www.berlinchecker.dewww.berlinchecker.de

FEINDE - HOSTILES

film-plakat
Universum Film GmbH

Empfohlen von...
Full Banner

Cast & Crew: Christian Bale, Rosamund Pike, Wes Studi, Timothée Chalamet, Paul Anderson, Jesse Plemons
Regie: Scott Cooper
Drehbuch: Scott Cooper
Produktion: Scott Cooper, John Lesher, Ken Kao
Länge: 134 Min.

Kinostart: 31. Mai 2018

FEINDE - HOSTILES

INHALT

„Die amerikanische Seele ist in ihrer Essenz hart, isoliert, stoisch und mörderisch. Sie ist bisher noch niemals aufgetaut.“ D.H. Lawrence

New Mexico, 1892. An der Schwelle zur industriellen Revolution gibt es in Amerika längst keine Büffel-Herden mehr, die angestammten Indianer sind besiegt, der ehemalige Wilde Westen wandelt sich rasant zu Siedlungen und Städten - und zwei unerbittliche Feinde, die sich einst in den Indianer-Kriegen bekämpft haben, werden zu einem letzten, unerwarteten Zusammentreffen gezwungen.

Es sind der ehemalige Kriegsheld U.S. Army-Captain Joseph Blocker (Christian Bale) und der seit Jahren im Gefängnis sitzende Cheyenne-Häuptling Yellow Hawk (Wes Studi). In Ford Berringer, einem Gefängnis-Vorposten in New Mexiko, wird Yellow Hawk an Blocker überstellt. Blocker soll den Häuptling in das Stammesland der Cheyenne nach Montana eskortieren. Ein zynisches Unterfangen, denn Yellow Hawk ist sterbenskrank und seine Familie, die ihn begleiten darf, wird dort nicht etwa in die Freiheit entlassen, sondern soll sofort zwangsweise in ein Indianer-Reservat überführt werden. Nach zehn Jahren blutigem Krieg zwischen Weißen und Indianern ist Blocker immer noch voller Hass und macht keinen Hehl daraus, dass er es besser fände, der Häuptling würde im Gefängnis sterben. Blocker empfindet es auch als Affront, dass ausgerechnet er seinem verhassten Erzfeind Yellow Hawk, der viele von Blockers Army-Kameraden im Kampf getötet hat, begleiten soll. Entrüstet lehnt er ab. Erst als man Blocker mit dem Kriegsgericht und der Streichung seiner Pension droht, willigt er widerstrebend ein, die Indianer in ihre Heimat zu begleiten.

Gemeinsam mit einigen Soldaten und der Familie von Yellow Hawk macht sich die ungleiche Truppe schließlich auf die schwierige Reise. Es dauert nicht lange, da begegnen sie der schwer traumatisierten Prärie-Siedlerin Rosalie Quaid (Rosamund Pike), die als Einzige ihrer Familie einen Komantschen-Überfall auf ihre Farm überlebt hat. Schweren Herzens schließt sie sich der Gruppe an.

Bald merken sie, dass sie verfolgt werden. Wieder sind es die Komantschen auf Kriegspfad. Nur mit großer Not können Blocker und seine Leute den Überfall abwehren, einige Angreifer töten und den Rest der Indianer in die Flucht schlagen. Bei der Weiterreise am nächsten Morgen findet die Truppe die geflohenen Komantschen ermordet am Wegesrand. Es war das blutige Werk von Yellow Hawk, der sich nachts mit seinem Sohn Black Hawk (Adam Beach) aus dem Lager geschlichen hatte, um die Angreifer zu töten.

Schließlich erreicht die Gruppe eine kleine Garnison-Stadt, wo sie von Lieutenant Colonel Ross McCowan (Peter Mullan) herzlich aufgenommen und bewirtet werden. Um McCowan einen Gefallen zu erweisen, stimmt Blocker zu, auch einen gefangenen Soldaten namens Charles Wills (Ben Foster) und dessen Bewacher bis in die nächste Stadt mitzunehmen, wo Wills wegen Gräueltaten, die er im Krieg begangen hat, gehängt werden soll. Blocker und Wills scheinen sich von früher her zu kennen, was bei der Weiterreise zu Spannungen zwischen den beiden führt. Wills schafft es, zu entkommen und die Lage spitzt sich weiter zu.

Die Gruppe setzt den gefährlichen Weg durch das unwegsame Land und eine extrem feindselige Umgebung fort. Langsam entspannt sich die Situation zwischen den Soldaten und den Cheyenne. Aber werden sie es schaffen, das Ziel ihrer Reise gemeinsam zu erreichen? Und wenn ja - was wird dann geschehen? Ein blutiger Showdown in den Jagdgründen der Cheyenne gibt darauf die Antwort…



Offizielle Homepage: 

Text / Fotos: © Universum Film GmbH