www.berlinchecker.de

Eier

eier

Was bedeutet der Code auf dem Ei?

Der Erzeugercode hat folgenden Aufbau:
1. Code für das Haltungssystem ( 0 = Ökologische Erzeugung / 1 = Freilandhaltung / 2 = Bodenhaltung / 3 = Käfighaltung

2. Ländercode (Herkunft) / Zwei Buchstaben für den EU - Mitgliedstaat, in dem das Ei produziert wurde, zum Beispiel: AT = Österreich, BE = Belgien, DE = Deutschland, NL = Niederlande

3. Identifizierung des Betriebs: Jeder Mitgliedstaat hat ein System eingerichtet, mit dem Erzeugerbetrieben eine individuelle Nummer zugewiesen wird. Es können weitere Stellen angefügt werden, um einzelne Bestände/Ställe zu identifizieren.

Extra-Info:

Eier Klein, aber oho!

Eier zum Frühstück

Mit seinen vielen Vitaminen und Mineralstoffen ist das Ei besonders wertvoll für die menschliche Ernährung.

So enthalten Eier die fettlöslichen Vitamine A, D und E in bedeutenden Mengen sowie die wasserlöslichen Vitamine des B-Komplexes B2, B6, B12, Biotin, Niacin und Folsäure.

Die B-Vitamine im Ei werden für Stoffwechselfunktionen in Körperzellen benötigt, dort sind sie am Ab- und Umbau von Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten beteiligt.

Darüber hinaus ist das Ei ein wahres Energiebündel, denn die in Eiern enthaltenen Proteine sind für die Entwicklung von Gehirn und Muskeln sehr wichtig und fördern so Konzentration und Leistungsfähigkeit. Eier sind einfach unschlagbar, wenn es um natürliche Proteinquellen geht, und somit zum Frühstück genau die richtige Wahl, um fit und aktiv den Tag zu beginnen.

Quelle: Einleitender Text - Was bedeutet der Code auf dem Ei ?: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft URL: www.bmel.de

Quelle: Text - Klein, aber oho!: IDEi Informationsgemeinschaft Deutsches Ei e.V. URL: www.deutsche-eier.info



...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite