www.berlinchecker.de
Käse Rezepte

In der Küche findet der Käse in vielen Speisen und Zubereitungsarten Verwendung, am bekanntesten ist heute wohl das Käsefondue und das Raclette. Zu jeder gepflegten Tafelrunde gehört als Dessertgang eine Auswahl guter Käsesorten, wobei man richtig mit den milden Käsesorten beginnt und sich - oft in Verbindung mit passenden Weinen - zu den geschmacksintensiveren ´´weiterkostet´´.


Der Expertentipp: Josef Stemmer, Käse- und Milchexperte der LVBM (Bayerischen Milchwirtschaft), zu der Frage:

Warum stinkt Käse?

kaese
Josef Stemmer, Käseexperte der LVBM,
schätzt den Duft reifer Käse.

Das Geheimnis des mal mehr mal weniger dominanten Käsegeruchs liegt in der Käseherstellung. Damit die Käsemasse reifen kann, wird sie mit Bakterien oder auch Schimmelpilzen versetzt. Diese sind für den Menschen völlig unbedenklich und führen dazu, dass die Käsesorten während der Reifung ihren typischen Geschmack entwickeln.

Rotschmierkäse wie Romadur sind dafür bekannt, besonders intensiv zu riechen. Käseliebhaber jedoch schätzen gerade diesen, mit dem Geruch einhergehenden, kräftigen Geschmack. Der Käse wird mit Rotkulturen, die sich von Milcheiweiß und Milchzucker ernähren, versetzt und geschmiert. Wesentlicher Bestandteil der Kulturen ist das Brevibakterium linens. Bei der Reifung entstehen neben der gelb-roten Färbung auch Stoffe wie Ammoniak und Schwefelderivate; sie sind für den intensiven Geruch verantwortlich. Zudem gilt, je älter der Käse, desto stärker riecht er.

Tipp: Gegen den strengen Geruch im Kühlschrank hilft eine kleine Schüssel handelsüblicher Essig. Damit sich der Käsegeruch jedoch gar nicht erst ausbreitet, kann Käse kurzfristig in einem luftdicht verschlossenen Gefäß ohne Vakuumierung aufbewahrt werden.

 



-


Listen-Übersicht aller ´´Käse´´ Rezepte:

Mozzarella bavarese

Zutaten:
  • 2 Bund Radieschen
  • 2 Salatgurken
  • 500 g Mozzarella (4 Stück)
  • 1 TL Kümmel
  • 100 ml Olivenöl
  • 2 Bund Dill
  • Salz
  • Pfeffer

Rezeptmenge für: Personen
Zeitaufwand: ? Min.
Kompliziertheit: Schwierigkeitsgrad

Zubereitung:

1. Radieschen waschen, das Grün entfernen, dabei einige zarte Blättchen für die Dekoration beiseitelegen. Radieschen in dünne Scheiben schneiden. Gurken waschen, schälen, der Länge nach vierteln und die Kerne entfernen. Gurkenviertel noch einmal quer halbieren, die einzelnen Stücke der Länge nach in dünne Streifen schneiden.

2. Mozzarella in Scheiben schneiden und mit den Gurkenstreifen anrichten. Kümmel in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten, bis er anfängt zu duften, grob hacken oder im Mörser zerstoßen. Gurken und Mozzarella mit Olivenöl beträufeln und mit Salz, Pfeffer und Kümmel kräftig würzen.

3. Den Dill waschen, trockenschütteln und die Spitzen abzupfen. Mozzarella bavarese mit Radieschenscheiben, Radieschenblättern und Dill garnieren.



Hinweise / Bemerkung:

Tipp: Sie können das Gericht gut vorbereiten, wenn Sie Gurken und Mozzarella erst unmittelbar vor dem Servieren salzen.

Nährwertangaben: Kilokalorien: 528 (2211 KJ) / Fett: 42g / Kohlenhydrate: 12g

Quelle-Rezept-Text (©): Presse by Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft Quelle-Rezept-Bild (©): Presse by LVBM

...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite
...Rezept drucken
- ...als PDF speichern

Kommentare zu den ´´kaese´´ Rezepten

Quelle: Einleitender-Text - In der Küche findet der...: Absatz In Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. URL: de.wikipedia.org - Lizenz: Creative Commons Attribution/Share Alike

Quelle: Text + Bild ; Warum stinkt Käse? : Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft; LVBM; URL: www.milchland-bayern.de