www.berlinchecker.dewww.berlinchecker.de
×

Anzeige
Kfz-Versicherung Sonderkündigung 728x90
Anzeige

 
Tipp 05: Wieder im Stau? Tipps für Vielfahrer
auto_stau
 Stau

Wieder im Stau? Tipps für Vielfahrer

Für Berufs- und Vielfahrer sind die vielen Stunden auf der Straße im LKW oder PKW oft eintönig. Dichter Verkehr, Stau und Termindruck erhöhen den Stresspegel und nicht selten wird dieselbe Strecke mehrfach in der Woche zurückgelegt. Allerdings können gerade Routine, Stress und wenig Abwechslung Gründe für Fahrfehler sein, die schlimmstenfalls zu einem Unfall führen.

Mit Abwechslung, gezielten Pausen und einer entspannten Fahrweise können Vielfahrer ihre Konzentration aufrechterhalten und tragen damit zu ihrer eigenen Sicherheit bei.

Die Deutsche Verkehrswacht hat Tipps:

Durchatmen:
Genervt, weil Sie wieder im Stau stehen? Atmen Sie tief durch! Sie können an der Situation nichts ändern und andere Verkehrsteilnehmer kommen ebenfalls nicht voran. Ein guter Song im Radio bringt Sie auf andere Gedanken.
Pausieren:
Trotz Termindrucks sind regelmäßige Pausen wichtig, weil ansonsten die Aufmerksamkeit nachlässt. Ein paar Schritte an der frischen Luft tun dabei jedem Fahrer gut.
Neue Wege:
Wer jeden Tag dieselbe Strecke fahren muss, fährt eventuell weniger aufmerksam, als wenn er die Strecke nicht kennt. Tipp: Fahren Sie ab und zu einen Umweg oder eine andere Strecke.
Trinken:
Auf langen Fahrten sollte der Fahrer ausreichend trinken. Das hilft, die Konzentration aufrecht zu erhalten. Am besten geeignet ist Mineralwasser. Limonade oder Cola enthalten in der Regel zu viel Zucker und lassen den Fahrer nach einem kurzen „Zuckerschock“ umso schneller ermüden.
Essen:
Der Apfel zwischendurch sättig nachhaltig und sorgt für anhaltende Konzentration. Schokoriegel oder fettreiches Essen lassen den Körper dagegen ermatten.
Training:
Wer viel sitzt, sollte sich zum Ausgleich in der Freizeit bewegen. Gerade im Fahrzeug lässt sich die Sitzhaltung wenig verändern und der Fahrer sitzt oft über Stunden in derselben Position. Regelmäßige Rückengymnastik, Schwimmen oder Laufen sorgen für einen starken Rücken.
Perspektivwechsel:
Sie sind unter der Woche bereits viel mit dem Auto unterwegs? Dann lassen Sie am Wochenende Ihren Partner fahren. So können Sie als Beifahrer durchatmen und auf die Umgebung achten.

Quelle / Text: Pressemitteilung - Deutsche Verkehrswacht www.deutsche-verkehrswacht.de - Datum: Berlin, 24. Mai 2012
Quelle / Bild: Stau public domain


...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite