www.berlinchecker.de
Suppen Rezepte

Suppe bezeichnet eine gewöhnlich warme, flüssige bis dünnbreiige Speise, die in der Regel aus Wasser, Milch, Käse, Gemüse, Obst, Fleisch, Fleischextrakten, Fisch, Fetten, Gewürzen, Kochsalz, Zucker, Getreideprodukten und weiteren Zutaten hergestellt wird.

Ferner werden dem meist als Vorspeise servierten Gericht zusätzliche Bestandteile wie Suppeneinlagen beigefügt. Es wird im Allgemeinen zwischen klaren und gebundenen Suppen unterschieden.

suppe

Die Suppen-Etikette

Mit diesen Tipps beherrschen Sie die hohe Kunst des Suppe-Löffelns richtig:


Tipp: 1

statt sahne - für herzhaftes: Mineralwasser mit viel kohlensäure eignet sich hervorragend, um Suppen und Saucen schaumiger aufzuschlagen. Dadurch erhalten sie mehr Geschmack. So lässt sich ein Großteil der Sahne sparen.

Tipp: 2

Bei Suppen und Eintopf gibt man Salz und Gewürze frühzeitig dazu, damit der Geschmack sich voll entfalten kann.

Tipp: 3

Hat eine Speise zu viel Salz ab bekommen, kann man sie retten. Man kocht sie unter Zugabe von einigen rohen Kartoffelscheiben noch einmal auf. Die Kartoffeln wieder aus dem Gericht nehmen.

Tipp: 4

Feine Brühe: Eine schöne Gelbe-Farbe für Brühe die als Suppengrundlage verwendet werden soll, bekommen sie wie folgt hin:

Sie halbieren eine gewaschene; nicht geschälte, Zwiebel und legen diese mit der Schnittfläche nach unten in eine heiße Pfanne (ohne Fett). Lassen diese dann schön Braun werden und ansonsten wie gewohnt mit gehackten Suppengrün, Wasser und evtl. Fleisch/Knochen aufsetzen.

Die Röststoffe der Zwiebel gelangen nun in die Brühe und so bekommt diese dann ihre schöne Farbe

 



-


Listen-Übersicht aller ´´Suppen´´ Rezepte:

Weihnachtliche Blaukrautsuppe mit Ingwer, Apfel und Orange

Zutaten:
  • 600 g Blaukraut
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL frisch geriebener Ingwer
  • 1 Apfel (säuerlich)
  • 2 Orangen
  • 3 EL Preiselbeeren
  • 3 EL Reis (Basmati- oder Jasminreis)
  • 1.5 l Gemüsebrühe
  • 125 ml trockener Rotwein
  • Schuss Apfelessig
  • 2 EL Olivenöl
  • Rohrzucker / Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Nelke
  • 1/2 TL gemahlener Kümmel

Rezeptmenge für: Personen
Zeitaufwand: ? Min.
Kompliziertheit: Schwierigkeitsgrad

Zubereitung:

1. Vom Blaukraut die äußeren Blätter entfernen, teilen, Strunk entfernen, waschen und danach in feine Streifen schneiden. Zwiebel schälen und grob würfeln. Ingwer reiben (auf Menge von 1 EL). Apfel waschen und in grobe Stücke teilen. Orangen heiß waschen, auf Menge von 1 TL Schale abreiben (nur Schale, kein weiß, sonst bitter), dann halbieren und auspressen. Nelke (und Kümmel auf Menge von 1/2 TL) mörsern.

2. Öl im tiefen Kochtopf erwärmen und darin Zwiebeln kurz glasig werden lassen. Dann Blaukraut, Ingwer, abgeriebene Orangenschale und Reis hinzugeben und kurz andünsten. Anschließend kommen Zimt, gemahlene Nelke und Kümmel dazu, was alles gut untergemischt und mitangeröstet wird. Mit dem Rotwein ablöschen und kurz einköcheln lassen. Nun wird die Gemüsebrühe aufgegossen und einmal aufgekocht. Der Schuss Essig kommt nun hinzu, damit das Blaukraut seine Farbe behält. Bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze 15 Min. weich kochen. In den letzten 5 Min. kommen noch die Apfelstücke hinzu.

3. Nach der Köchelzeit kommt der ausgepresste Orangensaft (max. 125 ml) hinzu. Danach wird alles fein püriert. Abgeschmeckt wird die Suppe mit Salz, Pfeffer, Zucker und dem Preiselbeerkompott. Alles noch einmal aufkochen lassen.



Hinweise / Bemerkung:

Kochgeschirr: tiefer Kochtopf, Kochlöffel, Messbecher, Gemüse- und Kochmesser, Saftpresse, Reibe, EL, TL

Quelle-Rezept-Text (©): CC BY-SA 3.0 DE by Cosmosoup by Simmerl Quelle-Rezept-Bild (©): CC BY-SA 3.0 DE by Cosmosoup by Simmerl

...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite
...Rezept drucken
- ...als PDF speichern

Kommentare zu den ´´suppen´´ Rezepten

Quelle: Einleitender-Text - Suppe bezeichnet eine ...: Absatz In Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. URL: de.wikipedia.org - Lizenz: Creative Commons Attribution/Share Alike

Quelle: Tipp 1 - Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM) c/o Kohl PR & Partner GmbH www.mineralwasser.com

Quelle: Tipp 2 - Verband der Kali- und Salzindustrie e. V. www.vks-kalisalz.de

Quelle: Tipp 3 - Verband der Kali- und Salzindustrie e. V. www.vks-kalisalz.de

Quelle: Die Suppen-Etikette - Deutsches Suppen-Institut im Verband der Hersteller kulinarischer Lebensmittel e. V. (VKL) www.suppeninstitut.de