www.berlinchecker.de



Admiralspalast

Friedrichstraße 101 - 10117 Berlin

Tel. 030-47997499

mail@admiralspalast.de / www.admiralspalast.de

Januar / Februar / März / April / Mai / Juni / Juli / August / September / Oktober / November / Dezember

Mehr Info´s zu den Stücken über nebenstehendes Symbol

www.ticketonline.de

Tickets für den AdmiralsPalast -hier- Ticket





Spielplan für April 2018

Es war einmal ein Sandkorn, das wollte mehr als nur den Boden des Flusses bedecken oder den Strand zieren. Lange sannte es über eine Möglichkeit, wie es selbst zu etwas wunderschönen werden könnte. So wie die Wolken, die immer neue Bilder über ihm malten, wollte es sich in all das Verwandeln, was die Menschen sich erdachten. Eines schönen Tages fand eine Künstlerin das Sandkorn und nahm es gemeinsam mit seinen Freunden mit in ihr Heim. Mit graziler Hand griff sie einige Körner und streute sie auf einen leuchtenden Tisch. Wie durch Zauberei entstand ein wundervolles Bild. Mit dem Sand erzählte sie Geschichten - von Königen, Helden, Prinzessinnen und Festen – und damit ward der Wunsch des Sandkorns erfüllt. Erlebt die Geschichten der Zauberin der Sandmalerei im Sand-Theater Berlin. Mit dem Sandkorn führen die Sandartisten euch durch fremde Welten, an magische Orte und erzählen spannende Geschichten. Ein Erlebnis für Groß und Klein! Taucht ein in das Spiel von Licht und Schatten.


Kategorie: Entertainment

Live vor den Augen der Zuschauer gemalt, erwachen Kunstwerke von Salvador Dali, Pablo Picasso, Marc Chagall, Vincent van Gogh im Sand zum Leben. Erleben SIe die Bilder weltberühmter Künstler in ganz besonderer Form. Aus winzigen Sandkörnern, die zu einem großen Gesamtkunstwerk werden, entstehen Meisterwerke, kurzlebig und wunderschön. Untermalt mit stimmungsvollen Musik, wird dieses Erlebniss der Sandmalerei unvegesslich schön sein.


Kategorie: Entertainment

Die Sandartisten präsentieren ihre bezaubernde Kunst im einzigartigen Sand-Theater im Admiralspalast Berlin Lassen Sie sich in der familiären Atmosphäre des kleinen Theatersaals auf eine Reise durch unsere großartige Hauptstadt entführen. Unter der künstlerischen Leitung von Natalya Netselya haben die Sandartisten eine Sand-Malerei-Show entwickelt, die eine Hommage an Berlin ist. Die Künstlerin erzählt dem Zuschauer im ersten Teil mit imposanten Bildern die ereignisreiche und spannende Geschichte Berlins, um dann im zweiten Teil die schillernde, witzige und lebendige Stadt mit ihren vielen Wundern und kleinen Geschichten zu zeigen. Vom süßen Eisbärenbaby Knut, von Bertold Brecht und seinem Berliner Ensemble, von der Berlinale und vom Karneval der Kulturen. Untermalt von stimmungsvoller Musik und im Zusammenspiel von Licht und Schatten begeben wir uns auf eine emotionale Reise durch die Hauptstadt. Das Erlebnis für Jung und Alt!


Kategorie: Entertainment

Begeben Sie sich im Sand-Theater auf eine Zeitreise! Live vor den Augen der Zuschauer erzählt unsere Sandkünstlerin in sich ständig verändernden Sandbildern die Geschichte der Berliner Mauer. Von den Ereignissen die zur Errichtung 1961 führten, über die Jahre der Trennung und den langersehnten Fall der Mauer 1989 bis zum Leben im heutigen, wiedervereinten Berlin. Die Bilder der Sandartisten reflektieren wie es den Menschen in Ost und West erging und lassen nicht nur das negative der Zeit wieder aufleben, sondern die Zuschauern können mit ihren Bildern auch in Ostalgie schwelgen. Erleben Sie eine ereignisreiche und emotionale Geschichte erzählt in einem faszinierenden Zusammenspiel aus Licht und Schatten, Sandbildern und emotionaler Musik. Eine Show für alle Fans der Sandartisten und diejenigen, die es noch werden wollen!


Kategorie: Entertainment

Kreuzfahrt »all inclusive«: Von Weihnachten bis Silvester, von Buenos Aires nach Paku Paku – eine verrückte Mischung aus Theater, Varieté, Comedy und Kabarett! Als CAVEMAN-Darsteller feiert Karsten Kaie demnächst seine 1900-te Vorstellung, sein Soloprogramm »Lügen aber ehrlich« wird nicht nur deutschlandweit, sondern auch in Slowenien, Indien und der Schweiz gespielt und im August erschien sein Buch zur Show. Der Vollblut-Schauspieler ist als Kabarettist an Bord der MS Europa um die halbe Welt gereist, an diesen Erfahrungen lässt er sein Publikum in seinem zweiten Solo teilhaben: Eine Kreuzfahrt in 2 Stunden – mitten in Berlin! Die Zuschauer erleben Captain’s Dinner und Poolgespräche, Tanz in der Sansi-Bar, eine erotische Lesung aus dem Jahr 1792, ein Unwetter am Kap Hoorn, eine furiose Silvestershow und und und….


Kategorie: Comedy

Die Sandartisten präsentieren ihre bezaubernde Kunst im einzigartigen Sand-Theater im Admiralspalast Berlin Lassen Sie sich in der familiären Atmosphäre des kleinen Theatersaals auf eine Reise durch unsere großartige Hauptstadt entführen. Unter der künstlerischen Leitung von Natalya Netselya haben die Sandartisten eine Sand-Malerei-Show entwickelt, die eine Hommage an Berlin ist. Die Künstlerin erzählt dem Zuschauer im ersten Teil mit imposanten Bildern die ereignisreiche und spannende Geschichte Berlins, um dann im zweiten Teil die schillernde, witzige und lebendige Stadt mit ihren vielen Wundern und kleinen Geschichten zu zeigen. Vom süßen Eisbärenbaby Knut, von Bertold Brecht und seinem Berliner Ensemble, von der Berlinale und vom Karneval der Kulturen. Untermalt von stimmungsvoller Musik und im Zusammenspiel von Licht und Schatten begeben wir uns auf eine emotionale Reise durch die Hauptstadt. Das Erlebnis für Jung und Alt!


Kategorie: Entertainment

Das Musical, das der Prenzlauer Berg verdient Simone und Thomas haben einen Laden im Kollwitzkiez, und sie verkaufen das, was die Jung-Mütter und Szene-Yuppies dort am meisten brauchen: Milchkaffee. Doch leider ist im entscheidenden Moment die Milch alle. Die unglücklich in Thomas verliebte Praktikantin Helena muss schnell welche besorgen und hat als einzige Quelle eine schlafende Mutter im Hinterzimmer. Plötzlich läuft der Laden, denn Helena hat weißes Gold entdeckt. Alle reißen sich um die geheimnisvolle Latte, doch es braut sich Unheil zusammen … Mit Mamma Macchiato bringt die Berliner Off-Musical-Company Stammzellformation ihren größten Hit in einer neuen Inszenierung in den Admiralspalast. In der espresso-schwarzen bittersüßen Musical-Komödie kriegt die Bionade-Bohème mit ihren Aktivitäten (im Café rumsitzen) und Vorlieben (glutenfreie Yoga-Latte) ihr Fett weg: Im wahrsten Sinne. Hier werden Powermütter gemolken und Milchbubis abserviert. Blasierte Bauherrinnen tanzen mit dekadenten Pseudo-Künstlern den Rumba Gentrificado, während sich zwischen drei Menschen ein Beziehungs- und Familiendrama entwickelt, das griechisch-tragödische Dimensionen bekommt – spätestens wenn die Schwiegermutter aus Schwaben erscheint. Vielleicht nicht die Mutter aller Musicals, aber das Musical aller Mütter. Und solcher, die eine haben.


Kategorie: Musical

Der Schock-Illusionist 2018 erstmals auf Solotournee durch Deutschland! Über 20 Millionen Klicks auf YouTube und eine sechsstellige, stetig wachsende Online- Anhängerschaft machen Dan Sperry (32) zu einem Social Media Star. Sein Magiestil ist ebenso einzigartig wie sein bizarres Erscheinungsbild. Seine schockierenden Illusionen und exzentrische Komik haben den Shooting-Star der internationalen Magierszene binnen kürzester Zeit zu einem der gefragtesten Live-Performer unserer Zeit aufsteigen lassen. Seine dramatischen Auftritte erstaunen, schockieren, fesseln. Das Publikum weltweit ist von dem US-Amerikaner begeistert. 2010 sorgt er mit seiner krassen Live-Performance in der fünften Staffel von America‘s Got Talent (NBC) weltweit für Aufsehen: Indem er sich mittels eines Stücks Zahnseide einen zuvor zerkauten Bonbonkringel wieder unversehrt durch die Haut aus seinem Hals zieht, schockiert er das Publikum, lässt die Juroren vor Schreck fast davonrennen und vereint, wenn wundert’s, die meisten Publikumsstimmen auf sich. Das YouTube Video dieses Mega-Schockers wird innerhalb kürzester Zeit mehr als eine Million Mal geklickt. Eine Woche später gehört Dan Sperry zu den Top Ten der meist gegoogelten Personen auf dem Planeten. Dan Sperrys Popularität wächst von Tag zu Tag. Neben seinen ausverkauften Solo-Shows in New York absolviert er nun auch weltweit immer mehr Auftritte. Dank ihm erzielt die RTL Show Das Supertalent 2012 Rekordquoten. Sein unvergessener Auftritt im Halbfinale der Staffel schockt nicht nur die Jury, sondern auch über sieben Millionen Fernsehzuschauer. Seine fesselnden Performances sorgen für Irritation und Verwunderung. Ohne sich dem Bühnengeschehen entziehen zu können, beschleicht selbst den hartgesottensten Zuschauer schnell das nebulöse Gefühl einer unwirklichen Beklemmung. In der rockkonzertähnlichen Show verbinden sich visionäre Illusionen, abgedrehte Close-Ups, schaurige Spezial- und grandiose Lichteffekte sowie ein genial schräges Musikarrangement im Rhythmus eines pulsierenden Herzens zum beeindruckenden Gesamtkunstwerk von Dan Sperrys einzigartiger Schockkultur. MAGIC NO LONGER SUCKS!


Kategorie: Show

Das Musical, das der Prenzlauer Berg verdient Simone und Thomas haben einen Laden im Kollwitzkiez, und sie verkaufen das, was die Jung-Mütter und Szene-Yuppies dort am meisten brauchen: Milchkaffee. Doch leider ist im entscheidenden Moment die Milch alle. Die unglücklich in Thomas verliebte Praktikantin Helena muss schnell welche besorgen und hat als einzige Quelle eine schlafende Mutter im Hinterzimmer. Plötzlich läuft der Laden, denn Helena hat weißes Gold entdeckt. Alle reißen sich um die geheimnisvolle Latte, doch es braut sich Unheil zusammen … Mit Mamma Macchiato bringt die Berliner Off-Musical-Company Stammzellformation ihren größten Hit in einer neuen Inszenierung in den Admiralspalast. In der espresso-schwarzen bittersüßen Musical-Komödie kriegt die Bionade-Bohème mit ihren Aktivitäten (im Café rumsitzen) und Vorlieben (glutenfreie Yoga-Latte) ihr Fett weg: Im wahrsten Sinne. Hier werden Powermütter gemolken und Milchbubis abserviert. Blasierte Bauherrinnen tanzen mit dekadenten Pseudo-Künstlern den Rumba Gentrificado, während sich zwischen drei Menschen ein Beziehungs- und Familiendrama entwickelt, das griechisch-tragödische Dimensionen bekommt – spätestens wenn die Schwiegermutter aus Schwaben erscheint. Vielleicht nicht die Mutter aller Musicals, aber das Musical aller Mütter. Und solcher, die eine haben.


Kategorie: Musical

Eine lustvolle Geisterbahnfahrt durch das Wesen Mann. Was wäre der Mann ohne die Frau? Nicht da! Wenn Mann aber da ist, und Frau ist weg? Eine Frage, die sich auch Tom eines Abends ganz unvermittelt stellen muss. Doch diesmal hat ihn seine Heike nicht vor die Tür gesetzt. Wozu auch? Soll ihr CAVEMAN doch in der gemeinsamen Höhle Speck und Rost ansetzen. Für sie gibt es in der Welt da draußen schließlich noch vieles zu entdecken und zu erforschen – der Snowboardlehrer Giovanni hat dazu ein offenbar sehr ansprechendes Studienprogramm vorbereitet... Der Mut der Verzweiflung treibt Tom (CAVEMAN-Darsteller Felix Theissen) derweil auf eine zweistündige Expedition tief ins Reich der Männer, wo er einem wahren Kuriositätenkabinett an Typen begegnet (allesamt gespielt von Roland Baisch): Seinem alten Dumpfmeier-Kumpel Jörg, einem "Dessdossderrron"-strotzenden Personaltrainer und leider wieder einmal dem pedantischen Herrn Papa. Aber auch Womanizer Helmut, ein singendes Telegramm oder der Montagskreis der "Hormonen" können ihn nicht darüber hinwegtäuschen, dass sieben Bier zwar ein Schnitzel ersetzen, doch sieben Männer keineswegs eine Frau. Wird es also doch noch ein Happy End für Tom und seine Heike geben?Mit MÄNNERABEND erfährt die Kult-Comedy CAVEMAN ihre gleichermaßen originelle wie schlagfertige Fortsetzung. Und wie der Bühnenbruder jongliert das Stück dabei auf erfrischend witzige Art mit gängigen Rollenklischees - ohne platt zu werden. Die beiden Darsteller brillieren als ewige Helden der Beziehungsarbeit im freien Spiel der Mann-igfaltigkeit. Ein Abend an dem die Frauen über das andere Geschlecht mehr erfahren als den Männern lieb ist!MÄNNERABEND. Nicht nur für Frauen! Mit Felix Theissen und Roland Baisch Buch von Roland Baisch, Martin Luding und Michael Schiller MÄNNERABEND ist eine Koproduktion von Braintain Media GmbH und Theater Mogul GmbH. www.männerabend.de


Kategorie: Comedy

Endlich auf Deutschlandtour! Zauberei ist dann am stärksten, wenn die Zuschauer an Wunder glauben, obwohl der Magier erklärt, keine übernatürlichen Fähigkeiten zu besitzen. So wie bei Nicolai Friedrich. Geburtsdaten, Sternzeichen, Berufe, Symbole, Namen - alles, was in den Köpfen seiner Zuschauer schwirrt, sagt der charmante Zauberer treffsicher vorher. Oder er überträgt die Gedanken einfach von einem Kopf in einen anderen. Da scheitert jeder Lösungsversuch bereits im Ansatz.- man möchte einfach ans Gedankenlesen glauben. Anstatt seine Show als parapsychologischen Hokuspokus zu verkaufen, präsentiert Nicolai sich publikumsnah, geht in die Zuschauerreihen, um eben mal einige Getränkewünsche zu erfüllen: egal ob Cola, Weißwein, Pina Colada oder Bier, alles schenkt er nacheinander ein - und das aus einem einzigen Cocktailshaker! Solche Momente der scheinbaren Entspannung entpuppen sich im nächsten Augenblick als reinste Verblüffung. Bei seiner Mischung aus visueller Zauberkunst, mitreißender Comedy und unerklärlichen Mentalexperimenten verzichtet Nicolai bewusst auf Großillusionen, Pyrotechnik und anderem Showbrimborium. Er präsentiert lieber klassische Kunststücke der alten Meister in neuem Gewand und überrascht mit Eigenkreationen, die man nur bei ihm zu sehen bekommt. Nicolais Show ist eine erfrischende Achterbahnfahrt für die Gehirnzellen und ein Workout für die Lachmuskeln, bei dem der Verstand am Ende garantiert kopf steht! Der leidenschaftliche Magier gehört zu den Besten seines Faches. Bei den Zauberweltmeisterschaften 2009 in Peking kürte man ihn zum Weltmeister der Mentalmagie, bei der Fernsehshow „The Next Uri Geller“ verblüffte er als Finalist ein Millionenpublikum und selbst David Copperfield war so angetan von Nicolais Kreativität, dass er die Aufführungsrechte an einem Kunststück erwarb, das zu Friedrichs Markenzeichen gehört: Ein Zuschauer wählt völlig frei und spontan unter 1500 Puzzleteilen das eine aus, das zur Vervollständigung des berühmten Bildes der Mona Lisa fehlt. Obwohl gerade mal 40, feierte Nicolai Friedrich im April 2016 sein 25jähriges Bühnenjubiläum mit über 2000 Zuschauern in der Alten Oper in Frankfurt. Ausverkauft. Mit seinem jugendlichen Charme, seinem Witz und seinem außergewöhnlichen zauberischen Talent hat der smarte Hesse die ganze Welt bereist. Er tourt regelmäßig durch Asien und steht jedes Jahr in den USA auf der Bühne. In Deutschland hat er sich mit Einzelgastspielen eine große Fangemeinde erspielt. Otto Waalkes, Jan-Josef Liefers, Thomas Gottschalk und Veronika Ferres sind einige der Showgrößen, die bei ihm wieder wie Kinder staunen können. Jetzt geht Nicolai Friedrich zum ersten Mal auf eine ausgedehnte Deutschlandtournee. Nicolai Friedrich: MAGIE – mit Stil, Charme und Methode


Kategorie: Show

Das Musical, das der Prenzlauer Berg verdient Simone und Thomas haben einen Laden im Kollwitzkiez, und sie verkaufen das, was die Jung-Mütter und Szene-Yuppies dort am meisten brauchen: Milchkaffee. Doch leider ist im entscheidenden Moment die Milch alle. Die unglücklich in Thomas verliebte Praktikantin Helena muss schnell welche besorgen und hat als einzige Quelle eine schlafende Mutter im Hinterzimmer. Plötzlich läuft der Laden, denn Helena hat weißes Gold entdeckt. Alle reißen sich um die geheimnisvolle Latte, doch es braut sich Unheil zusammen … Mit Mamma Macchiato bringt die Berliner Off-Musical-Company Stammzellformation ihren größten Hit in einer neuen Inszenierung in den Admiralspalast. In der espresso-schwarzen bittersüßen Musical-Komödie kriegt die Bionade-Bohème mit ihren Aktivitäten (im Café rumsitzen) und Vorlieben (glutenfreie Yoga-Latte) ihr Fett weg: Im wahrsten Sinne. Hier werden Powermütter gemolken und Milchbubis abserviert. Blasierte Bauherrinnen tanzen mit dekadenten Pseudo-Künstlern den Rumba Gentrificado, während sich zwischen drei Menschen ein Beziehungs- und Familiendrama entwickelt, das griechisch-tragödische Dimensionen bekommt – spätestens wenn die Schwiegermutter aus Schwaben erscheint. Vielleicht nicht die Mutter aller Musicals, aber das Musical aller Mütter. Und solcher, die eine haben.


Kategorie: Musical

BEREITS DER NAME DIESER TANZSHOW VERSINNBILDLICHT DIE BEGEISTERUNG FÜR DEN IRISCHEN STEPPTANZ. FREI AUS DEM ENGLISCHEN ÜBERSETZT HEISST SIE „DIE TANZWÜTIGEN“. JA, DIE IREN KÖNNEN DAS TANZEN, SINGEN UND SPIELEN NICHT SEIN LASSEN. ES LIEGT IHNEN IM BLUT. Aber auch für andere Kunstfertigkeiten und Leidenschaften sind sie weltberühmt. Dazu gehört ohne Wenn und Aber der irische Whiskey. Wie beim irischen Tanz oder Gesang wird auch hier das Wissen und Können von Generation zu Generation weitergegeben. Ein großer Whiskey muss jahrzehntelang reifen und gewinnt so immer mehr an Charakter. So ist es auch mit großen Künstlern. Warum also nicht diese beiden Kulturen zusammenbringen? Ein Schelm wer dabei Böses denkt … Das „Whiskey you are the devil“ Programm ist keine abendfüllende Huldigung an den Alkohol und die bekannte Trinkfreudigkeit der Iren. Das wäre zu einfach. Die Iren tranken oft um Unterdrückung, Hunger und Perspektivlosigkeit zu verdrängen. Die Kolonialherren wussten genau, dass Menschen, die an der Flasche hängen einfach zu beherrschen sind. Viele Arbeitsplätze hingen vom Wohl der Whiskeyindustrie ab. Den Preis dafür zahlten jedoch viele mit ihrer Abhängigkeit. Die Danceperados nehmen ihre Zuschauer mit auf eine Tour durch die illegalen Pubs, genannt „Sheebens“, in denen nicht nur exzessiv getrunken, sondern auch wild musiziert und getanzt wurde. Dann geht es weiter über den Atlantik in die USA in die Zeit der Prohibition, in der irische Gangster das flüssige Gold schmuggelten und die Sheriffs clever austricksten. Auch bizarre irische Gesetze wie die „Holy Hour“ oder „bona fide traveller“ dürfen dabei nicht fehlen und lassen den Zuschauer amüsiert schmunzeln. Die Show hat jedoch noch viel, viel mehr zu bieten, aber das wird hier noch nicht verraten. Eine auf Musik und Tanz fein abgestimmte Multivision mit irischen Landschaften und Motiven rund um den Whiskey gibt dem Publikum das Gefühl, mittendrin – also in Irland – zu sein. Mit seinen zwei Debüt-Shows, die von 2014 bis 2017 unermüdlich auf Tournee waren, hat das Ensemble bewiesen, dass das Konzept sowohl zu unterhalten als auch irische Geschichte kreativ zu interpretieren, den Zeitgeist trifft. Die Zuschauer gehen mit dem Gefühl nach Hause, sie hätten einen großen Kinofilm gesehen, dessen Handlung ihnen bis unter die Haut ging. Was die Danceperados von einer herkömmlichen Tanzshow unterscheidet, ist die Qualität der Tänzer, Musiker und Sänger. Sie leisten sich den Luxus, gleich ein Sextett mit auf Tour zu nehmen. Die Musiker und Sänger gehören zur Crème de la Crème des Irish Folk und wurden international mehrfach ausgezeichnet. Für die Choreographie ist der zweimalige „World Champion“ Michael Donnellan zuständig. Er war sowohl Solist bei Riverdance als auch bei Lord of the Dance. Nach Michael Flatley dürfte er wohl der Stepptänzer mit dem größten Profil und einer beeindruckenden Biografie sein. Aus einem großen Pool an Bewerbungen hat Michael die Besten ausgewählt. Die Klasse der Tänzer/innen kann man daran ersehen, dass es alle zusammen auf mehr als 40 World Dancing Champion oder All Ireland Titel bringen.


Kategorie: Zeitgenössischer Tanz

SEIT 20 JAHREN EIN ERFOLG – 2018 ERSTMALS IN BERLIN! Das Tanzmusical FOOTLOOSE basiert auf dem gleichnamigen Film von 1984. Seit der Premiere am 22. Oktober 1998 im Richard Rodgers Theater am New Yorker Broadway ist das Musical ununterbrochen in UK und USA auf Bühnen präsent. Zum 20-jährigen Jubiläum kommt die Erfolgsshow erstmals auch nach Berlin: Am Sonntag, 22. April 2018 ist der Musical-Hit zu Gast im Admiralspalast (Beginn: 20 Uhr)! FOOTLOOSE wurde für mehrere Tony Awards nominiert, u.a. "Best Book of a Musical", "Best Choreography", "Best Original Score" und "Best Soundtrack". Das Album FOOTLOOSE führte 10 Wochen die "Billboard Charts" an und eroberte auch in vielen anderen Ländern Spitzenplätze. Die Songs "Footloose" und "Holding Out For A Hero" wurden in der Kategorie bester Filmsong für den Academy Award nominiert. Weltweit verkaufte sich das Album mehr als 15 Millionen Mal und erhielt mehrere Gold- und Platinschallplatten. Nun geht das Musical FOOTLOOSE erstmalig in Europa auf große Tournee mit der London West End Musical Company. STORY Chicago: Ren McCormack nimmt in einem Tanzclub Abschied von seinen Freunden. Weil Ren´s Vater die Familie verlassen hat, ziehen er und seine Mutter Ethel zu Onkel und Tante in die konservative Kleinstadt Bomont, die vom autoritären Reverend Shaw Moore geleitet wird. Ein Mädchen gefällt Ren auf den ersten Blick: Ariel, die Tochter des Pfarrers, die es als einzige wagt, die Regeln des Reverends zu ignorieren. Sie ist mit dem stadtbekannten „Bad-Boy“ Chuck liiert. Willard, ein etwas tollpatschiger Mitschüler, wird Ren schon bald ein guter Freund und Ratgeber. Ren erfährt, dass der Reverend über die ganze Stadt ein Tanzverbot verhängt. Als ein Junge aus der Großstadt findet er das unverständlich und unerträglich. Ariels Freundinnen Rusty, Urleen und Wendy Jo weihen Ren in das Geheimnis von Bomont ein: Der Sohn des Reverends verunglückte vor fünf Jahren auf dem Rückweg von einer Disco tödlich mit dem Auto. Ren will sich dem Tanzverbot dennoch nicht beugen. Er kämpft dagegen an und wird zum Außenseiter. Als er auch noch mit dem Gesetz in Konflikt kommt, verliert er seinen Nebenjob. Die Lehrer beäugen ihn in der Schule mehr und mehr mit Misstrauen. Die Lage droht zu eskalieren, als Ren und Ariel sich sehr zum Missfallen des Reverends auch noch ineinander verlieben. HINTERGRUND „Footloose“ basiert auf einer wahren Begebenheit. In Elmore City, einer Kleinstadt in Oklahoma, herrschte seit 1861 ein Tanzverbot. Erst 1980 wagten es die Jugendlichen der Stadt, öffentlich gegen dieses Gesetz aufzubegehren. Letztendlich wurde das Gesetz außer Kraft gesetzt. Als in Elmore City nach 120 Jahren wieder die erste Tanzveranstaltung stattfand, wurde in ganz Amerika darüber berichtet. Von dieser Geschichte inspiriert, fuhr Dean Pitchford nach Oklahoma, um sich Ideen für sein neues Theaterstück zu holen. Drei Jahre später wurde der Film „Footloose“ gedreht, der 1984 mit Kevin Bacon in der Rolle des „Ren“ in die Kinos kam und alle Einspielrekorde brach. Der Soundtrack mit Titeln wie „Holding Out For A Hero“ (Bonnie Tyler) oder „Footloose“ (Kenny Loggins) eroberte weltweit die Charts. Aus dem Kino-Erfolg entstand, mit zusätzlichen Songs ausgestattet, das gleichnamige Musical, das am 22. Oktober 1998 im Richard Rodgers Theater am Broadway Premiere feierte. Songs in Englisch, Sprechszenen in deutscher Sprache.


Kategorie: Musical

Pop-Star Anastacia kommt mit ihrer Evolution Tour im April/Mai 2018 zurück nach Europa. Die prägnante Mega-Soulstimme ist das Markenzeichen ihres erstaunlichen Erfolgs. Ihr unglaublicher Wille kann Berge versetzen und scheinbar sogar das Schicksal besiegen. Alle Chartbreaker und Songs ihres neuen Albums ‚Evolution‘ präsentiert die herausragende Interpretin vom 25. April bis 4. Mai auf Konzerten in Berlin, Hamburg, Essen, München, Wien und Frankfurt. Mehr als 30 Millionen Alben weltweit für die vorangegangenen Multi-Platin-CDs ‚Not That Kind‘, ‚Freak Of Nature‘ und ‚Anastacia‘ sowie ‚Heavy Rotation‘ und ‚It’s A Man’s World‘ verhalfen der zierlichen Powerfrau mit der gigantischen Röhre zu einer kometenhaften Karriere. Bestseller-Singles wie ‚I’m Outta Love‘, ‚Paid My Dues‘, ‚One Day In Your Life‘ oder ‚Left Outside Alone‘, die natürlich zum Tourneeprogramm gehören, markieren die zentralen Etappen ihres Aufstiegs. Die aktuelle CD ‚Evolution‘ markiert eine Rückkehr zu den Ursprüngen. Fesselnde Rocknummern wechseln sich mit einprägsamen Pop-Songs und bewegenden Balladen ab. „Ich bin so begeistert, wieder nach Europa zurückzukommen und das Publikum an meinen Liedern teilhaben zu lassen“, erklärt Anastacia. Anastacia ist auch die Geschichte eines triumphalen Aufbäumens gegen Schicksalsschläge. Gesundheitliche Probleme überschatteten immer wieder ihr Leben. Aber Anastacia kämpfte mit unbändigem Willen für ihre vollständige Genesung. Auf ihrer bewegten Reise meisterte sie zahllose Herausforderungen und verlor dabei ihre Ziele nie aus dem Blick. Sie ist eine Kämpferin, die anderen Mut macht und dazu motiviert, positiv zu bleiben und niemals aufzugeben. Anastacia Newkirk wurde in New York geboren, wuchs jedoch in Chicago auf. Mit 14 kehrte die Tochter eines Nightclubsängers und einer Schauspielerin nach Manhattan zurück. Sie versuchte sich in wechselnden Rollen und Engagements, unternahm kleine literarische Versuche. Dann erprobte sie sich als Songschreiberin, bevor sie als Tänzerin und Backgroundsängerin in die Musikszene eintauchte. Ihre Stunde schlug, als sie sich 1998 am MTV-Wettbewerb „The Cut“ beteiligte und mit ‚Not That Kind‘ Furore machte. Ihr Debütalbum ‚Not That Kind‘ stürmte an die Spitzen der Charts und machte Anastacia zur Königin des neuen Soul. Die zweite CD ‚Freak Of Nature‘ übertraf diesen Erfolg sogar noch und etablierte Anastacia endgültig als internationalen Star.


Kategorie: Konzert

IN STARBESETZUNG UWE KRÖGER UND ISABEL VARELL Der Broadway-Erfolg „Hairspray“ geht im Jahr 2018 in einer deutschsprachigen Inszenierung auf Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mit Musicalstar Uwe Kröger als Edna Turnblad und Schauspielerin Isabel Varell als Velma von Tussle konnte der Musical-Hit mit zwei hochkarätigen Darstellern besetzt werden. In der Rolle der Tracy Turnblad brilliert Beatrice Reece, bekannt aus dem Musical Sister Act. „Hairspray“ ist ein echter Blockbuster: Millionen begeisterte Zuschauer weltweit haben mit der übergewichtigen Heldin Tracy mitgefiebert, ob sie ihren Traum vom TV-Star verwirklichen kann. Acht Tony Awards, 23 weitere internationale Top-Auszeichnungen, mehr als 2500 Vorstellungen am Broadway und eine Hollywood-Verfilmung mit John Travolta haben „Hairspray“ zu einem der erfolgreichsten Musicals aller Zeiten gemacht. Rasend komische Mutmacherstory „Hairspray“ ist eine rasante, witzige und überschäumende Feier des Selbstvertrauens, eine mitreißend charmante Mutmacherstory. Die Handlung spielt in Baltimore, Anfang der 60er Jahre: Mit einer gehörigen Portion Mut, Haarspray im voluminösen Haar und unbändiger Tanzfreude wird die mollige Tracy zum Star in einer Fernsehshow, in der sonst nur dünne Mädchen Erfolg haben. Vater Wilbur und Mutter Edna – deren eigenes Selbstbewusstsein so klein wie ihre Leibesfülle groß ist – könnten nicht stolzer sein. Ihre neu gewonnene Berühmtheit nutzt Tracy sogar für eine Kampagne gegen Rassentrennung in ihrer Fernsehshow. Doch bald ziehen Feinde und Neider die Strippen. Vor allem Produzentin Velma und deren Tochter Amber spinnen ihre Intrigen, zumal Ambers Freund Link Larkin seine Augen nicht von Tracy lassen kann. Wird es Tracy gelingen, trotz ihrer Gegner den Titel der „Miss Teenage Hairspray 1962“ zu gewinnen? Musicalhits vom Grammy-Komponisten von Sister Act Die Musik zu „Hairspray“ stammt von dem amerikanischen Komponisten und Grammy-Gewinner Marc Shaiman. Er schrieb unter anderem die Filmmusik zu „Sister Act“, „Harry und Sally“ und „Schlaflos in Seattle“ und arbeitete mit Weltstars wie Bette Midler, Eric Clapton und Barbra Streisand. In „Hairspray“ reihen sich mitreißende Songs wie Perlen aneinander, angefangen bei „Good Morning, Baltimore“ über „The Nicest Kids in Town“, „Big, Blonde and Beautiful“, „You Can´t Stop The Beat“ bis zu „Mama, I’m a Big Girl Now“. Grundlage der Musical-Fassung ist der gleichnamige Film von John Waters aus dem Jahr 1988. Im Spätsommer 2007 kam das Remake in die deutschen Kinos – mit John Travolta als Tracys Mutter Edna. In Deutschland spielte „Hairspray“ von 2009 - 2010 im Kölner Musical Dome mit Uwe Ochsenknecht und Maite Kelly in den Hauptrollen. Mit 284 Shows, über 3000 verbrauchten Dosen Haarlack und 300.000 Besuchern wurde das Musical zu dem Publikumsrenner schlechthin. Auch die mehr als 60 Vorstellungen im Zeltpalast Merzig und im Deutschen Theater München 2012, erstmals mit Uwe Kröger in der Rolle der Edna Turnblad, waren restlos ausverkauft. Riesen Haare, riesen Spaß, riesen Musical! – die Neuinszenierung Die Neuinszenierung in deutscher Sprache setzt auf Witz, Tempo, quietschbunte Farben, abenteuerliche Frisuren und Tonnen von Haarspray. Regisseurin Katja Wolff ist eine ausgewiesene Musical-Expertin („Heiße Zeiten“, „Höchste Zeit!“), die für kurzweilige Top-Unterhaltung sorgt. Die musikalische Einstudierung und Leitung der rund 24 Darsteller und der Big Band obliegt Heiko Lippmann. Die Choreografien schuf Christopher Tölle, das Bühnenbild Jan Freese.


Kategorie: Musical

IN STARBESETZUNG UWE KRÖGER UND ISABEL VARELL Der Broadway-Erfolg „Hairspray“ geht im Jahr 2018 in einer deutschsprachigen Inszenierung auf Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mit Musicalstar Uwe Kröger als Edna Turnblad und Schauspielerin Isabel Varell als Velma von Tussle konnte der Musical-Hit mit zwei hochkarätigen Darstellern besetzt werden. In der Rolle der Tracy Turnblad brilliert Beatrice Reece, bekannt aus dem Musical Sister Act. „Hairspray“ ist ein echter Blockbuster: Millionen begeisterte Zuschauer weltweit haben mit der übergewichtigen Heldin Tracy mitgefiebert, ob sie ihren Traum vom TV-Star verwirklichen kann. Acht Tony Awards, 23 weitere internationale Top-Auszeichnungen, mehr als 2500 Vorstellungen am Broadway und eine Hollywood-Verfilmung mit John Travolta haben „Hairspray“ zu einem der erfolgreichsten Musicals aller Zeiten gemacht. Rasend komische Mutmacherstory „Hairspray“ ist eine rasante, witzige und überschäumende Feier des Selbstvertrauens, eine mitreißend charmante Mutmacherstory. Die Handlung spielt in Baltimore, Anfang der 60er Jahre: Mit einer gehörigen Portion Mut, Haarspray im voluminösen Haar und unbändiger Tanzfreude wird die mollige Tracy zum Star in einer Fernsehshow, in der sonst nur dünne Mädchen Erfolg haben. Vater Wilbur und Mutter Edna – deren eigenes Selbstbewusstsein so klein wie ihre Leibesfülle groß ist – könnten nicht stolzer sein. Ihre neu gewonnene Berühmtheit nutzt Tracy sogar für eine Kampagne gegen Rassentrennung in ihrer Fernsehshow. Doch bald ziehen Feinde und Neider die Strippen. Vor allem Produzentin Velma und deren Tochter Amber spinnen ihre Intrigen, zumal Ambers Freund Link Larkin seine Augen nicht von Tracy lassen kann. Wird es Tracy gelingen, trotz ihrer Gegner den Titel der „Miss Teenage Hairspray 1962“ zu gewinnen? Musicalhits vom Grammy-Komponisten von Sister Act Die Musik zu „Hairspray“ stammt von dem amerikanischen Komponisten und Grammy-Gewinner Marc Shaiman. Er schrieb unter anderem die Filmmusik zu „Sister Act“, „Harry und Sally“ und „Schlaflos in Seattle“ und arbeitete mit Weltstars wie Bette Midler, Eric Clapton und Barbra Streisand. In „Hairspray“ reihen sich mitreißende Songs wie Perlen aneinander, angefangen bei „Good Morning, Baltimore“ über „The Nicest Kids in Town“, „Big, Blonde and Beautiful“, „You Can´t Stop The Beat“ bis zu „Mama, I’m a Big Girl Now“. Grundlage der Musical-Fassung ist der gleichnamige Film von John Waters aus dem Jahr 1988. Im Spätsommer 2007 kam das Remake in die deutschen Kinos – mit John Travolta als Tracys Mutter Edna. In Deutschland spielte „Hairspray“ von 2009 - 2010 im Kölner Musical Dome mit Uwe Ochsenknecht und Maite Kelly in den Hauptrollen. Mit 284 Shows, über 3000 verbrauchten Dosen Haarlack und 300.000 Besuchern wurde das Musical zu dem Publikumsrenner schlechthin. Auch die mehr als 60 Vorstellungen im Zeltpalast Merzig und im Deutschen Theater München 2012, erstmals mit Uwe Kröger in der Rolle der Edna Turnblad, waren restlos ausverkauft. Riesen Haare, riesen Spaß, riesen Musical! – die Neuinszenierung Die Neuinszenierung in deutscher Sprache setzt auf Witz, Tempo, quietschbunte Farben, abenteuerliche Frisuren und Tonnen von Haarspray. Regisseurin Katja Wolff ist eine ausgewiesene Musical-Expertin („Heiße Zeiten“, „Höchste Zeit!“), die für kurzweilige Top-Unterhaltung sorgt. Die musikalische Einstudierung und Leitung der rund 24 Darsteller und der Big Band obliegt Heiko Lippmann. Die Choreografien schuf Christopher Tölle, das Bühnenbild Jan Freese.


Kategorie: Musical

Das Buch von Max und Moritz wurde im Jahre 1865 veröffentlicht und hat seitdem Millionen von kleinen und großen Lesern begeistert.. Heute gehören die Streiche der bösen Buben zu den bekanntesten Werken von Wilhelm Busch. Sehr bald avancierte die Geschichte zum Klassiker und ist aus keinem Kinderzimmer mehr wegzudenken. Nun erobern Max und Moritz auch die Welt der Sandmalerei. In einem lebendigen Streichkaleidoskop, ganz neu erzählt und mit originellen musikalischen Untermalung versehen, hecken die Buben ihre Streiche nun auch im Sand aus. Auch auf der Bühne des Sandtheaters Berlin heißt es ganz wie im Buch: „Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich.“


Kategorie: Entertainment

IN STARBESETZUNG UWE KRÖGER UND ISABEL VARELL Der Broadway-Erfolg „Hairspray“ geht im Jahr 2018 in einer deutschsprachigen Inszenierung auf Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mit Musicalstar Uwe Kröger als Edna Turnblad und Schauspielerin Isabel Varell als Velma von Tussle konnte der Musical-Hit mit zwei hochkarätigen Darstellern besetzt werden. In der Rolle der Tracy Turnblad brilliert Beatrice Reece, bekannt aus dem Musical Sister Act. „Hairspray“ ist ein echter Blockbuster: Millionen begeisterte Zuschauer weltweit haben mit der übergewichtigen Heldin Tracy mitgefiebert, ob sie ihren Traum vom TV-Star verwirklichen kann. Acht Tony Awards, 23 weitere internationale Top-Auszeichnungen, mehr als 2500 Vorstellungen am Broadway und eine Hollywood-Verfilmung mit John Travolta haben „Hairspray“ zu einem der erfolgreichsten Musicals aller Zeiten gemacht. Rasend komische Mutmacherstory „Hairspray“ ist eine rasante, witzige und überschäumende Feier des Selbstvertrauens, eine mitreißend charmante Mutmacherstory. Die Handlung spielt in Baltimore, Anfang der 60er Jahre: Mit einer gehörigen Portion Mut, Haarspray im voluminösen Haar und unbändiger Tanzfreude wird die mollige Tracy zum Star in einer Fernsehshow, in der sonst nur dünne Mädchen Erfolg haben. Vater Wilbur und Mutter Edna – deren eigenes Selbstbewusstsein so klein wie ihre Leibesfülle groß ist – könnten nicht stolzer sein. Ihre neu gewonnene Berühmtheit nutzt Tracy sogar für eine Kampagne gegen Rassentrennung in ihrer Fernsehshow. Doch bald ziehen Feinde und Neider die Strippen. Vor allem Produzentin Velma und deren Tochter Amber spinnen ihre Intrigen, zumal Ambers Freund Link Larkin seine Augen nicht von Tracy lassen kann. Wird es Tracy gelingen, trotz ihrer Gegner den Titel der „Miss Teenage Hairspray 1962“ zu gewinnen? Musicalhits vom Grammy-Komponisten von Sister Act Die Musik zu „Hairspray“ stammt von dem amerikanischen Komponisten und Grammy-Gewinner Marc Shaiman. Er schrieb unter anderem die Filmmusik zu „Sister Act“, „Harry und Sally“ und „Schlaflos in Seattle“ und arbeitete mit Weltstars wie Bette Midler, Eric Clapton und Barbra Streisand. In „Hairspray“ reihen sich mitreißende Songs wie Perlen aneinander, angefangen bei „Good Morning, Baltimore“ über „The Nicest Kids in Town“, „Big, Blonde and Beautiful“, „You Can´t Stop The Beat“ bis zu „Mama, I’m a Big Girl Now“. Grundlage der Musical-Fassung ist der gleichnamige Film von John Waters aus dem Jahr 1988. Im Spätsommer 2007 kam das Remake in die deutschen Kinos – mit John Travolta als Tracys Mutter Edna. In Deutschland spielte „Hairspray“ von 2009 - 2010 im Kölner Musical Dome mit Uwe Ochsenknecht und Maite Kelly in den Hauptrollen. Mit 284 Shows, über 3000 verbrauchten Dosen Haarlack und 300.000 Besuchern wurde das Musical zu dem Publikumsrenner schlechthin. Auch die mehr als 60 Vorstellungen im Zeltpalast Merzig und im Deutschen Theater München 2012, erstmals mit Uwe Kröger in der Rolle der Edna Turnblad, waren restlos ausverkauft. Riesen Haare, riesen Spaß, riesen Musical! – die Neuinszenierung Die Neuinszenierung in deutscher Sprache setzt auf Witz, Tempo, quietschbunte Farben, abenteuerliche Frisuren und Tonnen von Haarspray. Regisseurin Katja Wolff ist eine ausgewiesene Musical-Expertin („Heiße Zeiten“, „Höchste Zeit!“), die für kurzweilige Top-Unterhaltung sorgt. Die musikalische Einstudierung und Leitung der rund 24 Darsteller und der Big Band obliegt Heiko Lippmann. Die Choreografien schuf Christopher Tölle, das Bühnenbild Jan Freese.


Kategorie: Musical

Die Sandartisten präsentieren ihre bezaubernde Kunst im einzigartigen Sand-Theater im Admiralspalast Berlin Lassen Sie sich in der familiären Atmosphäre des kleinen Theatersaals auf eine Reise durch unsere großartige Hauptstadt entführen. Unter der künstlerischen Leitung von Natalya Netselya haben die Sandartisten eine Sand-Malerei-Show entwickelt, die eine Hommage an Berlin ist. Die Künstlerin erzählt dem Zuschauer im ersten Teil mit imposanten Bildern die ereignisreiche und spannende Geschichte Berlins, um dann im zweiten Teil die schillernde, witzige und lebendige Stadt mit ihren vielen Wundern und kleinen Geschichten zu zeigen. Vom süßen Eisbärenbaby Knut, von Bertold Brecht und seinem Berliner Ensemble, von der Berlinale und vom Karneval der Kulturen. Untermalt von stimmungsvoller Musik und im Zusammenspiel von Licht und Schatten begeben wir uns auf eine emotionale Reise durch die Hauptstadt. Das Erlebnis für Jung und Alt!


Kategorie: Entertainment

Es war einmal ein Sandkorn, das wollte mehr als nur den Boden des Flusses bedecken oder den Strand zieren. Lange sannte es über eine Möglichkeit, wie es selbst zu etwas wunderschönen werden könnte. So wie die Wolken, die immer neue Bilder über ihm malten, wollte es sich in all das Verwandeln, was die Menschen sich erdachten. Eines schönen Tages fand eine Künstlerin das Sandkorn und nahm es gemeinsam mit seinen Freunden mit in ihr Heim. Mit graziler Hand griff sie einige Körner und streute sie auf einen leuchtenden Tisch. Wie durch Zauberei entstand ein wundervolles Bild. Mit dem Sand erzählte sie Geschichten - von Königen, Helden, Prinzessinnen und Festen – und damit ward der Wunsch des Sandkorns erfüllt. Erlebt die Geschichten der Zauberin der Sandmalerei im Sand-Theater Berlin. Mit dem Sandkorn führen die Sandartisten euch durch fremde Welten, an magische Orte und erzählen spannende Geschichten. Ein Erlebnis für Groß und Klein! Taucht ein in das Spiel von Licht und Schatten.


Kategorie: Entertainment

Live vor den Augen der Zuschauer gemalt, erwachen Kunstwerke von Salvador Dali, Pablo Picasso, Marc Chagall, Vincent van Gogh im Sand zum Leben. Erleben SIe die Bilder weltberühmter Künstler in ganz besonderer Form. Aus winzigen Sandkörnern, die zu einem großen Gesamtkunstwerk werden, entstehen Meisterwerke, kurzlebig und wunderschön. Untermalt mit stimmungsvollen Musik, wird dieses Erlebniss der Sandmalerei unvegesslich schön sein.


Kategorie: Entertainment

IN STARBESETZUNG UWE KRÖGER UND ISABEL VARELL Der Broadway-Erfolg „Hairspray“ geht im Jahr 2018 in einer deutschsprachigen Inszenierung auf Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mit Musicalstar Uwe Kröger als Edna Turnblad und Schauspielerin Isabel Varell als Velma von Tussle konnte der Musical-Hit mit zwei hochkarätigen Darstellern besetzt werden. In der Rolle der Tracy Turnblad brilliert Beatrice Reece, bekannt aus dem Musical Sister Act. „Hairspray“ ist ein echter Blockbuster: Millionen begeisterte Zuschauer weltweit haben mit der übergewichtigen Heldin Tracy mitgefiebert, ob sie ihren Traum vom TV-Star verwirklichen kann. Acht Tony Awards, 23 weitere internationale Top-Auszeichnungen, mehr als 2500 Vorstellungen am Broadway und eine Hollywood-Verfilmung mit John Travolta haben „Hairspray“ zu einem der erfolgreichsten Musicals aller Zeiten gemacht. Rasend komische Mutmacherstory „Hairspray“ ist eine rasante, witzige und überschäumende Feier des Selbstvertrauens, eine mitreißend charmante Mutmacherstory. Die Handlung spielt in Baltimore, Anfang der 60er Jahre: Mit einer gehörigen Portion Mut, Haarspray im voluminösen Haar und unbändiger Tanzfreude wird die mollige Tracy zum Star in einer Fernsehshow, in der sonst nur dünne Mädchen Erfolg haben. Vater Wilbur und Mutter Edna – deren eigenes Selbstbewusstsein so klein wie ihre Leibesfülle groß ist – könnten nicht stolzer sein. Ihre neu gewonnene Berühmtheit nutzt Tracy sogar für eine Kampagne gegen Rassentrennung in ihrer Fernsehshow. Doch bald ziehen Feinde und Neider die Strippen. Vor allem Produzentin Velma und deren Tochter Amber spinnen ihre Intrigen, zumal Ambers Freund Link Larkin seine Augen nicht von Tracy lassen kann. Wird es Tracy gelingen, trotz ihrer Gegner den Titel der „Miss Teenage Hairspray 1962“ zu gewinnen? Musicalhits vom Grammy-Komponisten von Sister Act Die Musik zu „Hairspray“ stammt von dem amerikanischen Komponisten und Grammy-Gewinner Marc Shaiman. Er schrieb unter anderem die Filmmusik zu „Sister Act“, „Harry und Sally“ und „Schlaflos in Seattle“ und arbeitete mit Weltstars wie Bette Midler, Eric Clapton und Barbra Streisand. In „Hairspray“ reihen sich mitreißende Songs wie Perlen aneinander, angefangen bei „Good Morning, Baltimore“ über „The Nicest Kids in Town“, „Big, Blonde and Beautiful“, „You Can´t Stop The Beat“ bis zu „Mama, I’m a Big Girl Now“. Grundlage der Musical-Fassung ist der gleichnamige Film von John Waters aus dem Jahr 1988. Im Spätsommer 2007 kam das Remake in die deutschen Kinos – mit John Travolta als Tracys Mutter Edna. In Deutschland spielte „Hairspray“ von 2009 - 2010 im Kölner Musical Dome mit Uwe Ochsenknecht und Maite Kelly in den Hauptrollen. Mit 284 Shows, über 3000 verbrauchten Dosen Haarlack und 300.000 Besuchern wurde das Musical zu dem Publikumsrenner schlechthin. Auch die mehr als 60 Vorstellungen im Zeltpalast Merzig und im Deutschen Theater München 2012, erstmals mit Uwe Kröger in der Rolle der Edna Turnblad, waren restlos ausverkauft. Riesen Haare, riesen Spaß, riesen Musical! – die Neuinszenierung Die Neuinszenierung in deutscher Sprache setzt auf Witz, Tempo, quietschbunte Farben, abenteuerliche Frisuren und Tonnen von Haarspray. Regisseurin Katja Wolff ist eine ausgewiesene Musical-Expertin („Heiße Zeiten“, „Höchste Zeit!“), die für kurzweilige Top-Unterhaltung sorgt. Die musikalische Einstudierung und Leitung der rund 24 Darsteller und der Big Band obliegt Heiko Lippmann. Die Choreografien schuf Christopher Tölle, das Bühnenbild Jan Freese.


Kategorie: Musical


Änderungen vorbehalten! - Angaben ohne Gewähr! - Stand:02.03.18
© Fotos der Vorstellungen: Sandtheater: Märchenstunde(AKRIDA Theatermanagement GmbH/AKRIDA Theatermanagement GmbH) Sandtheater: Bilder einer Ausstellung(Akrida Theater Management GmbH/Akrida Theater Management GmbH) Sandtheater: Berlin, ick liebe Dir!(AKRIDA Theatermanagement GmbH/AKRIDA Theatermanagement GmbH) Sandtheater: Berlins Geschichten(Akrida Theater Management GmbH/Akrida Theater Management GmbH) Ne Million ist so schnell weg(K & K Productions/K & K Productions) Sandtheater: Berlin, ick liebe Dir!(AKRIDA Theatermanagement GmbH/AKRIDA Theatermanagement GmbH) MAMMA MACCHIATO(Promo/) Dan Sperry(d2m/d2m) MAMMA MACCHIATO(Promo/) Männerabend(Theater Mogul GmbH/Theater Mogul GmbH) Nicolai Friedrich: MAGIE - mit Stil, Charme und Methode(Sebastian Konopix/Sebastian Konopix) MAMMA MACCHIATO(Promo/) Danceperados of Ireland(Concertbüro Zahlmann GmbH/Concertbüro Zahlmann GmbH) Footloose - Das Musical(Seeberg Showproduction/Seeberg Showproduction) Anastacia(Peter Svenson/Peter Svenson) Hairspray(Concertbüro Zahlmann GmbH/Concertbüro Zahlmann GmbH) Hairspray(Concertbüro Zahlmann GmbH/Concertbüro Zahlmann GmbH) Sandtheater: Max und Moritz(Akrida Theater Management GmbH/Akrida Theater Management GmbH) Hairspray(Concertbüro Zahlmann GmbH/Concertbüro Zahlmann GmbH) Sandtheater: Berlin, ick liebe Dir!(AKRIDA Theatermanagement GmbH/AKRIDA Theatermanagement GmbH) Sandtheater: Märchenstunde(AKRIDA Theatermanagement GmbH/AKRIDA Theatermanagement GmbH) Sandtheater: Bilder einer Ausstellung(Akrida Theater Management GmbH/Akrida Theater Management GmbH) Hairspray(Concertbüro Zahlmann GmbH/Concertbüro Zahlmann GmbH)

...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite