beatles über Abba, Robbie Williams, John Denver, Udo Lindenberg u.a. Der Abend gliedert sich in drei Sets, wobei das zweite Set jeweils einem bestimmten Thema gewidmet wird. Singen macht Spaß, zusammen singen macht noch mehr Spaß, Stress wird abgebaut und Glückshormone werden freigesetzt also jede Menge Gründe vorbeizukommen und mitzumachen. Es freuen sich: Stefanie Bonse wuchs in großer Familie auf, in der Musik immer eine wichtige Rolle spielte und möchte die Tradition des gemeinsamen Singens gern mit vielen Leuten teilen Sie hatte Unterricht in Gesang, Percussion und Gitarre, schreibt auch ihre eigenen Songs. Durch die Welt tourt sie seit 20 Jahren erfolgreich als Teil des Artistik- und Musikcomedy-Duos "Green Gift" (www.greengift.de) Marie-Elsa Drelon ist französisch-irischer Abstammung Sie studierte Klavier in Paris, lebt seit 15 Jahren in Berlin und wandte sich hier dem argentinischen Tango in diversen Ensemble zu.(u.a. Yira Yira, Trio Mattar) Sie arbeitet seit 10 Jahren auch als Theatermusikerin und begleitet regelmäßig Chansonsänger, Liedermacher und Zauberkünstler. Gemeinsam spielten sie in der Show "Varieté meets Tango", die in der ufaFabrik Premiere feierte. Sie teilen nicht nur die Vorliebe für Creme Brullees, Scones und Ratatouilles, sondern auch die Liebe zur Musik!


Kategorie: Konzert

Die Nase voll von schlechten Fernsehserien? Lust auf gute Unterhaltung? Lachen? Weinen? Neue Ideen? Alte Hüte? Alles darf rauf! Komm vorbei und nimm dir die Bühne! Ab 11. September 2017 präsentiert Cihangir Gümü?türkmen einmal im Monat "Motley Monday – Open Stage" in der ufaFabrik. Die Tore sind ab 19:00 Uhr geöffnet. 20:00 Uhr beginnt die Open-Stage-Show mit Tanz, Comedy, Gesang, Artistik, Moderation und Lippensynchronisation. Sei dabei, wenn Stars und Sternchen ihre Ideen auf die Bühne bringen! Immer eine neue Show: 16. Oktober 2017 13. November 2017 11. Dezember 2017 motley (adj.) *zusammengewürfelt *kunterbunt *scheckig


Kategorie: Tanz

Betún ist ein Straßenkind, eines von Millionen, mit leeren Taschen und mutterseelenallein. Seine Geschichte ist ein Gedicht über die Leere, eine Leere die das Publikum berührt. Teatro Strappato präsentiert mit Betún unvergessliches Maskentheater, ohne Worte aber mit großer Bedeutsamkeit.- eine Fabel die vor dem Publikum Gestalt annimmt und sich wieder auflöst. Bilder, die kommen und gehen, aber unauslöschliche Erinnerungen hinterlassen. 100 Millionen Kinder leben auf den Straßen unserer Welt, 40 Millionen davon allein in Lateinamerika. Betún verkörpert das verschämte Gesicht, das uns anschaut, ist der magische Spiegel, der die dunkelste Seite unserer Gegenwart zeigt. Betún ist das Antlitz der 100 Millionen unsichtbaren Kinder, das andere Gesicht der Menschheit. Teatro Strappato lebte und arbeitete mit den Straßenkindern in den Metropolen Lateinamerikas. Das Ergebnis ihrer theatralen Recherche hatte im Sommer 2016 im Rahmen des Festivals Avignon Le off Premiere. Die Maske der Commedia dell’ Arte Figur Betún wird in diesem Stück zum Gesicht von Millionen Kindern.


Kategorie: Schauspiel

Workshop Programm: • Einführung in die “neutrale” Position für physisches Arbeiten • Spezifische “Warm Up – Methoden in der "Commedia dell’Arte" • Kombination der Bewegungen zur Entwicklung grotesker Figuren • Studien zur “Körpermaske” • Die neun grundelegenden Archetypen der Commedia dell’Arte • Die “Maske lebt” • Arbeit an der Bewegungsdynamik Workshop Zeiten: 12. bis 21. April 2018 1. Wo: Donnerstag bis Samstag, 15.00 – 18.00 Uhr 2. Wo: Montag bis Samstag, 15.00 – 18.00 Uhr Preis pro Person: 150,00 € Anmeldung: vorbestellung@ufafabrik.de "Commedia dell'Arte" Workshop Eine Einführung in den großen Theatermythos Von und mit dem Künstlerduo des Teatro Strappato www.teatrostrappato.com: Von je her fasziniert den Menschen das Spiel mit Masken und das ist einem unerwarteten Phänomen geschuldet: Wenn Du einer Person die Kleider nimmst, siehst Du den Körper, wenn Du ihr eine Maske auf das Gesicht setzt, erkennst Du die Seele. Aus diesem Grund finden sich in fast allen Kulturen sakrale Objekte, ebenso wie bei uns im Theater, in dem die Charakterer mit bekleideten Körpern und nackten Seelen erscheinen. Die Reise eine Maske herzustellen ist die eines Handwerkers, ebenso wie die eines Schauspielers. Der Handwerker entwirft und baut die Maske, der Schauspieler erweckt sie zum Leben. Teatro Strappato arbeitet mit den physisch-theatralen Ausdrucksmöglichkeiten und deren Veränderung während der Entstehung eines Charakters. Durch diese Arbeitstechnik wird der Teilnehmer an die grundlegenden Archetypen und die theatralen Elemente der "Commedia dell 'Arte" herangeführt. Die wichtigste Aufgabe, die wir im Umgang mit Masken lernen werden ist, dass die eigentliche Kunst des Schauspielers genau hinter Maske liegt, in dem Bestreben etwas zum Leben zu erwecken, das allein in unserer Vorstellung existiert. Hinter der Maske liegt die eigentliche Arbeit des Schauspielers, in dem er Bewegungen entwickelt, die einen Charakter schaffen, der die Maske zum Leben erweckt. In diesem Workshop bieten wir eine Spieltechnik an, die wir eine historisch- anthropologische Wiederherstellung von Charakteren der Commedia dell’Arte nennen und die es erlaubt, den Teilnehmern den Gebrauch der Maske und die neun grundlegenden Archetypen der Commedia dell’Arte vorzustellen. Abschlusspräsentation: Workshop-Präsentation 22. April 2018 um 15.00 Uhr, Varieté Salon Eintritt: 5,00 €


Kategorie: Performance

Betún ist ein Straßenkind, eines von Millionen, mit leeren Taschen und mutterseelenallein. Seine Geschichte ist ein Gedicht über die Leere, eine Leere die das Publikum berührt. Teatro Strappato präsentiert mit Betún unvergessliches Maskentheater, ohne Worte aber mit großer Bedeutsamkeit.- eine Fabel die vor dem Publikum Gestalt annimmt und sich wieder auflöst. Bilder, die kommen und gehen, aber unauslöschliche Erinnerungen hinterlassen. 100 Millionen Kinder leben auf den Straßen unserer Welt, 40 Millionen davon allein in Lateinamerika. Betún verkörpert das verschämte Gesicht, das uns anschaut, ist der magische Spiegel, der die dunkelste Seite unserer Gegenwart zeigt. Betún ist das Antlitz der 100 Millionen unsichtbaren Kinder, das andere Gesicht der Menschheit. Teatro Strappato lebte und arbeitete mit den Straßenkindern in den Metropolen Lateinamerikas. Das Ergebnis ihrer theatralen Recherche hatte im Sommer 2016 im Rahmen des Festivals Avignon Le off Premiere. Die Maske der Commedia dell’ Arte Figur Betún wird in diesem Stück zum Gesicht von Millionen Kindern.


Kategorie: Schauspiel

Workshop Programm: • Einführung in die “neutrale” Position für physisches Arbeiten • Spezifische “Warm Up – Methoden in der "Commedia dell’Arte" • Kombination der Bewegungen zur Entwicklung grotesker Figuren • Studien zur “Körpermaske” • Die neun grundelegenden Archetypen der Commedia dell’Arte • Die “Maske lebt” • Arbeit an der Bewegungsdynamik Workshop Zeiten: 12. bis 21. April 2018 1. Wo: Donnerstag bis Samstag, 15.00 – 18.00 Uhr 2. Wo: Montag bis Samstag, 15.00 – 18.00 Uhr Preis pro Person: 150,00 € Anmeldung: vorbestellung@ufafabrik.de "Commedia dell'Arte" Workshop Eine Einführung in den großen Theatermythos Von und mit dem Künstlerduo des Teatro Strappato www.teatrostrappato.com: Von je her fasziniert den Menschen das Spiel mit Masken und das ist einem unerwarteten Phänomen geschuldet: Wenn Du einer Person die Kleider nimmst, siehst Du den Körper, wenn Du ihr eine Maske auf das Gesicht setzt, erkennst Du die Seele. Aus diesem Grund finden sich in fast allen Kulturen sakrale Objekte, ebenso wie bei uns im Theater, in dem die Charakterer mit bekleideten Körpern und nackten Seelen erscheinen. Die Reise eine Maske herzustellen ist die eines Handwerkers, ebenso wie die eines Schauspielers. Der Handwerker entwirft und baut die Maske, der Schauspieler erweckt sie zum Leben. Teatro Strappato arbeitet mit den physisch-theatralen Ausdrucksmöglichkeiten und deren Veränderung während der Entstehung eines Charakters. Durch diese Arbeitstechnik wird der Teilnehmer an die grundlegenden Archetypen und die theatralen Elemente der "Commedia dell 'Arte" herangeführt. Die wichtigste Aufgabe, die wir im Umgang mit Masken lernen werden ist, dass die eigentliche Kunst des Schauspielers genau hinter Maske liegt, in dem Bestreben etwas zum Leben zu erwecken, das allein in unserer Vorstellung existiert. Hinter der Maske liegt die eigentliche Arbeit des Schauspielers, in dem er Bewegungen entwickelt, die einen Charakter schaffen, der die Maske zum Leben erweckt. In diesem Workshop bieten wir eine Spieltechnik an, die wir eine historisch- anthropologische Wiederherstellung von Charakteren der Commedia dell’Arte nennen und die es erlaubt, den Teilnehmern den Gebrauch der Maske und die neun grundlegenden Archetypen der Commedia dell’Arte vorzustellen. Abschlusspräsentation: Workshop-Präsentation 22. April 2018 um 15.00 Uhr, Varieté Salon Eintritt: 5,00 €


Kategorie: Performance

Es ist mal wieder Shakespeare-Jahr. Aber was soll der Zirkus um diesen Kerl, den wir da ständig feiern? "Sein oder nicht sein", schon klar, aber gab es ihn überhaupt? Und wenn ja, wie viele? Dem Theater ist er so unentbehrlich, wie Reinhold Messner der Anorak-Industrie. Dazu soll er auch noch zwischendrin die englische Sprache erfunden haben. Und vermutlich auch die Williamsbirne. Aber braucht man ihn eigentlich noch? Wenn jemand so dauerhaft als Genie gefeiert wird wie William Shakespeare, fragt meist niemand mehr "Warum?", schon um den Englischlehrer nicht zu verärgern. Zeit also, mal wieder reinen Tisch zu machen. Außerdem ist Shakespeare ja nicht alleine. Er hat auch noch jede Menge Figuren im Gepäck. Hamlet, Macbeth, Othello, Caliban, Romeo - wer sind diese Typen? Jeder hat schon mal von ihnen gehört, obwohl sie nie Fußball gespielt haben. Ganz zu schweigen von Ophelia, Desdemona und Cleopatra. Bitte, so kann man seine Zwergpinscher nennen, aber was haben sie zu bieten, was man nicht bei "Let's Dance" leichter haben könnte? Inmitten all der Geschichten um den Zausel aus Stratford-upon-Avon steht eines fest: Man kann einen herrlich komischen Abend mit dem Herrn W.S. und seinem literarischen Anhang verbringen.


Kategorie: Kabarett

Betún ist ein Straßenkind, eines von Millionen, mit leeren Taschen und mutterseelenallein. Seine Geschichte ist ein Gedicht über die Leere, eine Leere die das Publikum berührt. Teatro Strappato präsentiert mit Betún unvergessliches Maskentheater, ohne Worte aber mit großer Bedeutsamkeit.- eine Fabel die vor dem Publikum Gestalt annimmt und sich wieder auflöst. Bilder, die kommen und gehen, aber unauslöschliche Erinnerungen hinterlassen. 100 Millionen Kinder leben auf den Straßen unserer Welt, 40 Millionen davon allein in Lateinamerika. Betún verkörpert das verschämte Gesicht, das uns anschaut, ist der magische Spiegel, der die dunkelste Seite unserer Gegenwart zeigt. Betún ist das Antlitz der 100 Millionen unsichtbaren Kinder, das andere Gesicht der Menschheit. Teatro Strappato lebte und arbeitete mit den Straßenkindern in den Metropolen Lateinamerikas. Das Ergebnis ihrer theatralen Recherche hatte im Sommer 2016 im Rahmen des Festivals Avignon Le off Premiere. Die Maske der Commedia dell’ Arte Figur Betún wird in diesem Stück zum Gesicht von Millionen Kindern.


Kategorie: Schauspiel

Eine interaktive, verrückte 60 Minuten Reise zwischen Aufstehen und Schule im Leben der vier Freunde Zak, Mac, Greg und Ben Bag. Razz4 Kids ist das erste Musical dessen Songs, Geräusche und Instrumente ausschließlich mit dem Mund und von vier der besten deutschen Beatboxmusikern gemacht sind. Für Kids von 6 – 12 Jahren.


Kategorie: Kinder & Jugend

Workshop Programm: • Einführung in die “neutrale” Position für physisches Arbeiten • Spezifische “Warm Up – Methoden in der "Commedia dell’Arte" • Kombination der Bewegungen zur Entwicklung grotesker Figuren • Studien zur “Körpermaske” • Die neun grundelegenden Archetypen der Commedia dell’Arte • Die “Maske lebt” • Arbeit an der Bewegungsdynamik Workshop Zeiten: 12. bis 21. April 2018 1. Wo: Donnerstag bis Samstag, 15.00 – 18.00 Uhr 2. Wo: Montag bis Samstag, 15.00 – 18.00 Uhr Preis pro Person: 150,00 € Anmeldung: vorbestellung@ufafabrik.de "Commedia dell'Arte" Workshop Eine Einführung in den großen Theatermythos Von und mit dem Künstlerduo des Teatro Strappato www.teatrostrappato.com: Von je her fasziniert den Menschen das Spiel mit Masken und das ist einem unerwarteten Phänomen geschuldet: Wenn Du einer Person die Kleider nimmst, siehst Du den Körper, wenn Du ihr eine Maske auf das Gesicht setzt, erkennst Du die Seele. Aus diesem Grund finden sich in fast allen Kulturen sakrale Objekte, ebenso wie bei uns im Theater, in dem die Charakterer mit bekleideten Körpern und nackten Seelen erscheinen. Die Reise eine Maske herzustellen ist die eines Handwerkers, ebenso wie die eines Schauspielers. Der Handwerker entwirft und baut die Maske, der Schauspieler erweckt sie zum Leben. Teatro Strappato arbeitet mit den physisch-theatralen Ausdrucksmöglichkeiten und deren Veränderung während der Entstehung eines Charakters. Durch diese Arbeitstechnik wird der Teilnehmer an die grundlegenden Archetypen und die theatralen Elemente der "Commedia dell 'Arte" herangeführt. Die wichtigste Aufgabe, die wir im Umgang mit Masken lernen werden ist, dass die eigentliche Kunst des Schauspielers genau hinter Maske liegt, in dem Bestreben etwas zum Leben zu erwecken, das allein in unserer Vorstellung existiert. Hinter der Maske liegt die eigentliche Arbeit des Schauspielers, in dem er Bewegungen entwickelt, die einen Charakter schaffen, der die Maske zum Leben erweckt. In diesem Workshop bieten wir eine Spieltechnik an, die wir eine historisch- anthropologische Wiederherstellung von Charakteren der Commedia dell’Arte nennen und die es erlaubt, den Teilnehmern den Gebrauch der Maske und die neun grundlegenden Archetypen der Commedia dell’Arte vorzustellen. Abschlusspräsentation: Workshop-Präsentation 22. April 2018 um 15.00 Uhr, Varieté Salon Eintritt: 5,00 €


Kategorie: Performance

Es ist mal wieder Shakespeare-Jahr. Aber was soll der Zirkus um diesen Kerl, den wir da ständig feiern? "Sein oder nicht sein", schon klar, aber gab es ihn überhaupt? Und wenn ja, wie viele? Dem Theater ist er so unentbehrlich, wie Reinhold Messner der Anorak-Industrie. Dazu soll er auch noch zwischendrin die englische Sprache erfunden haben. Und vermutlich auch die Williamsbirne. Aber braucht man ihn eigentlich noch? Wenn jemand so dauerhaft als Genie gefeiert wird wie William Shakespeare, fragt meist niemand mehr "Warum?", schon um den Englischlehrer nicht zu verärgern. Zeit also, mal wieder reinen Tisch zu machen. Außerdem ist Shakespeare ja nicht alleine. Er hat auch noch jede Menge Figuren im Gepäck. Hamlet, Macbeth, Othello, Caliban, Romeo - wer sind diese Typen? Jeder hat schon mal von ihnen gehört, obwohl sie nie Fußball gespielt haben. Ganz zu schweigen von Ophelia, Desdemona und Cleopatra. Bitte, so kann man seine Zwergpinscher nennen, aber was haben sie zu bieten, was man nicht bei "Let's Dance" leichter haben könnte? Inmitten all der Geschichten um den Zausel aus Stratford-upon-Avon steht eines fest: Man kann einen herrlich komischen Abend mit dem Herrn W.S. und seinem literarischen Anhang verbringen.


Kategorie: Kabarett

Betún ist ein Straßenkind, eines von Millionen, mit leeren Taschen und mutterseelenallein. Seine Geschichte ist ein Gedicht über die Leere, eine Leere die das Publikum berührt. Teatro Strappato präsentiert mit Betún unvergessliches Maskentheater, ohne Worte aber mit großer Bedeutsamkeit.- eine Fabel die vor dem Publikum Gestalt annimmt und sich wieder auflöst. Bilder, die kommen und gehen, aber unauslöschliche Erinnerungen hinterlassen. 100 Millionen Kinder leben auf den Straßen unserer Welt, 40 Millionen davon allein in Lateinamerika. Betún verkörpert das verschämte Gesicht, das uns anschaut, ist der magische Spiegel, der die dunkelste Seite unserer Gegenwart zeigt. Betún ist das Antlitz der 100 Millionen unsichtbaren Kinder, das andere Gesicht der Menschheit. Teatro Strappato lebte und arbeitete mit den Straßenkindern in den Metropolen Lateinamerikas. Das Ergebnis ihrer theatralen Recherche hatte im Sommer 2016 im Rahmen des Festivals Avignon Le off Premiere. Die Maske der Commedia dell’ Arte Figur Betún wird in diesem Stück zum Gesicht von Millionen Kindern.


Kategorie: Schauspiel

Eine interaktive, verrückte 60 Minuten Reise zwischen Aufstehen und Schule im Leben der vier Freunde Zak, Mac, Greg und Ben Bag. Razz4 Kids ist das erste Musical dessen Songs, Geräusche und Instrumente ausschließlich mit dem Mund und von vier der besten deutschen Beatboxmusikern gemacht sind. Für Kids von 6 – 12 Jahren.


Kategorie: Kinder & Jugend

Arbeit ist das ganze Leben. Allein schon morgens aufzustehen, wenn du vom Tag außer Stress nicht viel erwartest. Trittst du nicht von selbst ins Fettnäpfchen, gibt’s immer andere, die dir eins unter die Füße schieben. Ein Tag im Leben von Zak und seinen Freunden. Eine Story, wie sie jeder mal erlebt hat oder erleben kann. So weit, so oft gesehen. Den vier Beatboxern von Razzz das Beatboxmusical gelingt die Quadratur des Kreises. Sie machen aus von uns kaum mehr wahr genommenen Alltäglichkeiten kleine Kunstwerke. Sie bieten uns überraschende Einblicke auf gewohnheitsmäßige Routine und außergewöhnliche Ereignisse, die sie mit Humor, manchmal feiner Ironie, dann wieder derbem Witz zeichnen. Begleitet von zeitweise orchestralen Soundkompositionen, pointierten Songarrangements von Rock und Jazz bis zu Hip Hop und Elektropunk zeigen die herausragenden Musiker in einer der z.Z. innovativsten Inszenierungen eine Spielfreude und professionelle Beherrschung ihrer Kunst, die die Zuschauer mitreißt und begeistert. Comicfiguren, in die sich die vier Beatboxer mit wenigen Accessoires verwandeln.- Alltagssprache mit einigem Tiefgang.- eine zunehmend irrwitzige Geschichte.- alle Sounds, Geräusche und Instrumente sind mit dem Mund gemacht. Live. Man sieht's den Jungs an. Der Schweiß fließt in Strömen. Das ist richtig Arbeit und es macht richtig viel Spaß zuzuschauen. Razzz das Beatboxmusical das Antideprazzzivum gegen die Melancholie der dunklen Jahreszeit. Wirkt nachhaltig.


Kategorie: Musical

Betún ist ein Straßenkind, eines von Millionen, mit leeren Taschen und mutterseelenallein. Seine Geschichte ist ein Gedicht über die Leere, eine Leere die das Publikum berührt. Teatro Strappato präsentiert mit Betún unvergessliches Maskentheater, ohne Worte aber mit großer Bedeutsamkeit.- eine Fabel die vor dem Publikum Gestalt annimmt und sich wieder auflöst. Bilder, die kommen und gehen, aber unauslöschliche Erinnerungen hinterlassen. 100 Millionen Kinder leben auf den Straßen unserer Welt, 40 Millionen davon allein in Lateinamerika. Betún verkörpert das verschämte Gesicht, das uns anschaut, ist der magische Spiegel, der die dunkelste Seite unserer Gegenwart zeigt. Betún ist das Antlitz der 100 Millionen unsichtbaren Kinder, das andere Gesicht der Menschheit. Teatro Strappato lebte und arbeitete mit den Straßenkindern in den Metropolen Lateinamerikas. Das Ergebnis ihrer theatralen Recherche hatte im Sommer 2016 im Rahmen des Festivals Avignon Le off Premiere. Die Maske der Commedia dell’ Arte Figur Betún wird in diesem Stück zum Gesicht von Millionen Kindern.


Kategorie: Schauspiel

Workshop Programm: • Einführung in die “neutrale” Position für physisches Arbeiten • Spezifische “Warm Up – Methoden in der "Commedia dell’Arte" • Kombination der Bewegungen zur Entwicklung grotesker Figuren • Studien zur “Körpermaske” • Die neun grundelegenden Archetypen der Commedia dell’Arte • Die “Maske lebt” • Arbeit an der Bewegungsdynamik Workshop Zeiten: 12. bis 21. April 2018 1. Wo: Donnerstag bis Samstag, 15.00 – 18.00 Uhr 2. Wo: Montag bis Samstag, 15.00 – 18.00 Uhr Preis pro Person: 150,00 € Anmeldung: vorbestellung@ufafabrik.de "Commedia dell'Arte" Workshop Eine Einführung in den großen Theatermythos Von und mit dem Künstlerduo des Teatro Strappato www.teatrostrappato.com: Von je her fasziniert den Menschen das Spiel mit Masken und das ist einem unerwarteten Phänomen geschuldet: Wenn Du einer Person die Kleider nimmst, siehst Du den Körper, wenn Du ihr eine Maske auf das Gesicht setzt, erkennst Du die Seele. Aus diesem Grund finden sich in fast allen Kulturen sakrale Objekte, ebenso wie bei uns im Theater, in dem die Charakterer mit bekleideten Körpern und nackten Seelen erscheinen. Die Reise eine Maske herzustellen ist die eines Handwerkers, ebenso wie die eines Schauspielers. Der Handwerker entwirft und baut die Maske, der Schauspieler erweckt sie zum Leben. Teatro Strappato arbeitet mit den physisch-theatralen Ausdrucksmöglichkeiten und deren Veränderung während der Entstehung eines Charakters. Durch diese Arbeitstechnik wird der Teilnehmer an die grundlegenden Archetypen und die theatralen Elemente der "Commedia dell 'Arte" herangeführt. Die wichtigste Aufgabe, die wir im Umgang mit Masken lernen werden ist, dass die eigentliche Kunst des Schauspielers genau hinter Maske liegt, in dem Bestreben etwas zum Leben zu erwecken, das allein in unserer Vorstellung existiert. Hinter der Maske liegt die eigentliche Arbeit des Schauspielers, in dem er Bewegungen entwickelt, die einen Charakter schaffen, der die Maske zum Leben erweckt. In diesem Workshop bieten wir eine Spieltechnik an, die wir eine historisch- anthropologische Wiederherstellung von Charakteren der Commedia dell’Arte nennen und die es erlaubt, den Teilnehmern den Gebrauch der Maske und die neun grundlegenden Archetypen der Commedia dell’Arte vorzustellen. Abschlusspräsentation: Workshop-Präsentation 22. April 2018 um 15.00 Uhr, Varieté Salon Eintritt: 5,00 €


Kategorie: Performance

Workshop Programm: • Einführung in die “neutrale” Position für physisches Arbeiten • Spezifische “Warm Up – Methoden in der "Commedia dell’Arte" • Kombination der Bewegungen zur Entwicklung grotesker Figuren • Studien zur “Körpermaske” • Die neun grundelegenden Archetypen der Commedia dell’Arte • Die “Maske lebt” • Arbeit an der Bewegungsdynamik Workshop Zeiten: 12. bis 21. April 2018 1. Wo: Donnerstag bis Samstag, 15.00 – 18.00 Uhr 2. Wo: Montag bis Samstag, 15.00 – 18.00 Uhr Preis pro Person: 150,00 € Anmeldung: vorbestellung@ufafabrik.de "Commedia dell'Arte" Workshop Eine Einführung in den großen Theatermythos Von und mit dem Künstlerduo des Teatro Strappato www.teatrostrappato.com: Von je her fasziniert den Menschen das Spiel mit Masken und das ist einem unerwarteten Phänomen geschuldet: Wenn Du einer Person die Kleider nimmst, siehst Du den Körper, wenn Du ihr eine Maske auf das Gesicht setzt, erkennst Du die Seele. Aus diesem Grund finden sich in fast allen Kulturen sakrale Objekte, ebenso wie bei uns im Theater, in dem die Charakterer mit bekleideten Körpern und nackten Seelen erscheinen. Die Reise eine Maske herzustellen ist die eines Handwerkers, ebenso wie die eines Schauspielers. Der Handwerker entwirft und baut die Maske, der Schauspieler erweckt sie zum Leben. Teatro Strappato arbeitet mit den physisch-theatralen Ausdrucksmöglichkeiten und deren Veränderung während der Entstehung eines Charakters. Durch diese Arbeitstechnik wird der Teilnehmer an die grundlegenden Archetypen und die theatralen Elemente der "Commedia dell 'Arte" herangeführt. Die wichtigste Aufgabe, die wir im Umgang mit Masken lernen werden ist, dass die eigentliche Kunst des Schauspielers genau hinter Maske liegt, in dem Bestreben etwas zum Leben zu erwecken, das allein in unserer Vorstellung existiert. Hinter der Maske liegt die eigentliche Arbeit des Schauspielers, in dem er Bewegungen entwickelt, die einen Charakter schaffen, der die Maske zum Leben erweckt. In diesem Workshop bieten wir eine Spieltechnik an, die wir eine historisch- anthropologische Wiederherstellung von Charakteren der Commedia dell’Arte nennen und die es erlaubt, den Teilnehmern den Gebrauch der Maske und die neun grundlegenden Archetypen der Commedia dell’Arte vorzustellen. Abschlusspräsentation: Workshop-Präsentation 22. April 2018 um 15.00 Uhr, Varieté Salon Eintritt: 5,00 €


Kategorie: Performance

Workshop Programm: • Einführung in die “neutrale” Position für physisches Arbeiten • Spezifische “Warm Up – Methoden in der "Commedia dell’Arte" • Kombination der Bewegungen zur Entwicklung grotesker Figuren • Studien zur “Körpermaske” • Die neun grundelegenden Archetypen der Commedia dell’Arte • Die “Maske lebt” • Arbeit an der Bewegungsdynamik Workshop Zeiten: 12. bis 21. April 2018 1. Wo: Donnerstag bis Samstag, 15.00 – 18.00 Uhr 2. Wo: Montag bis Samstag, 15.00 – 18.00 Uhr Preis pro Person: 150,00 € Anmeldung: vorbestellung@ufafabrik.de "Commedia dell'Arte" Workshop Eine Einführung in den großen Theatermythos Von und mit dem Künstlerduo des Teatro Strappato www.teatrostrappato.com: Von je her fasziniert den Menschen das Spiel mit Masken und das ist einem unerwarteten Phänomen geschuldet: Wenn Du einer Person die Kleider nimmst, siehst Du den Körper, wenn Du ihr eine Maske auf das Gesicht setzt, erkennst Du die Seele. Aus diesem Grund finden sich in fast allen Kulturen sakrale Objekte, ebenso wie bei uns im Theater, in dem die Charakterer mit bekleideten Körpern und nackten Seelen erscheinen. Die Reise eine Maske herzustellen ist die eines Handwerkers, ebenso wie die eines Schauspielers. Der Handwerker entwirft und baut die Maske, der Schauspieler erweckt sie zum Leben. Teatro Strappato arbeitet mit den physisch-theatralen Ausdrucksmöglichkeiten und deren Veränderung während der Entstehung eines Charakters. Durch diese Arbeitstechnik wird der Teilnehmer an die grundlegenden Archetypen und die theatralen Elemente der "Commedia dell 'Arte" herangeführt. Die wichtigste Aufgabe, die wir im Umgang mit Masken lernen werden ist, dass die eigentliche Kunst des Schauspielers genau hinter Maske liegt, in dem Bestreben etwas zum Leben zu erwecken, das allein in unserer Vorstellung existiert. Hinter der Maske liegt die eigentliche Arbeit des Schauspielers, in dem er Bewegungen entwickelt, die einen Charakter schaffen, der die Maske zum Leben erweckt. In diesem Workshop bieten wir eine Spieltechnik an, die wir eine historisch- anthropologische Wiederherstellung von Charakteren der Commedia dell’Arte nennen und die es erlaubt, den Teilnehmern den Gebrauch der Maske und die neun grundlegenden Archetypen der Commedia dell’Arte vorzustellen. Abschlusspräsentation: Workshop-Präsentation 22. April 2018 um 15.00 Uhr, Varieté Salon Eintritt: 5,00 €


Kategorie: Performance

Betún ist ein Straßenkind, eines von Millionen, mit leeren Taschen und mutterseelenallein. Seine Geschichte ist ein Gedicht über die Leere, eine Leere die das Publikum berührt. Teatro Strappato präsentiert mit Betún unvergessliches Maskentheater, ohne Worte aber mit großer Bedeutsamkeit.- eine Fabel die vor dem Publikum Gestalt annimmt und sich wieder auflöst. Bilder, die kommen und gehen, aber unauslöschliche Erinnerungen hinterlassen. 100 Millionen Kinder leben auf den Straßen unserer Welt, 40 Millionen davon allein in Lateinamerika. Betún verkörpert das verschämte Gesicht, das uns anschaut, ist der magische Spiegel, der die dunkelste Seite unserer Gegenwart zeigt. Betún ist das Antlitz der 100 Millionen unsichtbaren Kinder, das andere Gesicht der Menschheit. Teatro Strappato lebte und arbeitete mit den Straßenkindern in den Metropolen Lateinamerikas. Das Ergebnis ihrer theatralen Recherche hatte im Sommer 2016 im Rahmen des Festivals Avignon Le off Premiere. Die Maske der Commedia dell’ Arte Figur Betún wird in diesem Stück zum Gesicht von Millionen Kindern.


Kategorie: Schauspiel

Workshop Programm: • Einführung in die “neutrale” Position für physisches Arbeiten • Spezifische “Warm Up – Methoden in der "Commedia dell’Arte" • Kombination der Bewegungen zur Entwicklung grotesker Figuren • Studien zur “Körpermaske” • Die neun grundelegenden Archetypen der Commedia dell’Arte • Die “Maske lebt” • Arbeit an der Bewegungsdynamik Workshop Zeiten: 12. bis 21. April 2018 1. Wo: Donnerstag bis Samstag, 15.00 – 18.00 Uhr 2. Wo: Montag bis Samstag, 15.00 – 18.00 Uhr Preis pro Person: 150,00 € Anmeldung: vorbestellung@ufafabrik.de "Commedia dell'Arte" Workshop Eine Einführung in den großen Theatermythos Von und mit dem Künstlerduo des Teatro Strappato www.teatrostrappato.com: Von je her fasziniert den Menschen das Spiel mit Masken und das ist einem unerwarteten Phänomen geschuldet: Wenn Du einer Person die Kleider nimmst, siehst Du den Körper, wenn Du ihr eine Maske auf das Gesicht setzt, erkennst Du die Seele. Aus diesem Grund finden sich in fast allen Kulturen sakrale Objekte, ebenso wie bei uns im Theater, in dem die Charakterer mit bekleideten Körpern und nackten Seelen erscheinen. Die Reise eine Maske herzustellen ist die eines Handwerkers, ebenso wie die eines Schauspielers. Der Handwerker entwirft und baut die Maske, der Schauspieler erweckt sie zum Leben. Teatro Strappato arbeitet mit den physisch-theatralen Ausdrucksmöglichkeiten und deren Veränderung während der Entstehung eines Charakters. Durch diese Arbeitstechnik wird der Teilnehmer an die grundlegenden Archetypen und die theatralen Elemente der "Commedia dell 'Arte" herangeführt. Die wichtigste Aufgabe, die wir im Umgang mit Masken lernen werden ist, dass die eigentliche Kunst des Schauspielers genau hinter Maske liegt, in dem Bestreben etwas zum Leben zu erwecken, das allein in unserer Vorstellung existiert. Hinter der Maske liegt die eigentliche Arbeit des Schauspielers, in dem er Bewegungen entwickelt, die einen Charakter schaffen, der die Maske zum Leben erweckt. In diesem Workshop bieten wir eine Spieltechnik an, die wir eine historisch- anthropologische Wiederherstellung von Charakteren der Commedia dell’Arte nennen und die es erlaubt, den Teilnehmern den Gebrauch der Maske und die neun grundlegenden Archetypen der Commedia dell’Arte vorzustellen. Abschlusspräsentation: Workshop-Präsentation 22. April 2018 um 15.00 Uhr, Varieté Salon Eintritt: 5,00 €


Kategorie: Performance

Betún ist ein Straßenkind, eines von Millionen, mit leeren Taschen und mutterseelenallein. Seine Geschichte ist ein Gedicht über die Leere, eine Leere die das Publikum berührt. Teatro Strappato präsentiert mit Betún unvergessliches Maskentheater, ohne Worte aber mit großer Bedeutsamkeit.- eine Fabel die vor dem Publikum Gestalt annimmt und sich wieder auflöst. Bilder, die kommen und gehen, aber unauslöschliche Erinnerungen hinterlassen. 100 Millionen Kinder leben auf den Straßen unserer Welt, 40 Millionen davon allein in Lateinamerika. Betún verkörpert das verschämte Gesicht, das uns anschaut, ist der magische Spiegel, der die dunkelste Seite unserer Gegenwart zeigt. Betún ist das Antlitz der 100 Millionen unsichtbaren Kinder, das andere Gesicht der Menschheit. Teatro Strappato lebte und arbeitete mit den Straßenkindern in den Metropolen Lateinamerikas. Das Ergebnis ihrer theatralen Recherche hatte im Sommer 2016 im Rahmen des Festivals Avignon Le off Premiere. Die Maske der Commedia dell’ Arte Figur Betún wird in diesem Stück zum Gesicht von Millionen Kindern.


Kategorie: Schauspiel

Workshop Programm: • Einführung in die “neutrale” Position für physisches Arbeiten • Spezifische “Warm Up – Methoden in der "Commedia dell’Arte" • Kombination der Bewegungen zur Entwicklung grotesker Figuren • Studien zur “Körpermaske” • Die neun grundelegenden Archetypen der Commedia dell’Arte • Die “Maske lebt” • Arbeit an der Bewegungsdynamik Workshop Zeiten: 12. bis 21. April 2018 1. Wo: Donnerstag bis Samstag, 15.00 – 18.00 Uhr 2. Wo: Montag bis Samstag, 15.00 – 18.00 Uhr Preis pro Person: 150,00 € Anmeldung: vorbestellung@ufafabrik.de "Commedia dell'Arte" Workshop Eine Einführung in den großen Theatermythos Von und mit dem Künstlerduo des Teatro Strappato www.teatrostrappato.com: Von je her fasziniert den Menschen das Spiel mit Masken und das ist einem unerwarteten Phänomen geschuldet: Wenn Du einer Person die Kleider nimmst, siehst Du den Körper, wenn Du ihr eine Maske auf das Gesicht setzt, erkennst Du die Seele. Aus diesem Grund finden sich in fast allen Kulturen sakrale Objekte, ebenso wie bei uns im Theater, in dem die Charakterer mit bekleideten Körpern und nackten Seelen erscheinen. Die Reise eine Maske herzustellen ist die eines Handwerkers, ebenso wie die eines Schauspielers. Der Handwerker entwirft und baut die Maske, der Schauspieler erweckt sie zum Leben. Teatro Strappato arbeitet mit den physisch-theatralen Ausdrucksmöglichkeiten und deren Veränderung während der Entstehung eines Charakters. Durch diese Arbeitstechnik wird der Teilnehmer an die grundlegenden Archetypen und die theatralen Elemente der "Commedia dell 'Arte" herangeführt. Die wichtigste Aufgabe, die wir im Umgang mit Masken lernen werden ist, dass die eigentliche Kunst des Schauspielers genau hinter Maske liegt, in dem Bestreben etwas zum Leben zu erwecken, das allein in unserer Vorstellung existiert. Hinter der Maske liegt die eigentliche Arbeit des Schauspielers, in dem er Bewegungen entwickelt, die einen Charakter schaffen, der die Maske zum Leben erweckt. In diesem Workshop bieten wir eine Spieltechnik an, die wir eine historisch- anthropologische Wiederherstellung von Charakteren der Commedia dell’Arte nennen und die es erlaubt, den Teilnehmern den Gebrauch der Maske und die neun grundlegenden Archetypen der Commedia dell’Arte vorzustellen. Abschlusspräsentation: Workshop-Präsentation 22. April 2018 um 15.00 Uhr, Varieté Salon Eintritt: 5,00 €


Kategorie: Performance

Betún ist ein Straßenkind, eines von Millionen, mit leeren Taschen und mutterseelenallein. Seine Geschichte ist ein Gedicht über die Leere, eine Leere die das Publikum berührt. Teatro Strappato präsentiert mit Betún unvergessliches Maskentheater, ohne Worte aber mit großer Bedeutsamkeit.- eine Fabel die vor dem Publikum Gestalt annimmt und sich wieder auflöst. Bilder, die kommen und gehen, aber unauslöschliche Erinnerungen hinterlassen. 100 Millionen Kinder leben auf den Straßen unserer Welt, 40 Millionen davon allein in Lateinamerika. Betún verkörpert das verschämte Gesicht, das uns anschaut, ist der magische Spiegel, der die dunkelste Seite unserer Gegenwart zeigt. Betún ist das Antlitz der 100 Millionen unsichtbaren Kinder, das andere Gesicht der Menschheit. Teatro Strappato lebte und arbeitete mit den Straßenkindern in den Metropolen Lateinamerikas. Das Ergebnis ihrer theatralen Recherche hatte im Sommer 2016 im Rahmen des Festivals Avignon Le off Premiere. Die Maske der Commedia dell’ Arte Figur Betún wird in diesem Stück zum Gesicht von Millionen Kindern.


Kategorie: Schauspiel

Workshop Programm: • Einführung in die “neutrale” Position für physisches Arbeiten • Spezifische “Warm Up – Methoden in der "Commedia dell’Arte" • Kombination der Bewegungen zur Entwicklung grotesker Figuren • Studien zur “Körpermaske” • Die neun grundelegenden Archetypen der Commedia dell’Arte • Die “Maske lebt” • Arbeit an der Bewegungsdynamik Workshop Zeiten: 12. bis 21. April 2018 1. Wo: Donnerstag bis Samstag, 15.00 – 18.00 Uhr 2. Wo: Montag bis Samstag, 15.00 – 18.00 Uhr Preis pro Person: 150,00 € Anmeldung: vorbestellung@ufafabrik.de "Commedia dell'Arte" Workshop Eine Einführung in den großen Theatermythos Von und mit dem Künstlerduo des Teatro Strappato www.teatrostrappato.com: Von je her fasziniert den Menschen das Spiel mit Masken und das ist einem unerwarteten Phänomen geschuldet: Wenn Du einer Person die Kleider nimmst, siehst Du den Körper, wenn Du ihr eine Maske auf das Gesicht setzt, erkennst Du die Seele. Aus diesem Grund finden sich in fast allen Kulturen sakrale Objekte, ebenso wie bei uns im Theater, in dem die Charakterer mit bekleideten Körpern und nackten Seelen erscheinen. Die Reise eine Maske herzustellen ist die eines Handwerkers, ebenso wie die eines Schauspielers. Der Handwerker entwirft und baut die Maske, der Schauspieler erweckt sie zum Leben. Teatro Strappato arbeitet mit den physisch-theatralen Ausdrucksmöglichkeiten und deren Veränderung während der Entstehung eines Charakters. Durch diese Arbeitstechnik wird der Teilnehmer an die grundlegenden Archetypen und die theatralen Elemente der "Commedia dell 'Arte" herangeführt. Die wichtigste Aufgabe, die wir im Umgang mit Masken lernen werden ist, dass die eigentliche Kunst des Schauspielers genau hinter Maske liegt, in dem Bestreben etwas zum Leben zu erwecken, das allein in unserer Vorstellung existiert. Hinter der Maske liegt die eigentliche Arbeit des Schauspielers, in dem er Bewegungen entwickelt, die einen Charakter schaffen, der die Maske zum Leben erweckt. In diesem Workshop bieten wir eine Spieltechnik an, die wir eine historisch- anthropologische Wiederherstellung von Charakteren der Commedia dell’Arte nennen und die es erlaubt, den Teilnehmern den Gebrauch der Maske und die neun grundlegenden Archetypen der Commedia dell’Arte vorzustellen. Abschlusspräsentation: Workshop-Präsentation 22. April 2018 um 15.00 Uhr, Varieté Salon Eintritt: 5,00 €


Kategorie: Performance

Betún ist ein Straßenkind, eines von Millionen, mit leeren Taschen und mutterseelenallein. Seine Geschichte ist ein Gedicht über die Leere, eine Leere die das Publikum berührt. Teatro Strappato präsentiert mit Betún unvergessliches Maskentheater, ohne Worte aber mit großer Bedeutsamkeit.- eine Fabel die vor dem Publikum Gestalt annimmt und sich wieder auflöst. Bilder, die kommen und gehen, aber unauslöschliche Erinnerungen hinterlassen. 100 Millionen Kinder leben auf den Straßen unserer Welt, 40 Millionen davon allein in Lateinamerika. Betún verkörpert das verschämte Gesicht, das uns anschaut, ist der magische Spiegel, der die dunkelste Seite unserer Gegenwart zeigt. Betún ist das Antlitz der 100 Millionen unsichtbaren Kinder, das andere Gesicht der Menschheit. Teatro Strappato lebte und arbeitete mit den Straßenkindern in den Metropolen Lateinamerikas. Das Ergebnis ihrer theatralen Recherche hatte im Sommer 2016 im Rahmen des Festivals Avignon Le off Premiere. Die Maske der Commedia dell’ Arte Figur Betún wird in diesem Stück zum Gesicht von Millionen Kindern.


Kategorie: Schauspiel

Betún ist ein Straßenkind, eines von Millionen, mit leeren Taschen und mutterseelenallein. Seine Geschichte ist ein Gedicht über die Leere, eine Leere die das Publikum berührt. Teatro Strappato präsentiert mit Betún unvergessliches Maskentheater, ohne Worte aber mit großer Bedeutsamkeit.- eine Fabel die vor dem Publikum Gestalt annimmt und sich wieder auflöst. Bilder, die kommen und gehen, aber unauslöschliche Erinnerungen hinterlassen. 100 Millionen Kinder leben auf den Straßen unserer Welt, 40 Millionen davon allein in Lateinamerika. Betún verkörpert das verschämte Gesicht, das uns anschaut, ist der magische Spiegel, der die dunkelste Seite unserer Gegenwart zeigt. Betún ist das Antlitz der 100 Millionen unsichtbaren Kinder, das andere Gesicht der Menschheit. Teatro Strappato lebte und arbeitete mit den Straßenkindern in den Metropolen Lateinamerikas. Das Ergebnis ihrer theatralen Recherche hatte im Sommer 2016 im Rahmen des Festivals Avignon Le off Premiere. Die Maske der Commedia dell’ Arte Figur Betún wird in diesem Stück zum Gesicht von Millionen Kindern.


Kategorie: Schauspiel

“Manege frei!" für die jungen Nachwuchsartisten der Stadt. Breakdancer, Tänzerinnen, Clowns, Jongleure und Akrobaten begeistern mit einer rasanten Show voller Witz und Lebensfreude. Von Flic Flac und dreistöckiger Pyramide, von Kugellauf bis Bauchtanz ist alles geboten, was Spaß macht und das Publikum zum Staunen bringt. Mitfiebern und anfeuern!


Kategorie: Entertainment

“Manege frei!" für die jungen Nachwuchsartisten der Stadt. Breakdancer, Tänzerinnen, Clowns, Jongleure und Akrobaten begeistern mit einer rasanten Show voller Witz und Lebensfreude. Von Flic Flac und dreistöckiger Pyramide, von Kugellauf bis Bauchtanz ist alles geboten, was Spaß macht und das Publikum zum Staunen bringt. Mitfiebern und anfeuern!


Kategorie: Entertainment

frei.wild lässt sich gehen – wohin entscheiden Sie! 4 Stühle. 4 Spieler. Ein Wort. 4 Sekunden. 4 Ideen. Eine Entscheidung. Hart aber gerecht – Sie bestimmen, was gespielt wird! Vier Spieler auf heißen Stühlen. Blitzschnell müssen sie mit Ideen aufwarten, jeder ist dabei auf sich allein gestellt, im Solo. Die Inspirationen kommen vom Publikum – Sie geben uns Ihr Wort des Abends, wir geben alles! Im Schnelldurchlauf improvisiert ein Spieler nach dem anderen einen Szenen-Ausschnitt von wenigen Sekunden. Vier Ideen wie vier Funken, von denen nur einer brennen darf. Welcher das ist, entscheiden Sie! Ihr Wort des Abends inspiriert ein Potpourri aus Geschichten, Liedern und Gedichten, Reden, Tänzen und Monologen. Vor Ihren Augen entfaltet sich die Vielfalt der Improvisation. frei.wild – das heißt frei im Kopf und wild auf der Bühne! Seit 2006 steht frei.wild auf den Brettern, die die Welt des Improvisations-Theaters bedeuten. Ob daheim in Berlin oder auf Festivals j.w.d. – 10 Spieler, zwei Pianisten und ein Techniker improvisieren vom klassischen Theatersport über Langformen, Musikshows bis hin zu Impro-Märchen für Kinder. Dabei sind die Berliner stets darauf bedacht, nie das Küken im Bären zu vergessen... http://www.frei-wild-berlin.de


Kategorie: Improvisationstheater

Berlin. U-Bahn. Jugendliche treffen aufeinander. Spannung. Es liegt was in der Luft. Pöbeln mit Jonglagebällen, Battle mit Breakdance, akrobatische Spots. Einsatz von Seilen und Reifen. Der U-Bahn Wagon wird zum Schauplatz für artistische Begegnung. 20 Jugendliche aus der Circusschule der ufaFabrik haben in Eigenregie diese Show inszeniert und laden euch ein bei der Probefahrt dabei zu sein. Steigt ein!


Kategorie: Entertainment

“Manege frei!" für die jungen Nachwuchsartisten der Stadt. Breakdancer, Tänzerinnen, Clowns, Jongleure und Akrobaten begeistern mit einer rasanten Show voller Witz und Lebensfreude. Von Flic Flac und dreistöckiger Pyramide, von Kugellauf bis Bauchtanz ist alles geboten, was Spaß macht und das Publikum zum Staunen bringt. Mitfiebern und anfeuern!


Kategorie: Entertainment


Änderungen vorbehalten! - Angaben ohne Gewähr! - Stand:02.03.18
© Fotos der Vorstellungen: Kiezgeschichten(Promo/Promo) Mocky´s Zirkusshow(T. Russel/T. Russel) Götz Frittrang(promo/promo) Götz Frittrang(promo/promo) Potsch Potschka *Record Release*(Promo/Promo) Götz Frittrang(promo/promo) Faltsch Wagoni(claus wecker/claus wecker) Schalala(Tobias Russel/Tobias Russel) Cihangir Gümü?türkmen präsentiert: Motley Monday(michael dunkel/michael dunkel) Teatro Strappato - BETÚN(Sacameguapa/Sacameguapa) "Commedia dell'Arte" Workshop(promo/promo) Teatro Strappato - BETÚN(Sacameguapa/Sacameguapa) "Commedia dell'Arte" Workshop(promo/promo) Sven Kemmler(Agentur Akzent/Agentur Akzent) Teatro Strappato - BETÚN(Sacameguapa/Sacameguapa) Razzz4Kids(Sven Hagolani/Sven Hagolani) "Commedia dell'Arte" Workshop(promo/promo) Sven Kemmler(Agentur Akzent/Agentur Akzent) Teatro Strappato - BETÚN(Sacameguapa/Sacameguapa) Razzz4Kids(Sven Hagolani/Sven Hagolani) Razzz(Norman Behrendt/Norman Behrendt) Teatro Strappato - BETÚN(Sacameguapa/Sacameguapa) "Commedia dell'Arte" Workshop(promo/promo) "Commedia dell'Arte" Workshop(promo/promo) "Commedia dell'Arte" Workshop(promo/promo) Teatro Strappato - BETÚN(Sacameguapa/Sacameguapa) "Commedia dell'Arte" Workshop(promo/promo) Teatro Strappato - BETÚN(Sacameguapa/Sacameguapa) "Commedia dell'Arte" Workshop(promo/promo) Teatro Strappato - BETÚN(Sacameguapa/Sacameguapa) "Commedia dell'Arte" Workshop(promo/promo) Teatro Strappato - BETÚN(Sacameguapa/Sacameguapa) Teatro Strappato - BETÚN(Sacameguapa/Sacameguapa) 32. Berliner Kindercircus Festival Teil I(T.Russell/T.Russell) 32. Berliner Kindercircus Festival Teil I(T.Russell/T.Russell) frei.wild(Ronja Richter/Ronja Richter) Die Circusschule der ufaFabrik präsentiert: Underground Championship(T. Russel/T. Russel) 32. Berliner Kindercircus Festival Teil I(T.Russell/T.Russell)

...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite