www.berlinchecker.de

Aktuelle Tour- und Event News

Rock Meets Classic

Live Tour 2020 mit Alice Cooper, Joyce Kennedy, Thunder u.a.

Liebe Fans und Freunde von Rock der auf Klassik trifft: Freuen Sie sich mit dem Rock meets Classic Ensemble auf den Superact ALICE COOPER! Der Schock-Rocker, der längst zur Kultfigur mit Legenden-Status avanciert ist, wird der Headliner der RmC-Tour 2020. Die mögliche Auswahl seiner Hits ist gigantisch und reicht von „School´s Out“ oder „I`m 18“ bis hin zu „Poison“ oder „House Of Fire“. Welche Songs ALICE COOPER nächstes Jahr bei RmC aufführt, soll heute natürlich noch nicht verraten werden. Fest steht: „Alice wollte nach den umjubelten Gastspielen 2014 unbedingt noch einmal bei uns auf der Bühne stehen“, erklärt Mat Sinner, der Musikalische Leiter von RmC. „Und wir wollten ihn mindestens genauso sehr zurück haben, denn Alice ist totaler Kult und feiert 2020 sein 50-jähriges Bühnenjubiläum bei uns, worauf wir besonders stolz sind!“ Mr. Cooper bringt 2020 seinen Gitarristen Tommy Henriksen mit, der ihm auch bei den Hollywood Vampires, Coopers Bandprojekt mit Schauspieler Johnny Depp, zur Seite steht!

Neben Alice Cooper, dürfen sich die Rock meets Classic Fans jetzt schon auf Joyce „Baby Jean“ Kennedy", die Leadsängerin der Funk-Rock-Soul Band Mother´s Finest freuen, die in Deutschland (und Europe) schlagartig durch ihren unvergessenen Live-Auftritt beim WDR „Rockpalast“ 1978 bekannt wurden. Mega-Hits wie „Baby Love“ oder auch „Mickey´s Monkey“ gehören bis heute zu den Höhepunkten eines jeden Konzerts der US-Rockband.

Für den fulminanten Auftakt sorgen 2020 die britischen Rock-Legenden THUNDER, die nach ihrer Wiedervereinigung 2011 mit ihren Album-Veröffentlichungen in ihrer Heimat regelmäßig die Top 10 entern und es mit „Rip It Up“ 2017 auch in Deutschland auf Platz 24 schafften. Kenner wissen, dass THUNDER seit 1989 bis heute zu den besten Rock-Liveacts der Welt gehören. Was allen voran am charismatischen Sänger Danny Bowes, den fantastischen Riffs von Gitarrist Luke Morley und tollen Hits wie „Low Life in High Places“ oder „Back Street Symphony“ liegt.

Weitere Acts sind natürlich in Planung!

TICKETS




...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite

Ozzy Osbourne - No More Tours 2

Die Abschiedstour der Rockikone würdigt fünf Jahrzehnte Live-Performance-Geschichte mit zwei Jahre andauernder Welttour!

OZZY OSBOURNE, Rock-and-Roll-Hall-of-Fame-Mitglied und Grammy-gekrönter Sänger/Songwriter, enthüllte jetzt Details zu seiner kommenden „NO MORE TOURS 2“ - Tour, eine Referenz an seine „No More Tours“-Konzertreise von 1992. Die Bekanntgabe der Europa-Shows der legendären Musikikone erweitert die bereits angekündigte Nordamerikatour mit seinen langjährigen Mitstreitern, Zakk Wylde (Gitarre), Blasko (Bass), Tommy Clufetos (Schlagzeug) und Adam Wakeman (Keyboard).

Der von Live Nation produzierte europäische Teil startet Ende Januar in Dublin, gefolgt von Konzerten in England, Deutschland, Schweden, der Schweiz, Italien und dem Finale in Barcelona. In Deutschland sind zwischen dem 13. und 19. Februar München, Frankfurt, Hamburg und Berlin die Stationen, bevor er am 27. Februar in Zürich sein einziges Schweizer Konzert gibt. Begleitet wird OZZY hierbei von Special Guest Judas Priest.

Im Sommer spielte OZZY bereits Headliner-Shows bei den Download Festivals in UK, Paris und Madrid sowie bei Firenze Rocks, Copenhell, dem Grasspop Metal Meeting und dem Sweden Rock Festival. „Ich bin mit gleich zwei erfolgreichen Musikkarrieren gesegnet worden“, erklärte OSBOURNE. „Diese letzte Tour ist mein Abschiedsgeschenk an meine Fans und jeden, der sich über die letzten fünf Jahrzehnte an meiner Musik erfreut hat.“

Auf seiner kommenden Farewell Tour zelebriert OSBOURNE über fünf Jahrzehnte als Performer, sowohl als Solokünstler als auch als Leadsänger von Black Sabbath, mit denen er 2017 auf Abschiedstour durch Europa unterwegs war.

Die Tour, die bis 2020 andauert, markiert das Ende von OZZYs weltweiten Konzertreisen, auch wenn der legendäre Künstler zukünftig die eine oder andere ausgewählte Show spielen wird. OZZY hat im Laufe seiner Karriere mehr als 100 Millionen Alben verkauft.

17.02.2020, 19:30 Uhr - Dortmund, Westfalenhalle
24.02.2020, 19:30 Uhr - Berlin, Mercedes-Benz Arena
03.03.2020, 19:30 Uhr - Hamburg,Barclaycard Arena
05.03.2020, 19:30 Uhr - München, Olympiahalle
07.03.2020, 19:30 Uhr - Mannheim, SAP Arena

TICKETS




...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite

Peter Maffay & Band

50 Jahre Peter Maffay: Diesmal wird es laut!

Genau zwei Jahre sind seit seiner erfolgreichen MTV Unplugged-Tour verstrichen, wenn Peter Maffay im Februar 2020 auf die Bühne zurückkehrt. 22 Städte stehen auf dem Programm, von Kiel bis München und von Köln bis Berlin sind wieder fast alle großen Hallen dabei. Aber diesmal wird es laut! Peter Maffay und seine Band haben ein Rockalbum mit neuen Titeln eingespielt, denn obwohl Peter Maffay 2019 sein 50. Bühnenjubiläum und seinen 70. Geburtstag feiert, möchte er nichts wiederholen und nichts recyceln. „Wir blicken nicht zurück, wir konzentrieren uns auf das, was uns heute beschäftigt“, sagt er.

Deutschlands erfolgreichster Rockmusiker und seine Band freuen sich schon jetzt auf die Jubiläumstour. „Wir sind dankbar, dass es so viele Menschen gab und gibt, die uns begleitet, gefordert und motiviert haben, und die immer noch an unserer Seite sind.“, sagt er. „Auch wenn es vielleicht ein bisschen abgedroschen klingt, aber es ist wahr, und man kann es nicht oft genug sagen: Das Publikum ist das Wichtigste, ohne das Publikum ist alles nichts.“

Seine Fans sind für Peter Maffay daher fast wie langjährige Freunde, die weiter entfernt wohnen: „Man kann sie nicht so oft treffen, wie man gerne möchte, aber spätestens nach ein, zwei Jahren sollte man sich wiedersehen, damit die Verbindung nicht abreißt. Das Schönste ist, wenn es sich dann so anfühlt, als sei man gestern erst auseinander gegangen. Das sind Momente, die man mit nichts aufwiegen kann. Uns bedeutet diese Gemeinschaft sehr viel. Das Jubiläum wollen wir ausgiebig mit einem Album und einer Tour feiern.“

TICKETS




...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite

Michael Buble

Große Arena-Tour im Herbst 2019 Konzerte in Hannover, Berlin, Hamburg, Köln, Oberhausen, Mannheim, Leipzig und München

Das Warten hat ein Ende! Michael Bublé kommt mit „love“, so der Titel seines neuen Albums, und einer sensationellen Live-Show zurück. In Deutschland präsentiert der kanadische Superstar seine Hits und die aktuellen Songs vom 29. Oktober bis 10. November in Hannover, Berlin, Hamburg, Köln, Oberhausen, Mannheim, Leipzig und München. Die Fans erwartet seine unnachahmliche und unwiderstehliche Mischung aus Swing, Pop und Soul. Ein Feuerwerk aus Licht- und Videoeffekten bildet die monumentale, optische Kulisse für den Ausnahme-Entertainer und sein Orchester.

Michael Bublé glaubte zu wissen, was Liebe bedeutet. Immerhin hat er mehr als 60 Millionen Tonträger weltweit zu diesem Thema verkauft. Das Schicksal wollte es jedoch, dass er noch viel dazu lernen musste, als sein Sohn Noah schwer erkrankte und die Familie dadurch auf eine emotionale Reise geschickt wurde, die alles in Frage stellte. Inzwischen ist der Optimismus zurückgekehrt und die Gewissheit, dass die Musik wieder eine zentrale Rolle im Leben von Michael Bublé einnehmen kann.

Live ist der schlagfertige Crooner in seinem absoluten Element. Hier entfaltet sich der Charme des leidenschaftlichen Performers ebenso wie die Qualität seines authentischen Repertoires aus Standards und eigenen Kompositionen. Eine grandiose Stimme, frappierender Charme und absolute Disziplin vereinen sich bei ihm zu erstaunlichen Entertainer-Qualitäten.

Die Bühne ist Michael Bublés Terrain. Sein Aufstieg von kleinen Clubs zu den größten Konzert-Arenen ist Ausdruck von unglaublichem Talent und enormer Publikumswirkung. Sein Repertoire kennt keine Grenzen. Es ist handverlesen und schlägt gekonnt den Bogen vom Evergreen über Pop-Rock-Hymnen zu modernen Klassikern. Bublé wandelt scheinbar mühelos zwischen den Genres, Jazz, Swing und Pop, prägt jedoch alle Songs mit stilistischem Gespür und vokaler Ausdruckskraft.

TICKETS




...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite

C H E R

Superstar CHER kommt nach über 15 Jahren das erste Mal wieder für 5 Konzerte nach Deutschland!

Sie ist eine Legende! Heute verkündete Superstar CHER ihre ersten Deutschlandkonzerte seit 15 Jahren. Als Multitalent und Ikone, die vom Oscar über den Emmy bis hin zum Grammy auf viele Auszeichnungen blicken kann, freut sich schon heute auf die Konzerte im Rahmen ihrer „Here We Go Again“ Tour 2019 in Europa.

CHER wird während ihrer Tour ihre Fans nicht nur mit einer Auswahl ihrer legendären Hits wie “Believe” oder “Turn Back Time” begeistern, sondern auch neuere Songs ihres gerade erschienenen „Dancing Queen“ Albums – ein Tribute an die Musik von ABBA, präsentieren. CHER zu ihrer Tour: “Ich freue mich sehr auf meine Konzerte in Europa und meine Fans in Deutschland!”

Nach ihrem überragenden Erfolg und den hervorragenden Kritiken zu CHERs Rolle im Film “Mamma Mia 2 – Here We Go Again” wird die vielfach ausgezeichnete Sängerin, Schauspielerin und überragende Showperformerin ihre Fans in Europa und Deutschland begeistern.

Ihre Karriere begann in den 1960ern mit Sonny & Cher, und schnell wurde sie in der männerdominierten Showbranche ein atemberaubender Superstar und ist bis heute weltweit eine der anerkanntesten Entertainerinnen überhaupt. Seit über fünf Jahrzehnten regiert CHER regelmäßig die Charts, verkaufte über 100 Millionen Alben und kann auf mehr Erfolge zurückblicken als so mach andere Künstler zusammen: als Plattenkünstlerin genauso wie als Filmschauspielerin, Broadway Star und sogar Regisseurin für Film und TV. 2018 eroberte CHER einmal mehr die Kinoleinwände mit einer beeindruckenden Rolle im Mega-Filmhit „Mamma Mia! Here We Go Again”, gefolgt von der Veröffentlichung ihres neuen Albums “Dancing Queen”, welches vom Filmhit inspiriert wurde.

TICKETS




...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite

Udo Lindenberg kommt!

2019 Völlig neue Tour - Gigantisches musikalisches Feuerwerk - Viele Überrascungen

Die fetteste Rockrevue der Welt, schrieben die Kritiker euphorisch darüber. Und nun steht es fest: 2019 kommt UDO LINDENBERG wieder auf Tour! Mit völlig neuem Programm, einer Fülle von musikalischen Panik- Komplizen und jeder Menge visueller Überraschungen. In der Panik- Zentrale brodelt gerade die Ideen-Maschine, alle Apparate drehen auf voller Power. Denn nach einem Jahr des Grübelns und Diskutierens, des Prüfens und Erforschens, steht nun fest: Am 31. Mai 2019 wird der Startschuss in Bremen gesetzt – und dann reist Udo Lindenberg mit seinem Tross quer durch die Bunte Republik Deutschland.

Er ist Maler, Schriftsteller, Filmemacher, Komponist, Sänger und Erfinder des Deutschrock in einer Person, ein interdisziplinärer Künstler, wie es in Deutschland keinen zweiten gibt. Wie das Magazin Rolling Stone vermerkt: "Seit seinem Mega-Comeback gelingt ihm einfach alles." Vielleicht am deutlichsten - jedenfalls authentisch wie nirgendwo sonst – beweist das Udo Lindenberg wenn er auf der Bühne steht und ganz ohne Panik losrockt. Im Mai 2019 wird es wieder soweit sein.

 

Udo Lindenberg – LIVE 2019

25.06.2019 - Hannover, TUI Arena

28.06.2019 - Köln, LANXESS arena

02.07.2019 - Mannheim, SAP Arena

05.07.2019 - Stuttgart, Hanns-Martin-Schleyer-Halle

09.07.2019 - Oberhausen, König-Pilsener-Arena

12.07.2019 - Dortmund, Westfalenhalle

TICKETS




...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite

Muse - Simulation Theory World Tour

Neben dem Konzert am 29. Juni im Kölner RheinEnergieSTADION spielen sie eine weitere Show am 10. September in der Berliner Mercedes-Benz Arena.

MUSE kündigten jetzt Zusatzshows für ihre Simulation Theory World Tour an, die am 22. Februar in Houston, Texas startete und die Grammy-Gewinner und Multi-Platin-Rock-Ikonen durch die USA, Kanada, UK und Europa führt. Neben dem Konzert am 29. Juni im Kölner RheinEnergieSTADION spielen sie eine weitere Show am 10. September in der Berliner Mercedes-Benz Arena.

Muse sind weltweit für ihre explosiven und bahnbrechenden Live-Shows bekannt, und diese Tour stellt keine Ausnahme dar.

Muse bestehen aus Matt Bellamy, Dominic Howard und Chris Wolstenholme. Ihr kommendes Album wird am 9. November veröffentlicht. Ihr letztes Studioalbum, Drones, erschien im Juni 2015 und erreichte auf Anhieb die Nummer 1 in 21 Ländern rund um den Globus inklusive ihrem ersten Nr.-1-Album in den USA. Das Album wurde im Februar 2016 als bestes Rockalbum mit einem Grammy Award ausgezeichnet. Seit ihrer Gründung 1994 haben Muse sieben Studioalben veröffentlicht und weltweit über 20 Millionen Alben verkauft.

Weltweit als eine der besten Live-Bands anerkannt, haben Muse zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter u.a. zwei Grammy Awards, einen American Music Award, fünf MTV Europe Music Awards, zwei Brit Awards, zehn NME Awards und sieben Q Awards.

TICKETS




...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite

Alice Cooper - Special Guest: Black Stone Cherry

Bei sechs Deutschlandkonzerten im September/Oktober 2019 feiert Alice Cooper, dass er seit einem halben Jahrhundert als Musiker aktiv ist!

1969 erschien das Debüt seiner gleichnamigen Band. Das runde Jubiläum Coopers, der zuletzt als Teil der Superstar-Truppe „The Hollywood Vampires“ hierzulande unterwegs war, ist ein guter Grund, jetzt wieder unter eigenem Namen aufzutreten. Ohnehin besitzt der Schock-Rocker inzwischen Kultstatus, den er sich mit spektakulären Shows hart erarbeitet hat. Unzählige Hits und Klassiker gehören für ihn dabei zum Pflichtprogramm, darunter „School’s Out“, „I’m Eighteen“, „Elected“, „Only Women Bleed“, „No More Mr. Nice Guy“, „Poison“ oder „Under My Wheels“.

Neuen Schub bekam die Achterbahn-Karriere des US-amerikanischen Sängers 2017: Die CD „Paranormal“ wurde ein internationaler Mega-Erfolg, erreichte in den deutschen Albumcharts gar Rang 4. Sein 27. Studio-Album erschien mittlerweile auch als Konzertmitschnitt. „A Paranormal Evening with Alice Cooper at the Olympia Paris“ macht eindrucksvoll deutlich, dass Alice Cooper und seine mit Gitarristin/Sängerin Nita Strauss, Bassist Chuck Garric, den Gitarristen/Sängern Ryan Roxie und Tommy Hendriksen sowie Schlagzeuger Glen Sobel besetzte Band auf der Bühne in ihrem Element sind. Die in theatralischem Rahmen eingebetteten Auftritte verdienen in der Tat die Bezeichnung ‚einzigartig‘, schließlich ist Alice Cooper der Erfinder des Schock-Rock. Der Priestersohn aus Detroit war der erste, der Horror-Elemente wie zum Beispiel abgehackte Puppenköpfe, eine Guillotine, Würgeschlangen, den Galgen, einen elektrischen Stuhl plus jede Menge Kunstblut in ein Rock-Konzert einbaute und so das Live-Genre nachhaltig beeinflusste. <&p>

Der verheiratete Familienvater, der zudem Filmschauspieler („Wayne’s World“, „Freddie’s Dead“, „Bigfoot“), Moderator der Radiosendung „Nights with Alice Cooper“ und begeisterter Golfer (Handicap 2) ist, sagte Anfang 2018 im Interview mit dem Nachrichtensender N-TV: „Solange die Musik wirklich gut ist, kannst du alles sein, was Du willst: Dann kannst du die Musik auf die Bühne bringen und mit allem dekorieren, was du willst. Aber das Lied steht an erster Stelle. Der Kuchen kommt vor der Glasur. Und ich habe halt einen Kuchen mit sehr viel Glasur."

TICKETS

Quelle © Text/Fotos: [+][-]

Textquellen:


eventim.de
Fotos:
Alice Cooper: Von Biha - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link
Muse: Von swampa - https://www.flickr.com/photos/swampa/4309210040/, CC BY 2.0, Link
Peter Maffay: Von JesterWr - Eigenes Werk, CC BY 3.0, Link
Michael Buble: Von Eva Rinaldi, CC BY-SA 2.0, Link
Cher: Von David Carroll - https://www.flickr.com/photos/22925961@N07/14033265331, CC BY-SA 2.0, Link
Herbert Groenemeyer: Von Superbass - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link
Mark Knopfler: Von Ckuhl, CC BY-SA 3.0, Link
Phil Collins: Von Dicknroll - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link
ZZ Top: Von Craig ONeal - originally posted to Flickr as ZZ Top Live, CC BY-SA 2.0, Link
Lynyrd Skynyrd: Von jayuzi - IMG_1434, CC BY-SA 2.0, Link
Toto: Von Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird Biopresto als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben). - Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird angenommen, dass es sich um ein eigenes Werk handelt (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben)., CC BY-SA 3.0, Link
P!nk: Von https://www.flickr.com/photos/blumonkey14/ - https://www.flickr.com/photos/71655949@N00/8537347943 (cropped), CC BY-SA 2.0, Link
Udo Lindenberg: Von © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons), CC BY-SA 4.0, Link

...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite